Registrieren
DRV 7s
Neuer Cheftrainer der deutschen Siebener-Rugby-Nationalmannschaft ernannt
Drucken
Geschrieben von DRV Pressemitteilung   
Donnerstag, 3. August 2017


Image
Chad Shepherd hat sich um das deutsche Rugby verdient gemacht: Erst als Trainer und später als Head-Coach.

Die deutsche Siebener-Rugby-Nationalmannschaft bekommt zum 1. August ein neues Trainer-Team. Ex-Südafrika-Spieler und Coach Vuyolwetu Zangqa übernimmt als Cheftrainer zusammen mit dem deutschen Rekord-Nationalspieler Clemens von Grumbkow die Geschicke an der Seitenlinie der DRV VII.


Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 3. August 2017 )
 
Der Aufstieg ist geschafft - aber wie geht es für unsere Siebener-Mädels weiter?
Drucken
Geschrieben von TotalRugby Team   
Freitag, 28. Juli 2017

Die beiden Aufsteiger Hand in Hand: Unsere Mädels mit Schottinnen. Foto (c) Twitter Rugby Europe
Die beiden Aufsteiger Hand in Hand: Unsere Mädels mit Schottinnen. Foto (c) Twitter Rugby Europe

Im zweiten Anlauf nach dem Abstieg aus der Grand-Prix-Serie 2015 gelang unseren Siebener-Mädels am vergangenen Wochenende die Mission Wiederaufstieg. Unter der Anleitung von Nationaltrainer Melvine Smith wurde Tag eins des zweiten EM-Turniers im ungarischen Esztergom zu einem Schaulaufen. Israel (26:0), die Schweiz (29:12) und die Gastgeberinnen (53:5) wurden deutlich geschlagen. Nachdem der Erfolg in einem engen Viertelfinale gegen Finnland noch Mal in Gefahr geriet, folgte im entscheidenden Halbfinale gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten Ukraine der so wichtige 17:7 Erfolg. Doch jetzt wo der Aufstieg feststeht, stellt sich die Frage: Wie geht es weiter mit unseren Siebener-Mädels in Europas Beletage?

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 28. Juli 2017 )
 
Saisonfazit DRV VII: Ordentliches Finish trotz Querelen und Verletztenmisere - wie geht es weiter?
Drucken
Geschrieben von TotalRugby Team   
Mittwoch, 19. Juli 2017

Als Leichtathlet über das Perspektivteam zum frühen Debüt in der DRV VII. Joshua Tasche hat den Weg auf das höchste europäische Niveau schnell gemacht, muss aber in vielen Bereichen noch zulegen. Foto (c) Perlich
Als Leichtathlet über das Perspektivteam zum frühen Debüt in der DRV VII. Joshua Tasche hat den Weg auf das höchste europäische Niveau schnell gemacht, muss aber in vielen Bereichen noch zulegen. Foto (c) Perlich

Mit dem Grand-Prix-Series Turnier in Exeter endete für die deutsche Siebener-Nationalmannschaft eine lange und extrem anstrengende Saison, die im vergangenen Spätherbst mit der Teilnahme bei den Dubai Sevens begonnen hatte. An der Qualifikation für die Sevens World Series scheiterten unsere Siebener-Jungs in Hongkong ein weiteres Mal denkbar knapp. Doch durch eine ordentliche EM-Saison, in der das Ticket für das World Series Quali-Turnier in Hongkong gelöst und der Verbleib unter den Top sechs Nationen Europas gesichert werden konnte, ist man im Team-Management zufrieden mit dem Abschneiden. Immerhin zwei der drei Saisonziele wurden erreicht und das unter nicht immer einfachen Voraussetzungen.

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 19. Juli 2017 )
 
Siebter in Exeter / DRV VII beendet Grand Prix Series 2017 als Fünfter
Drucken
Geschrieben von DRV Pressemitteilung   
Montag, 17. Juli 2017

Image
Sein wohl letztes GPS-Turnier spielete DRV VII Verbinder Fabian Heimpel, der im kommenden Jahr zurücktreten will

Die deutschen 7er-Rugbyherren haben das vierte und letzte Turnier der europäischen Sevens Grand Prix Series 2017 im englischen Exeter auf dem siebenten Platz abgeschlossen. Damit musste man zwar im Abschluss-Klassement noch Wales, das in Exeter Zweiter wurde, passieren lassen. Mit Gesamtrang fünf hat die DRV-Auswahl allerdings das selbst gesteckte Ziel, unter den besten sechs Teams zu landen, klar erreicht. Zudem sicherte man sich neben Irland souverän den zweiten Startplatz bei den kommenden Hong Kong Sevens, wo man erneut die Chance hat, sich für die Sevens World Series zu qualifizieren. Den Turniersieg in Exeter holte Russland, das damit im Schlussspurt noch an Irland vorbeizog und sich zum Siebener-Europameister krönte.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 18. Juli 2017 )
 
EM in Exeter: Hongkong in der Tasche, Gastgeber England geschlagen, Spanien erneut zu clever
Drucken
Geschrieben von TotalRugby Team   
Samstag, 15. Juli 2017

Kapitän Bastian Himmer ging heute mit einer tollen Leistung voran. Morgen im Viertelfinale werden er und der Rest der DRV VII gegen Wales wieder gefordert sein. Foto (c) Perlich
Kapitän Bastian Himmer ging heute mit einer tollen Leistung voran. Morgen im Viertelfinale werden er und der Rest der DRV VII gegen Wales wieder gefordert sein. Foto (c) Perlich

Die wichtigste Nachricht nach Tag eins in Exeter ist: Unsere Siebener-Jungs haben sich zum dritten Mal in Folge das Ticket für Hongkong gesichert. Mit dem extrem wichtigen Sieg gegen den direkten Konkurrenten Italien und dem souveränen Triumph über Gastgeber England heißt es für die deutschen Fans: Hongkong 2018 wir kommen. Das größte und spektakulärste aller Rugby-Turniere weltweit findet erneut unter deutscher Beteiligung statt. Dass dann am Ende gegen Spanien zum wiederholten Male eine knappe Niederlage folgte, trübt das Fazit nur bedingt. Denn noch ist für unser Team alles drin an Tag zwei, der um 13:36 gegen Wales mit dem Viertelfinale beginnt.

Letzte Aktualisierung ( Samstag, 15. Juli 2017 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 73 - 81 von 726

DRV 7er-Männer

DRV 7er-Frauen

Ranking GPS 2018

P
1 Irland
Irland 40
2 Deutschland Deutschland
36
3 Russland Russland 26
4 GB
England 24
5 GB
Frankreich 24

Italien Italien 18
7 Portugal Portugal 10
8 Wales
Wales 10
9 Spanien Spanien 10
10 Georgien Georgien 5
11 Polen
Polen
5
12 Schweden
Schweden 4

Ranking Women's Trophy 2016

P
1 Schweden
Schweden 20
2 Schottland
Schottland 18
3 Polen
Polen 16
4 Deutschland
Deutschland 14
5 Rumänien
Rumänien 12
6 Schweiz
Schweiz 10
7 Ungarn
Ungarn 8
8 Tschechien
Tschechien 6
9 Moldawien
Moldawien 4
10 Israel
Israel 3
11 Norwegen
Norwegen 2
12 Dänemark
Dänemark 1
honeypot@totalrugby.de
wetten auf tipico.de
Advertisement
Advertisement