Registrieren
Advertisement
DRV Teams
Julius Nostadt vor dem Sprung in die Top 14: Adler-Prop unterschreibt bei Castres Olympique
Geschrieben von TotalRugby Team   
Donnerstag, 5. Dezember 2019

Image
Julius Nostadt ist einer der besten deutschen Rugbyspieler und spielt in der kommenden Saison bei Frankreichs Meister von 2018 Castres Olympique. Foto (c) Keil

Schon seit ein paar Jahren sind drei Hendsemer Rugger desselben Jahrgangs erfolgreich im Haifischbecken französisches Profi-Rugby unterwegs. Mit Julius Nostadt steht einer von ihnen in der kommenden Saison vor dem Sprung in die Top 14, Frankreichs Eliteklasse und die vermeintlich beste Liga der Welt. Gerüchte über einen Wechsel Nostadts von seinem jetzigen Zweitliga-Klub Aurillac zu Castres gab es schon seit einigen Wochen, doch nun hat der Erste-Reihe-Stürmer gegenüber TR bestätigt: Er hat beim französischen Meister von 2013 und 2018 unterschrieben.

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 5. Dezember 2019 )
 
Deutschlands Siebener-Talente in Dubai: Mit John Dawe und Jaco Otto beim Wüsten-Klassiker
Geschrieben von TotalRugby Team   
Dienstag, 3. Dezember 2019

Image
Vor drei Jahren war Jaco Otto bereits im Wolfpack-Einsatz in Dubai. Foto (c) Perlich

Die Dubai 7s sind einer der wichtigsten Termine im Siebener-Kalender und alljährlich der Auftakt der World Rugby Sevens Series. An deren Türschwelle steht seit Jahren die deutsche Siebener-Nationalmannschaft - doch der finale Sprung ist dem Team noch immer nicht gelungen. Deshalb tritt das Wolfpack, bzw. dessen Development Team gute fünf Monate vor den nächsten Hong Kong 7s ab Donnerstag beim hochwertig besetzten Einladungsturnier des Wüsten-Klassikers in der arabischen Mega-Metropole an. Neben dem Wolfpack-Development-Team, in dem sich einige prominente Namen wiederfinden, ist auch der U-19 Nachwuchs in Dubai mit einer Mannschaft vertreten.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 3. Dezember 2019 )
 
Interview mit DRV-Generalsekretär Volker Himmer
Geschrieben von DRV Pressemitteilung   
Donnerstag, 28. November 2019

Image
Das neuformierte Adler-Team musste am Wochenende eine Pleite gegen die Niederlande einstecken. Foto (c) Seufert-Chang

Nach dem deutlichen offenen Brief des neuen DRV-Präsidenten Harald Hees zur Lage des Verbandes und seinem Aufruf zum Eintritt in den Club der 100 beziehungsweise in den Club der 1000 machte sich eine insgesamt gemischte Stimmung unter den deutschen Rugby-Fans breit. Manche stimmten bereits einen Abgesang auf den DRV an, viele allerdings begreifen die Situation aber auch als Chance zum Aufbruch. Das wurde nicht zuletzt deutlich durch den starken Zuspruch beim Länderspiel der Schwarzen Adler in Heidelberg gegen die Niederlande, wo über 2700 Zuschauer das Team unterstützten und damit mehr als doppelt so viele wie beim Relegationsspiel gegen Portugal. Auch DRV-Generalsekretär Volker Himmer unterstreicht im Interview, dass die aktuelle Lage eine schwierige, aber dennoch keine aussichtslose ist.

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 28. November 2019 )
 
Deutschlands Fünfzehner-Damen müssen ohne Stammkräfte Lehrgeld zahlen
Geschrieben von TotalRugby Team   
Mittwoch, 27. November 2019

Image
Am Ende war es ein deutliches Ergebnis zu Gunsten der Gastgeberinnen in Metz. Foto (c) France Rugby Militaire Feminin

Am Ende stand im lothringischen Metz gegen die französische Militärauswahl ein 0-56 für unsere deutsche Frauen-Nationalmannschaft zu Buche, die ohne eine Reihe von Top-Spielerinnen auskommen musste. Viel Arbeit steht vor dem Trainerteam Paul McGuigan und Dirk Frase - im Frühjahr stehen weitere Aufgaben für das Team an - ob in der Rugby Europe Championship, oder anderswo, wird aktuell diskutiert.

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 27. November 2019 )
 
Drei TR-Thesen zur Länderspielniederlage gegen die Niederlande
Geschrieben von TotalRugby Team   
Montag, 25. November 2019

Image
Ernüchternd war das Spiel Deutschland-Niederlande. Gleichwohl hat es wichtige Erkenntnisse aus deutscher Sicht gebracht. Foto (c) Kessler

Das Länderspiel gegen die Niederlande war aus deutscher Sicht in mehrfacher Hinsicht ernüchternd, gleichwohl ein ehrlicher Indikator des ovalen Leistungsniveaus hierzulande. Dazu machen dem Verband weiter die finanzielle Probleme zu schaffen - dennoch steht Rugby-Deutschland aktuell gemeinsam hinter seinem Verband und das ist wohl das positivste Zeichen der letzten Tage. Wir analysieren das Geschehen von Heidelberg, auf und abseits des Feldes, mit unseren drei Thesen.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 25. November 2019 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 28 - 36 von 2249

Top Try Scorer - REC Division 1A

Julen Goia Iriberri (ESP)   4
Kehoma Brenner (DRV)   3
Zurab Zhvania (GEO)   3
Adrian Apostol (ROM)   3
Guillaume Rouet (ESP)   3

gesamte Tabelle

Conversions - REC Division 1A

Valentin Calafateanu (ROM)   6
Bradley Linklater (ESP)   6
Ramil Gaysin (RUS)   4
Lasha Khmaladze (GEO)   4
Dan Snee (ESP)   4

gesamte Tabelle

Penalties - REC Division 1A

Merab Kvirikashvili (GEO)   9
Pedro Bettencourt Avila (POR)   8
Valentin Calafateanu (ROM)   5
Ramil Gaysin (RUS)   4
Chris Hilsenbeck (DRV)   4

gesamte Tabelle

Yellow Cards - REC Division 1A

Julien Bardy (POR)   1
Dorin Manole (ROM)   1
Julius Nostadt (DRV)   1
Levan Datunashvili (GEO)   1
Mark Sztyndera (DRV)   1

gesamte Tabelle

Red Cards - REC Division 1A

honeypot@totalrugby.de
Advertisement
Betway Sports - Sportwetten Online  – 150 EURO Bonus 2019
Advertisement
Advertisement