Registrieren
Rugby Legende outet sich als schwul
Drucken
Geschrieben von Manuel Wilhelm   
Samstag, 19. Dezember 2009

Image
'Ich bin in erster Linie ein Rugbyspieler. Ich bin ein Mann und zufälligerweise schwul.'

“Alfie” hat es getan – der walisische Superstar der in 100 Einsätzen für sein Land 41 Versuche erzielen konnte, ist der erste globale Rugbystar der sich noch als Aktiver dazu bekennt, homosexuell zu sein.

Gareth Thomas ist Rekordnationalspieler seines Landes und hat die British Lions als Kapitän aufs Feld geführt. Man könnte meinen solch einen Mann kann nichts aus der Bahn werfen, doch Thomas hatte Angst, Angst vor der Reaktion der Leute, Angst vor den Folgen seines Outings – vor allem für seine Familie – und Angst davor nur noch als “schwuler Rugbyspieler” in Erinnerung zu bleiben. “Ich bin in erster Linie ein Rugbyspieler. Ich bin ein Mann und zufälligerweise schwul.”, berichtet der 9. beste Try-Scorer im internationalen Rugby aus seinem Innenleben. “Es ist völlig egal was ich mache wenn ich in meinen eigenen vier Wänden bin, das hat nichts damit zu tun was ich als Rugbyspieler erreicht habe.”, so der Ex-Nationalspieler weiter.

Trotz der oben beschriebenen Sorgen hat der 35-jährige, der hofft mit seinem Coming Out nachfolgenden schwulen Rugbyspielern helfen zu können, sich zu diesem schweren Schritt durchgerungen. Er beschreibt die Zeit, in welcher er seine Sexualität verstecken musste, als sehr hart und auch deshalb wolle er mit seinem Geständnis eine “Nachricht” an andere homosexuelle schicken. Es geht ihm nicht darum nun einen “Kreuzzug” zu starten, so Thomas weiter.

Den Schritt in die Öffentlichkeit hatte der Kapitän des walisischen Grand Slam Teams (2005) im Vorfeld mit seinen engsten Freunden und seiner Familie besprochen, welche seine Entscheidung akzeptierten und ihn weiterhin unterstützen werden. Seine Mannschaftskameraden bei den Cardiff Blues wussten schon vorher von seiner sexuellen Orientierung und “hatten kein Problem damit”.

Werde Aktiv…Support TotalRugby – Es gibt zahlreiche Wege TotalRugby zu unterstützen, hier findest Du ein paar davon.

Thomas selbst weiß seit seinem 16. oder 17. Lebensjahr von seiner Homosexualität, hat diese aber zu Beginn nicht akzeptieren wollen. Es hat ihn also fast 20 Jahre gekostet mit seiner Sexualität so im Reinen zu sein, dass er den Schritt in die Öffentlichkeit wagte.

In einer Zeit in der Marketingexperten Sportlern häufig das Image von unverwundbaren Gladiatoren aufdrücken, hat Thomas sehr großen Mut bewiesen und womöglich tatsächlich vielen anderen den Weg für einen freieren und unbeschwerteren Umgang mit ihrer sexuellen Orientierung geebnet.

Artikel empfehlen
Kommentare (14)add comment

Toulousian said:

881
...
Finde ich klasse, das er sich geoutet hat. Hoffentlich hat das eine Signalwirkung auf Profisport, so dass wir in zehn Jahren nicht mehr darüber sprechen müssen, sondern das es einfach normal ist, das ein Mann einen anderen Mann liebt und trotzdem ein super Sportler sein kann.

Daumen hoch für Gareth Thomas!
Dezember 19, 2009

tilone said:

396
...
das sollte längst normal sein, denn es gibt auch gute schiris (siehe nigel owens), die andere sache ist, dass er es seine gesamt karriere geheimgehalten hat!schade, dass er sich schämt...
Dezember 19, 2009

Mandrason said:

142
...
guter Schritt von Thomas, aber sich zu outen ist leider nicht so einfach wie es sich so manch einer vorstellt.. hat seine Gründe warum die allerwenigsten Profi-Sporlter dies zugeben können, unsere Gesellschaft ist für sowas leider in vielen Belangen nicht tolerant genug..
Dezember 20, 2009

altensteiger said:

1125
...
Mir interessiert nur das sportliche und nicht was manche privat machen.
Dezember 20, 2009

Chris said:

74
...
nun ja ich glaube grade im traditionsbewussten rugby ist das nicht verwunderlich sich erst so spät zu outen ich meine er ist der erste Rugbyspieler von dem ich jemals gehört habe der homosexuell ist bzw sich geoutet hat. ich finde es aber auch gut !
Dezember 20, 2009

Erbani said:

1485
keiner muss sich outen
Trotzdem, je mehr dazu bereit sind im Spitzensport mit seiner Vorbildfunktion, desto besser.
Dezember 20, 2009

Mamra said:

296
why this photo
Iam very disappointed, why this photo??? to show he is all matcho?? I have seen better PR photos - bad choice
Dezember 22, 2009

Asi said:

1604
...
Ich finde ihn echt Geil!
Dezember 22, 2009

BenStadeSarrois said:

676
...
erstens ist die "diskussion" von vornherein hinfällig, mit der thematisierung wird die "sache" an sich schon als "hui... kuck mal da, der is ja schwul" abgestempelt, und zweitens ist er nun wirklich nicht der erste auf internationaler ebene der sich "outet"...
Dezember 22, 2009

ree said:

125
...
Da springen sogar die Mainstream Medien an!
http://www.bild.de/BILD/sport/mehr-sport/2009/12/20/schwuler-rugby-star/gareth-thomas-bekennt-sich-zu-homosexualitaet.html
Dezember 22, 2009

HornyHorn said:

72
Noch mehr Bild..!
Kurzes Statment seiner Frau:
http://www.bild.de/BILD/sport/mehr-sport/2009/12/27/gareth-thomas/rugby-star-homosexuell-das-sagt-seine-frau.html
Dezember 27, 2009

Bisi said:

157
...
in der aktuellen Ausgabe des SPIEGEL ist auch ein Artikel zu lesen
Dezember 28, 2009

blackpudding said:

96
...
Spiegel Artikel
http://f.imagehost.org/view/0310/Spiegel
Dezember 30, 2009

Rugby XIII said:

831
...
Ian Roberts (Australien Rugby League Spieler) ist auch Schwul. Leider er spielt nicht mehr.
Mehr info hier (Englisch) http://en.wikipedia.org/wiki/Ian_Roberts_(rugby_league)
Januar 11, 2010

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 24. Dezember 2009 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >

Internationale Rugby News

honeypot@totalrugby.de
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement