Registrieren
TotalRugby Review: 1. Bundesliga - 1. Spieltag
Drucken
Geschrieben von TotalRugby Team   
Sonntag, 26. August 2012

Image
Die junge Mannschaft des TSV Victoria Linden agierte beim Bundesliga-Auftakt reichlich nervös - (c) Stefan Dinse

Die schlechte Nachricht zuerst: Der siebenfache Deutsche Meister DRC Hannover ist zur Auftaktpartie in der Nordgruppe der 1. Bundesliga nicht angetreten und hat sein Team dem allgemeinen Vernehmen nach komplett aus dem Spielverkehr zurückgezogen. Die Grünen hatten die Bundesliga in den späten 90ern und nach der Jahrtausendwende fast nach belieben dominiert, darüber aber die Jugendarbeit vernachlässigt, nun also die schwere Mission Neuaufbau, womöglich in der Regionalliga Nord. Was sonst noch in den Erstligagruppen geschah:

 

Nord

Trotz des traurigen Rückzugs des DRC Hannovers wurde in der Nordgruppe am 1. Spieltag selbstverständlich noch Rugby gespielt. An der Fösse unterlag der nervös agierende Rekordmeister TSV Victoria Linden dem amtierenden Zweitliga-Nordmeister FC St. Pauli mit 22:33 und in der heimischen Rugby-Arena Saarlandstraße kassierte der Hamburger RC bei seiner Erstligapremiere eine schmerzhafte 13:34 Pleite.

 

TSV Victoria Linden – FC St. Pauli 22:33 | LiveTicker | Spielbericht

Hamburger RC – SC Germania List 13:34 | LiveTicker | Spielbericht

DRC Hannover - DSV Hannover 78 0:50

 

 

Ost

Ein defekt des Funkmastes hatte eine LiveTicker-Übertragung der Partie zwischen dem USV Potsdam und dem Berliner RC unmöglich gemacht. Gegen die Erstliganeulinge aus Brandenburg waren die erfahrenen Bundesliga-Rugger aus der Hauptstadt, trotz personellem Umbruch über die Sommermonate, eine Nummer zu groß, am Ende siegte der BRC ungefährdet mit 5:42. Noch deutlicher ging es beim Berliner Derby zwischen dem BSV 92 und dem RK 03 Berlin aus, Erstliga-Neuling BSV verlor dem Heimvorteil zum trotz deutlich mit 8:90.

USV Potsdam – Berliner RC 5:42 | Spielbericht

Berliner SV 92 – RK 03 Berlin 8:90 | Spielbericht | Fotos

 

 

Süd

Ein gefälliges Spiel zeigte der Heidelberger TV bei seinem Erstliga-Comeback beim Nachbarn RG Heidelberg. Nach anfänglicher 10:7 Führung träumten optimistische HTV-Anhänger schon davon Punkte aus dem Fritz-Grunebaum-Sportpark zu entführen, nach 80 Minuten war es aber die RGH die nach 11 Versuchen, von denen Kicker Dieckmann 10 erhöhte, auf der Punktetafel mit 71:17 vorne lag. Eine fulminante Leistung bot der Löwensturm gegen den TV Pforzheim, die starken acht des TSV Handschuhsheim dominierten ihre Gegenüber fast nach belieben, doch die individuelle Klasse von Verbinder Rusell Kupa war am Ende genug um dem Vizemeister den angestrebten 5-Punkte-Sieg zu besorgen. In der gezeigten Form sind die Rhinos aus der Goldstadt allerdings noch kein Meisterschaftsaspirant – Endstand 13:24. Noch 6 Punkte mehr als in der Vorschau prognostiziert schenkte Meister Heidelberger RK dem erschreckend harmlosen SC Neuenheim ein. In der internationalen Truppe der Königsblauen verdiente sich lediglich Nummer 8 Green Craig Bestnoten, während der Deutsche Meister mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu überzeugen wusste – Endstand 42:0.

 

RG Heidelberg – Heidelberger TV 71:17 | LiveTicker | Spielbericht | Fotos

TSV Handschuhsheim – TV Pforzheim 13:24 | LiveTicker | Spielbericht | Fotos

Heidelberger RK – SC Neuenheim 42:0 | LiveTicker | Spielbericht & Video-Highlights

 

 

West

Der RC Mainz war mit breiter Brust in die Partie gegen den RK Heusenstamm gegangen, nach 80 Minuten waren es aber die Füchse die einen 42:0-Sieg mit sechs erhöhten Versuchen bejubeln konnten. Beindruckend war aber die gute Verteidigungsarbeit und Fitness des Erstliga-Neulings aus Rheinland-Pfalz. Noch weniger Mühe hatte der SC Frankfurt 1880 mit dem ASV Köln, nach zwei Testspielpleiten – gegen den RK Heusenstamm und den TSV Handschuhsheim – scheinen die Hessen noch rechtzeitig in Schwung gekommen zu sein, gegen die wackeren Rheinländer stand es bei Abpfiff 81:0. Eine erste kleine Überraschung war der deutliche Sieg des RC Aachen – in der letzten Saison nur am grünen Tisch vor dem Bundesliga-Abstieg bewahrt worden – beim hoch favorisierten RC Luxemburg. Die Öcher gewannen am Ende deutlich mit 21:0, verpassten allerdings den Offensivbonuspunkt.

 

RC Mainz - RK Heusenstamm 0:42 | Spielbericht

SC Frankfurt 1880 – ASV Köln 81:0 | SpielberichtFotos

RC Luxemburg – RC Aachen 0:21

Artikel empfehlen
Kommentare (10)add comment

TotalRugby Team said:

366
...
Fotos der Partie zwischen dem TSV Handschuhsheim und dem TV Pforzheim online!
 
August 27, 2012
Votes: +3
drc hannover....., Lowly rated comment [Show]

Manuel Wilhelm said:

63
...
@Igor - was genau hat der Rückzug des DRC Hannover mit der Neustrukturierung zutun? Hätte der DRC in der "alten Struktur" jetzt plötzlich mehr als 12 Spieler gehabt? Wäre dann das Manöver der britischen Soldaten welches für den Spielermangel verantwortlich war gecancelt worden?
 
August 27, 2012
Votes: +10

Igor Gerasimovski said:

2052
...
..recht hasse. was ich damit sagen will ist, dass das aufbrechen alter strukturen immer verändrungen in welcher richtung auch immer bringt.
ist doch klar oder?
 
August 27, 2012
Votes: -2

Oliver Winkler said:

941
...
Spielbericht Victoria: Pauli online
 
August 27, 2012
Votes: +0

TotalRugby Team said:

366
...
Der Spielbericht SC Frankfurt 1880 vs. ASV Köln ist nun auch online!
 
August 27, 2012
Votes: +1

Dennis Feidelberg said:

473
Spielbericht SC 1880 - ASV Köln (Frankfurter Sicht) online!!
Spielbericht SC 1880 - ASV Köln (Frankfurter Sicht) online!!
 
August 28, 2012
Votes: +0

TotalRugby Team said:

366
...
Bilder vom Spiel RGH - HTV online!
 
August 30, 2012
Votes: +0

TotalRugby Team said:

366
...
Video-Highlights der Partie Heidelberger RK vs. SC Neuenheim online!
 
August 30, 2012
Votes: +4

Max Joachim said:

68
...
Fotos vom Spiel Berliner SV - RK 03 Berlin online!
 
August 30, 2012
Votes: +1

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 30. August 2012 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >

Tabellen Meisterrunde

   SDP
78 78837340
RK 03 RK 03821934
BRC BRC75926
Germania Germania81420
HRC HRC8-7418
Pauli Pauli8-12911
SG S/G SG S/G7-1696
Union Union8-2932
   SDP
HRK HRK741435
TVP TVP831533
SCN SCN9-923
RGH RGH7-9019
TSV TSV9-21214
RKH RKH7-312
SC 80 SC 806-8611
ASV ASV7-3290
Advertisement

Nächste Begegnungen Meisterrunde

So, 23. Nov 2014 14:00 Uhr
RG Heidelberg
RG Heidelberg
: TV Pforzheim
TV Pforzheim
Saisonstatistik
Letzte Begegnung 06.09.2014
1. Bundesliga
TV Pforzheim - RG Heidelberg   64:7

14:30 Uhr
Berliner Rugby Club
Berliner Rugby Club
: SG Siemensstadt/Grizzlies
SG Siemensstadt/Grizzlies
Saisonstatistik
Letzte Begegnung 20.09.2014
Meisterrunde
SG Siemensstadt/Grizzlies - Berliner Rugby Club   8:33

Sa, 29. Nov 2014 14:00 Uhr
Hannover 78
Hannover 78
: FC St. Pauli
FC St. Pauli
Saisonstatistik
Letzte Begegnung 21.09.2014
1. Bundesliga
FC St. Pauli - Hannover 78   8:40

14:30 Uhr
SC Neuenheim
SC Neuenheim
: RG Heidelberg
RG Heidelberg
Saisonstatistik
Letzte Begegnung 05.10.2014
Meisterrunde
RG Heidelberg - SC Neuenheim   26:21

RK 03 Berlin
RK 03 Berlin
: SG Siemensstadt/Grizzlies
SG Siemensstadt/Grizzlies
Saisonstatistik
Letzte Begegnung 02.10.2014
1. Bundesliga
SG Siemensstadt/Grizzlies - RK 03 Berlin   13:48

RU Hohen Neuendorf
RU Hohen Neuendorf
: Berliner Rugby Club
Berliner Rugby Club
Saisonstatistik
Letzte Begegnung 13.09.2014
Meisterrunde
Berliner Rugby Club - RU Hohen Neuendorf   38:0

15:00 Uhr
ASV Köln
ASV Köln
: Heidelberger RK
Heidelberger RK
Saisonstatistik
Letzte Begegnung 08.11.2014
Meisterrunde
Heidelberger RK - ASV Köln   95:7

TV Pforzheim
TV Pforzheim
: RK Heusenstamm
RK Heusenstamm
Saisonstatistik
Letzte Begegnung 25.10.2014
Meisterrunde
RK Heusenstamm - TV Pforzheim   15:50
honeypot@totalrugby.de
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement