Registrieren
Rücktritt einer Legende: Jonny Wilkinson beendet Nationalmannschaftskarriere
Drucken
Geschrieben von TotalRugby Team   
Dienstag, 13. Dezember 2011

Image
Englands Weltmeister-Verbinder Jonny Wilkinson kehrt der Nationalmannschaft den Rücken - (c) Miriam May

Sir Jonny Wilkinson dankt ab. Nach über 13 Jahren und insgesamt 97 internationalen Einsätzen - 91 für England und sechs für die British Lions - hat Englands Weltmeisterschafts-Verbinder 2003 das Ende seiner Nationalmannschaftskarriere verkündet.

Dank seiner einzigartigen Kickstärke, allen voran sein entscheidender Dropkick im WM-Endspiel 2003, galt der sympathische Blondschopf viele Jahre als weltbester Spielmacher. Zuletzt hatte die Kritik an der Spielweise des inzwischen 32-jährigen aber zugenommen und nicht nur deshalb, sondern auch weil der Englische Rugby-Verband (RFU) angekündigt hatte, künftig keine im Ausland aktiven Spieler mehr in seine Auswahl zu berufen - Wilkinson spielt beim französischen Erstligisten Toulon - kam der Rücktritt des britschen Ordensträgers jetzt nicht vollkommen überraschend.

"Die Zeit ist gekommen, dass ich mir eingestehen muss, dass es für mich in der englischen Nationalmannschaft keine Zukunft mehr gibt, es ist nun an der Zeit, dass anderen die gleiche Ehre und Stolz zuteil wird, welche ich über die letzten 15 Spielzeiten und darüber hinaus empfinden durfte", so der Scheidende.

Wilkinsons Karriere, der sein Nationalmannschaftsdebüt 1998 - als 18-jähriger feierte - und insgesamt 1246 internationale Punkte erzielte, war neben seinen sportlichen Erfolgen von zahlreichen schweren Verletzungen gekennzeichnet. Der Ehrendoktor der Universität von Surrey kämpfte sich aber von diesen Ruckschlägen stets in beeindruckender Manier zurück und war auch beim World Cup 2011 erste Wahl in der englischen Nationalmannschaft. Neben dem WM-Titel 2003 wurde das englische Team mit Wilkinson Vizeweltmeister 2007 sowie Six-Nations-Champion in den Jahren 2000, 2001, 2003 und 2011, dabei gelang im Jahr 2003 sogar ein Grand Slam.

Artikel empfehlen
Kommentare (1)add comment

Thomas Hein said:

2558
Danke!!!!!
Hey Johnny,

Danke für alles, für tolle Einsätze für England und die British Lions. Danke für das Wahnsinns-Finale 2003!! Du bist einer der Gründe, warum ich nach 18 Jahren Eishockey jetzt 100% Rugby-Fan bin. Wenn ich diese beiden Sportarten vergleiche, gehörst Du in eine Klasse mit Eishockey-Göttern wie Wayne Gretzky (The Greatest), Mario Lemieux, Gordie Howe oder Bobby Orr.

Thomas
Dezember 21, 2011

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 13. Dezember 2011 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >
honeypot@totalrugby.de
wetten auf tipico.de
Advertisement
Advertisement
Advertisement