Registrieren
TR-Vorschau DRV XV - Brasilien: Drei Debütanten und der Feinschliff für die WM-Quali
Drucken
Geschrieben von TotalRugby Team   
Freitag, 10. November 2017

Unsere Nationalmannschaft nach dem Abschlusstraining in Leipzig
Unsere Nationalmannschaft nach dem Abschlusstraining in Leipzig

Morgen wird es also tatsächlich wieder ernst für die DRV-Auswahl. Auf dem Papier geht es theoretisch um nicht allzu viel - die deutsche Mannschaft kann zwar in der Weltrangliste im Falle einer Niederlage gleich mehrere Plätze abrutschen. Viel wichtiger wird es jedoch sein, dass sich unsere DRV XV in den kommenden Wochen als Mannschaft neu findet. Nach fast sechs Monaten Pause entscheidet sich in den kommenden Wochen, ob Deutschland dem Traum von der Rugby-WM im Frühjahr ein Stück näher kommen wird.

Heute ist die deutsche Rugby-Nationalmannschaft nach einer fast fünfstündigen Anfahrt per Bus wohlbehalten in Leipzig angekommen, wo am heutigen Nachmittag das abschließende Training auf dem Rasen des Bruno-Plache-Stadions anstand. Bereits gestern hatte Coach Kobus Potgieter seine 23 Männer für Leipzig nominiert und dabei einige Überraschungen parat gehabt.

Mit dem erst 19-jährigen Nikolai Klewinghaus steht ein blutjunges Talent, ausgerechnet vom Bundesliga-Schlusslicht Neuenheim, vor seinem Debüt auf Außen. Wynston Cameron-Dow, sein ehemaliger Vereinskollege bei den Königsblauen, ist weitaus erfahrener aber ebenso erstmals im DRV-Dress unterwegs.

 

Die Aufstellung für das 15 Uhr beginnende Spiel



Potgieter selbst spricht gegenüber TotalRugby von einer „starken Mannschaft“, in der zwar drei neue Gesichter von Beginn an zum Einsatz kommen, die aber trotzdem „gut ausbalanciert „ sei. DRV-Sportdirektor Manuel Wilhelm pflichtet ihm bei: „Das Trainerteam um Kobus Potgieter hat die Gegner gut analysiert und unsere Mannschaft wird daher mit Sicherheit gut vorbereitet in die Spiele gehen. Die zudem zahlreichen neuen Spielern die Möglichkeit bieten sich auf diesem Level zu beweisen.“

Zwar will es keiner der DRV-Offiziellen offen aussprechen, aber gegen Brasilien muss morgen ein Sieg her, auch wenn die Vorbereitung auf die Rugby Europe Championship und das Ausprobieren neuer Spieler und Spielzüge ebenso wichtig sind. Nach vier Siegen in Folge gegen „os Tupis“ käme eine Niederlage einer Enttäuschung gleich. Trotz der klaren Favoritenrolle sieht Sportdirektor Wilhelm einen „sehr interessanten Vergleich zwischen den Kontinenten“.

In nur drei Monaten tritt unsere Nationalmannschaft bereits in Bukarest zur Rugby Europe Championship 2018 an. Diese fünf Spiele werden die zweite Hälfte der WM-Quali sein und nach den Niederlagen gegen Spanien und Russland in diesem Jahr ist die Aufgabe für das Team von Kobus Potgieter äußerst schwer. Umso wichtiger ist es jetzt als Mannschaft wieder eng zusammenzurücken und auf dem Feld ein blindes Verständnis zu etablieren.

Morgen werden die Bedingungen bei windig und nasskalten 7 Grad ein expansives Spiel nicht sonderlich einfach machen. Doch genau das haben unsere Jungs vor wie Steffen Liebig bereits unter der Woche bestätigte. Die Lücken in der Defensive muss sich die DRV XV morgen erarbeiten. Sei es durch schnelles Spiel auf die Außen, clevere Kicks hinter die Defensive oder eine schnelle Ruck-Folge. Coach Potgieter jedenfalls erwartet eine hervorragende Arbeitsmoral seine Männer morgen: „Wir müssen gute Arbeit abliefern und immer wieder aufstehen.“

Ob die neuen Spieler direkt einschlagen und die neu eintrainierten Kombinationen direkt funktionieren bleibt abzuwarten - Potgieter jedenfalls zeigt sich gespannt ob die Generalprobe gut über die Bühne gehen wird. Wir werden für euch vor Ort berichten, laufende Reaktionen einfangen und den von Sport 1 angekündigten Stream teilen.

Artikel empfehlen
Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Samstag, 11. November 2017 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >

Top Try Scorer - REC Division 1A

Julen Goia Iriberri (ESP)   4
Kehoma Brenner (DRV)   3
Zurab Zhvania (GEO)   3
Adrian Apostol (ROM)   3
Guillaume Rouet (ESP)   3

gesamte Tabelle

Conversions - REC Division 1A

Bradley Linklater (ESP)   6
Valentin Calafateanu (ROM)   6
Dan Snee (ESP)   4
Ramil Gaysin (RUS)   4
Lasha Khmaladze (GEO)   4

gesamte Tabelle

Penalties - REC Division 1A

Merab Kvirikashvili (GEO)   9
Pedro Bettencourt Avila (POR)   8
Valentin Calafateanu (ROM)   5
Ramil Gaysin (RUS)   4
Chris Hilsenbeck (DRV)   4

gesamte Tabelle

Yellow Cards - REC Division 1A

Mathieu Visensang (ESP)   1
Giorgi Nemsadze (GEO)   1
Javier de Juan (ESP)   1
Zurab Zhvania (GEO)   1
Julien Bardy (POR)   1

gesamte Tabelle

Red Cards - REC Division 1A

honeypot@totalrugby.de
wetten auf tipico.de
Advertisement
Advertisement
Advertisement