Registrieren
Am Vorabend der Moskau 7s: DRV VII startet ambitioniert in den EM-Sommer
Drucken
Geschrieben von TotalRugby Team   
Freitag, 18. Mai 2018

Image
Nach harter Trainingseinheit in Heidelberg geht es für die DRV VII morgen in Moskau los. Foto (c) Grzanna

So selbstbewusste Töne hat man von einer deutschen Siebener-Mannschaft seit dem Aufstieg in Europas höchste Spielklasse GPS im Jahr 2011 nicht gehört. Unter der Anleitung des ehemaligen World-Series-Siegers Vuyo Zangqa will die DRV VII die Enttäuschung von Hongkong mit starken Leistungen in der EM-Serie verarbeiten. Morgen geht es für unsere Siebener-Jungs im Moskauer „Oktober-Stadion“ los.

„Wir werden am Samstag aufs Feld gehen und unser bestes geben - dann haben wir eine Chance dieses Turnier zu gewinnen.“ So selbstbewusst gab sich Nationaltrainer Vuyo Zangqa im Gespräch mit TR vor dem heutigen Abflug in die russische Metropole. Der Südafrikaner, der 2009 mit Südafrika die World Series gewinnen konnte gibt die Devise aus: „Wir wollen gut in diese Turnierserie gut starten und mit den Alternativen im Kader wird der Kampf um die zwölf Plätze dann nur noch intensiver werden und wir damit im GPS-Verlauf besser“ - Zangqa war bei seiner jetzigen Nominierung um Kontinuität bedacht, will aber im Verlauf des EM-Sommers denjenigen Spielern eine Chance geben, die sich im Training anbieten.

Wohl noch nie war die Tiefe im DRV-VII-Kader derart gut. Mit Sam Rainger und Claude Brechenmacher fallen zwei extrem starke Halbspieler aus, aber durch Niklas Koch ist für mehr als adäquaten Ersatz gesorgt. Im Entwicklungskader, der zeitgleich in Nancy bei den Stanislas Sevens antritt, sind Robert Haase und Tim Biniak vertreten - zwei Spieler, die schon in Hongkong und bei zahlreichen EM-Turnieren für Deutschland aufgelaufen sind.

Dazu genügt ein Blick auf Liste derjenigen Spieler, die bald von Verletzungen zurückkehren, um zu erahnen welch Kadertiefe die DRV VII mittlerweile entwickelt hat: Sam Rainger, Jarrod Saul, Daniel Koch, Phil Sczcesny und eventuell Sebastian Fromm. Nicht von ungefähr glaubt Zangqa, dass man die meisten knappen Spiele mit einer starken Bank gewinnen kann. Schon in Hongkong hatte der Südafrikaner für DRV-VII-Verhältnisse viel rotiert und versucht die Schlüsselspieler nicht zu überanspruchen. Morgen startet die DRV VII gegen Rekord-Europameister Portugal ins Turnier, bevor es gegen Polen und Irland geht:

Die Ankickzeiten im Überblick

10:06 Deutschland - Portugal

12:51 Deutschland - Polen

15:36 Deutschland - Irland

Speziell die Tatsache, dass die deutsche Mannschaft schon an Tag eins gegen Vorjahressieger und Vizeeuropameister Irland ran muss, ist für Zangqa ein Plus: „Für uns ist gut Irland in der Gruppe zu haben - so werden wir unter Garantie ein hartes Spiel an Tag eins haben. Portugal wird uns sicherlich auch herausfordern, aber mit Blick auf die letzten Resultate und unsere gemeinsamen Einheiten in der Hongkong-Vorbereitung sollten wir da die Nase vorn haben.“ Ein Sieg im Auftaktspiel sei gut für die Nerven und deshalb die absolute Priorität dieser Mannschaft so Zangqa weiter. Insgesamt gehe die Mannschaft und das Trainer-Team guter Dinge in das erste von vier EM-Turnieren: „Wir sind bereit und können es kaum erwarten zu sehen, was die Jungs auf dem Feld abliefern werden.

2600 km weiter westlich wird das Entwicklungsteam der DRV VII indes im französischen Nancy bei den Stanislas 7s antreten. Neben den bekannten Namen, die nach langwierigen Verletzungen Spielpraxis erhalten werden mit den Berliner Gleitze-Brüdern Anton und Phillip, sowie Wolfram Hacker gleich mehrere Spieler aus der U-18 Spielpraxis erhalten. Wenn man sieht, wo der erst 21-jährige Tim Lichtenberg steht, ist der Weg als Teenager in die Mannschaft gar kein sonderlich unrealistischer. Wie Clemens von Grumbkow nach der U-18 EM in Litauen schon meinte: "Wenn diese Jungs ihren Weg weitergehen, muss man sich um die Zukunft der DRV VII keine Sorge machen".

Die Mannschaft für Nancy hat in der Form noch nicht zusammen gespielt, ebenso sind die deutsche Gruppengegner laut Trainer Max Pietrek ein „Überraschungspaket“. Insgesamt steht aber die Weiterentwicklung der einzelnen Spieler und nicht unbedingt die Resultate ganz oben auf der Prioritäten-Liste.

Beide Turniere wird es bei TotalRugby.de im Stream zu sehen geben.

Artikel empfehlen
Kommentare (3)add comment

Carlo Schomacker said:

2941
Tabelle
Müssen wir hier eigentlich weiterhin mit der Tabelle von 2016 auskommen oder gibts da mal nen Update?
Mai 18, 2018

Walter Sill said:

334
Was ist los?
Ich kann es nicht fassen, wo ist der Esprit von Hong Kong geblieben? Das Wolfpack spielte mit angezogener Handbremse, gerade zu gelähmt. Jetzt durchatmen und morgen den 5. Platz anpeilen!
Mai 19, 2018

Walter Sill said:

334
...
Positiv überrascht haben mich Italien, Portugal, Spanien und Schweden. Absolute Negativmannschaft ist für mich Georgien. Ohne Pep und Spielwitz, ausschließlich auf körperliche Stärke bauend - total langweilig.
Morgen geht es für das Wolfpack gegen Russland, 5. Platz ist nun Pflicht. Überhaupt scheint mir auf optimistischen Prognosen ein Fluch zu liegen. Jedes mal, wenn es heißt, das müsst ihr gewinnen, spielt die Mannschaft gehemmt. Die Jungs in Moskau wissen am Besten, woran es liegt, also kommt so weit wie möglich!
Mai 19, 2018

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Freitag, 18. Mai 2018 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >

DRV 7er-Männer

DRV 7er-Frauen

Ranking GPS 2016

P
1 England
Frankreich 36
2 Russland
Russland 34
3 GB
GB - Royals 32
4 GB
GB - Lions 28
5 Spanien
Spanien 24

Deutschland
Deutschland 24
7 Georgien
Georgien 16
8 Italien
Italien 12
9 Portugal
Portugal 10
10 Russland
Belgien 6
11 Polen
Polen 4
12 Schottland
Litauen 2

Ranking Women's Trophy 2016

P
1 Schweden
Schweden 20
2 Schottland
Schottland 18
3 Polen
Polen 16
4 Deutschland
Deutschland 14
5 Rumänien
Rumänien 12
6 Schweiz
Schweiz 10
7 Ungarn
Ungarn 8
8 Tschechien
Tschechien 6
9 Moldawien
Moldawien 4
10 Israel
Israel 3
11 Norwegen
Norwegen 2
12 Dänemark
Dänemark 1
honeypot@totalrugby.de
wetten auf tipico.de
Advertisement
Advertisement