Registrieren
Schottlands Rekordnationalspieler Chris Paterson beendet seine internationale Karriere
Drucken
Geschrieben von TotalRugby Team   
Donnerstag, 22. Dezember 2011

Image
Schottlands Rekordmann Chris Paterson ist künftig nur noch für seinen Club am Ball - (c) Miriam May

Die 109 Länderspiele die Chris Paterson seit seinem Debüt beim Rugby World Cup 1999 gegen Spanien für Schottland bestritten hat, sind genauso Landesrekord wie die 809 Punkte die Mossy, so Patersons Spitzname, dabei erzielt hat.

Seine 36 erfolgreichen Straf- und Erhöhungskicks, die er zwischen dem 11. August 2007 und dem 7. Juni 2008 ohne einen einzigen Fehlversuch verwandelt hat, waren bis 2010 - dann überbot Südafrikas Superkickers Morné Steyn Patersons Marke - sogar Weltrekord. Damit bewegt er sich in den Sphären des ebenfalls kürzlich zurückgetreten englischen Goldfußes Jonny Wilkinson.

Doch nicht nur dank seines hervorragenden Fußes war Paterson, der seine Highlander im Sechs-Nationen-Turnier 2007 als Kapitän anführte, einer der wertvollsten Spieler in der Auswahl des Inselstaates. Ganz besonders seine Vielseitigkeit - er bestritt Länderspiele als Eckdreiviertel, als Schlussspieler und als Verbinder - seine große Professionalität, sein sympathische zurückhaltendes Naturell, sein enormer Spielwitz und seine aufopferungsvolle Verteidigung, machten den inzwischen 33-jährigen zu einem der großartigsten britischen Rugbyspieler aller Zeiten.

Sein Rücktritt vom internationalen Geschäft, den Paterson am 21. Dezember verkündet hat, wird nicht nur bei seinen Mitspielern und den Fans der schottischen Auswahl eine große Lücke hinterlassen. Mit Mossy hat ein ganz Großer die Bühne verlassen.

"Auch wenn Chris [Paterson] seine internationale Karriere für beendet erklärt hat, wird er weiterhin, auf und neben dem Feld, großartiges für Edinburgh Rugby leisten. Er ist als hochgeschätzter und beispielhafter Profi ein Vorbild für viele talentierte Nachwuchsleute in unserem Verein, die es sich zum Ziel gesetzt haben seinen unglaublichen Erfolgen nachzueifern, sei es im schwarz-roten Trikot von Edinburgh Rugby oder im Dunkelblau der Schottischen Nationalmannschaft", kommentiert sein Vereinscoach Michael Bradley den Rücktritt seines erfahrensten Profis.

Im Heineken Cup steht Paterson mit Edinburgh nach vier Spieltagen übrigens an der Spitze von Pool 2.

Artikel empfehlen
Kommentare (2)add comment

Mark Schwab said:

2209
Der "große" Shane Williams natürlich auch
Sein letzter Versuch im Abschiedsspiel:

http://www.youtube.com/watch?v=B6ZpjLVnk2c&feature=related
Dezember 23, 2011

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 22. Dezember 2011 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >
honeypot@totalrugby.de
wetten auf tipico.de
Advertisement
Advertisement
Advertisement