Registrieren
HRK tritt mit Super-Rugby-Star in Rumänien zum Shield-Finale an
Drucken
Geschrieben von TotalRugby Team   
Donnerstag, 29. März 2018

Super-Rugby-Star Siegfried Fisiihoi wird am Samstag in Timisoara sein Klub-Debüt geben.
Super-Rugby-Star Siegfried Fisiihoi wird am Samstag in Timisoara sein Klub-Debüt geben.

Die Aufgabe wird für den HRK alles andere als einfach sein. Samstag steht das European Continental Shield Final-Hinspiel des Klubs bei den Timišoara Saracens an. Der rumänische Spitzenklub ist für den deutschen Meister ein alter Bekannter. Denn bereits im vorletzten Jahr trafen beide Teams in der Europacup-Gruppenphase aufeinander, am Ende mit dem knapp besseren Ende für die Rumänen. Dieses Mal geht es allerdings um deutlich mehr - dem Klub winkt die Challenge-Cup-Quali sowie ein großes Finale in Bilbao. Um diesen Traum Realität werden zu lassen, hat sich der Klub noch die Dienste eines Spielers von einem Kaliber gesichert, das es in Rugby-Deutschland wohl so noch nicht zu sehen gab.

Wenn der Heidelberger Ruderklub am morgigen Freitag das Flugzeug in die westrumänische Stadt Cluj besteigt, wird im Klub-Kader auch ein gewisser Siegfried Fisiihoi an Bord sein. Der 1,84 große und 125 kg schwere Weltklasse-Prop hatte bei den Chiefs aus Neuseeland im wohl besten Rugby-Wettbewerb der Welt „Super Rugby“ gespielt und dort den Durchbruch auf der ganz großen Rugby-Bühne geschafft. Unter anderem wurde Fisiihoi die riesige Ehre zu Teil im vergangenen Sommer gegen die British&Irish Lions antreten zu dürfen. Gegen eine erste Reihe bestehend aus den England-Props Joe Marler und Dan Cole, sowie Irland Kapitän Rory Best konnte Fisiihoi mehr als nur mithalten. Die umgewandelte Nummer acht konnte auch im offenen Spiel mit seinen starken Runs überzeugen.

Fisiihoi war dann vom im Besitz von Dr. Hans-Peter Wild befindlichen Pariser Klub Stade Français abgeworben worden, wo er bis Anfang des Jahres auf ein Dutzend Einsätze kam. Nun wird Fisiihoi am Samstag sein Debüt in den Klub-Farben geben. Trotz seines zumindest sehr deutsch klingenden Vornamens sollte man sich als deutscher Rugby-Fan allerdings keine Hoffnungen auf Einsätze mit dem Adler auf der Brust machen, denn der Prop repräsentierte schon mehrmals sein Heimatlandes Tonga. Dennoch ist es ein Novum Spieler eines derartigen Kalibers bald auf deutschen Rugby-Plätzen sehen zu dürfen - der HRK mit seiner bekannten Sturmstärke dürfte durch die Verpflichtung des Super-Rugby-Superstars in Gedränge, Paket und dem offenen Spiel nur noch stärker werden.

 

Glänzte bereits auf allerhöchstem Niveau und ist bald auf deutschen Rugby-Plätzen zu sehen: HRK-Neuzugang Fisiihoi

Gegen Timišoara wird der Klub-Sturm um den prominenten Neuling alle Hände voll zu tun haben. Der aktuelle Tabellen-Vierte der rumänischen Super Liga (3 Siege/3 Niederlagen/ ein Nachholspiel in der Hand), der selbst in der letzten Saison Challenge-Cup-Teilnehmer war, ist gerade für seine Sturmstärke bekannt. Zahlreiche rumänische Nationalstürmer machen das Prunkstück des Partner-Vereins der Londoner Saracens zu einem gefährlichen Gegner, wie die Klub-Recken in der vorletzten Saison bei der 3:10 Heimniederlage erfahren mussten. Das Ziel muss heißen das Hinspiel am Samstag so zu gestalten, dass man im Heimspiel in drei Wochen alle Karten in der Hand hält. Denn die Rumänen haben mit ihrem Halbfinal-Sieg in Hin- und Rückspiel gegen den georgischen HRK-Gruppengegner Batumi bewiesen, dass sie durchaus auch auswärts sehr stark auftreten können.

Beide Klubs kommen aus einer fast ähnlich langen Winterpause, wobei der deutsche Vertreter immerhin seine Irland-Tour mit dem Spiel gegen Munster A absolviert und bereits mit dem Ligaspiel am letzten Wochenende gegen Heusenstamm eine Art Warm-Up-Match hatte. Dementsprechend sieht Klub-Coach Pieter Jordaan seine Jungs bereit: „Wir haben uns in den vergangenen Wochen in aller Ruhe auf die kommenden beiden Begegnungen vorbereitet und sind bestens eingestellt.“ Man erwarte einen physischen Gegner und über die vier Halbzeiten des Finales gehe es auch darum zu beweisen, wer am Ende die Basics besser ausführe.

Beim HRK werden die eigenen Fans das Spiel am Samstag im Klubhaus auf einer Großleinwand verfolgen bevor es dann in drei Wochen mit dem eigenen Anhang im Rücken um den Einzug in den Challenge Cup geht. Dann würde der Klub im kommenden Jahr gegen Klubs von noch größerem Kaliber spielen. Eventuell sogar gegen Siegfried Fisiihois Ex-Klub - den amtierenden Europacup-Titelverteidiger Stade Français - vorausgesetzt dieser schafft den Klassenerhalt in der Top 14. Denn momentan steht der französische Meister von 2015 nur zwei Pünktchen „über Wasser“ vor dem Vorletzten Brive und nur drei Zähler vor Schlusslicht Oyonnax.

Artikel empfehlen
Kommentare (2)add comment

Boudewijn Vertonghen said:

3905
Live-Übertragung
Gibt es im Internet eine Live-Übertragung zu diesem Spiel? Rumänien überträgt alle oder fast alle Liga-Spiele...und das Continental Shield Halbfinale? Nur im rumänischen Fernsehen oder auch im Internet?
März 30, 2018

Uwe Diedrichs said:

96
...
TVR Timisoara streamt auch, aber mit Geoblocking.
März 30, 2018

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 29. März 2018 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >

Gruppen - EPCR

  SP
Femi-CZ Rugby Rovigo415
Heidelberger RK415
Fiamme Oro Rugby Roma412
Valladolid Rugby49
  SP
Timisoara Saracens419
GD Direito46
Mogliano Rugby42
Kituro Schaerbeck40

Ergebnisse - EPCR

Sa, 23. Jan 2016
15:00 Uhr
Kituro Schaerbeck
Kituro Schaerbeck
0:62 Femi-CZ Rugby Rovigo
Femi-CZ Rugby Rovigo
Spielbericht

Sa, 16. Jan 2016
15:00 Uhr
Femi-CZ Rugby Rovigo
Femi-CZ Rugby Rovigo
32:13 Mogliano Rugby
Mogliano Rugby
Spielbericht

14:00 Uhr
Heidelberger RK
Heidelberger RK
3:10 Timisoara Saracens
Timisoara Saracens
Spielbericht

Sa, 09. Jan 2016
15:00 Uhr
GD Direito
GD Direito
22:12 Valladolid Rugby
Valladolid Rugby
Spielbericht
honeypot@totalrugby.de
wetten auf tipico.de
Advertisement
Advertisement