Registrieren
Alin Coen dreht mit Rugbymannschaft ein Musikvideo
Drucken
Geschrieben von Manuela Wiedemann   
Montag, 5. März 2012

eine Szene aus dem heute veröffentlichten Video
eine Szene aus dem heute veröffentlichten Video

Alin Coen hat mit der Frauenmannschaft des FC St. Pauli ein gelungenes Musikvideo gedreht. Eine mal etwas andere Rugby-Werbung. 

Alin Coen Band ist eine deutsche Singer-Songwriter-Formation, die im Mai 2007 gegründet wurde. Sie spielt eine Mischung aus Folk,Jazz und Pop. Musikalisch bewegt sich die Band zwischen Akustik, Funk, Pop und Folk. Prägnant ist der Gesangsstil von Alin Coen. Die vier Musiker der Band Alin Coen kommen aus Weimar und Hamburg.(Quelle: Wiki)

Artikel empfehlen
Kommentare (6)add comment

Adrian Heber said:

194
Naja...
Das video ist ja ganz nett. Warum man sich aber zu so nem laaahmen titel ausgerechnet rugby als visuelle unterstützung aussucht erschließt sich mir nicht. Nur weils ums festhalten geht kann ja net der einzige beweggrund gewesen sein.
Wie dem auch sei, ich bin vorm rechner kurzzeitig eingeschlafen ߘ
März 05, 2012

Volker Schütt said:

113
...
Also ich finde es ziemlich cool...
März 06, 2012

Matthias Hase said:

381
...
dafür ist die dazugehörige pm alles andere als werbung für das rugby. die releavnten "w" werden nicht im ansatz beantwortet. da frage ich mich, was soll der aufriss dann? leider wieder eine chance vertan, rugby mit einer guten aktion in die medien zu bringen. schade!
März 06, 2012

Manuela Wiedemann said:

1575
...
... bei dem Video handelt es sich um ein Musikvideo, was sich Rugby als Videomaterial zur Hilfe genommen hat. Es ist die Freiheit der Musikerin ihr Video zu gestalten und nicht an den Rugbyspielerinnen (in diesem Fall). Es handelt sich also NICHT um einen Werbefilm mit schöner Hintergrundmusik, sondern um ein Musikvideo mit einem wirklich sehr gut geschnittenen Video. Schaut einfach mal auf die Facebookseite der Alin Coen Band, da werdet ihr sehen, dass die Band über 10.000 Fans hat. Wenn diese 10.000 Fans das Video anschauen, werden die meisten sicherlich nicht ausschliesslich auf das Werbezeichen auf dem Rugbyball schauen, sondern sie sehen einen gut gemachten Film, der einen ersten Eindruck von Rugby vermittelt. Und wenn sich von 10.000 Fans der eine und die andere jetzt mehr für Rugby interessieren sollte, dann ist mir jegliches versehentlich zu sehendes Logo oder sonst irgendetwas herzlich egal.
März 06, 2012

Klaus-Uwe Gottschlich said:

328
Visitenkarte für unseren Rugbysport
Wer ein wenig Ahnung von Werbung hat, kann von diesem Videoclip nur gegeistert sein. Rugby und speziell das Frauenrugby, wird dem Betrachter in der kurzen Zeit sehr ansprechend dargestellt.
Alleine die tollen Rugby-Sequenzen mit den Spielerinnen vom SC Sankt Pauli vermitteln eine werbeträchtige Botschaft fürs (Frauen-) Rugby. Eine sehr professionelle Arbeit, gratuliere.
Da bin ich gespannt, wie die obigen Kritiker das demnächst mit eigenen Produkten toppen werden. ;-)).
März 07, 2012

Matthias Hase said:

381
...
@manuela: warum geht ihr damit nicht an die medien? ist doch eine supper sache. pauli hat ja bereits mehrere aktionen gestartet (z.b. das projekt gegen häusliche gewalt). wieso nutzt ihr diese positiven sachen nicht, um euch als rugbyverein und den sport darzustellen? besonders in den lokalen/regionalen medien kann man damit doch punkten. und wenn nike mit ihm boot ist, umso besser. unterstreicht nur die wertigkeit des rugbysports. sich auf die 10k fans auf youtube zu beziehen mag auf den ersten blick richtig sein, aber die frage ist, ob es die ziel-/anspruchsgruppe ist, die man erreichen will/kann, um rugby nach vorne zu bringen. wenn ihr auf solch eine streuung baut, nutzt ihr dann auch eure social-media-kanäle?
anmerkung: bevor hier was durcheinander gerät: werbung/marketing und pr sind zwei verschiedene paar schuhe - zumindest aus der sicht der pr ...
März 07, 2012

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Montag, 5. März 2012 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >

honeypot@totalrugby.de
Advertisement
Advertisement