Registrieren
1. Bundesliga 2011/2012
Spielbericht - 15. Spieltag

Sonntag, 05. April 2009 - 15:00 Uhr
RG Heidelberg Heidelberger RK

RG Heidelberg

Heidelberger RK


3


5


Zuschauer: 200 Schiedsrichter: Florian Forstmeyer


Startaufstellung
Ein- / Auswechslungen
ausgewechselt Hocke, Constantin (Außendreiviertel)
eingewechselt Lehmann, Lukas (Außendreiviertel)
ausgewechselt Schroth, Christian (Prop)
eingewechselt Nagel, Kai (Prop)
45' ausgewechselt Schliwa, Patrick (Prop)
eingewechselt Kerber, Andreas (Dritte Reihe )
49' ausgewechselt Ballerin, Manuel (Dritte Reihe )
eingewechselt Erasmus, Johannes (Dritte Reihe )
60' ausgewechselt Götz, Andreas (Verbinder)
eingewechselt Neureuther, Christoffer (Gedrängehalb)

Ereignisse


    Zusammenfassung

    An diesem Wochenende konnte die RGH ihre Ziele nicht erreichen. Die Orangenen mussten sich dem HRK mit knappen 03:05 Punkten geschlagen geben. In einer wenig ansprechenden Partie konnte lediglich Fabian Heimpel mit einem Strafkick (33.) 3 Punkte für die RGH erzielen.



    Für den HRK verbuchte Christopher Liebig in der 30. Minute einen Versuch, der Klub hatte in Unterzahl auf der rechten Aussenseite angegriffen und die RGH-Verteidigung mit einem Bodenroller überwunden. Die Hausherren hatten leichte optische Vorteile und liefen immer wieder gegen das Malfeld der Nachbarn an, einige Male schaffte man es auch hinein, Schiedsrichter Roberts konnte aber jeweils keinen Versuch geben. Kapitän Güngör lies nach einem schönen Angriff den Ball ca. 30cm vor dem gegnerischen Malfeld fallen und konnte so ebenfalls keine Punkte erzielen. Hatte man sich im Hinspiel noch überrennen lassen, so war die Partie heute doch sehr ausgeglichen. Die RGH Hintermannschaft stand allerdings lediglich auf dem Platz, um die 15 Mann komplett zu machen. Der Sturm sortierte ein ums andere Mal zäh und mühselig den Ball, um dann plötzlich und ganz unerwartet einen halben Meter in die gegnerische Verteidigung hineinzurennen. Schiedsrichter Roberts tat sein Übriges dazu, um das Spiel komplett einschläfernd zu gestalten, indem er jede Aktion sofort abpfiff.



    Nach der zweiten Niederlage in Folge muss sich die RGH nun Gedanken machen, wie sie die Playoffs zu erreichen gedenkt. Nach der Osterpause kommt es mit dem SC 80 Frankfurt knüppeldick, 3 Tage danach folgt die “Englische Woche” mit Handschuhsheim und dem BRC (in Berlin) – wahrlich kein Zuckerschlecken! Sieht man sich aktuell noch auf dem 3. Tabellenplatz, könnte es nach dieser Serie ganz anders aussehen, die Verfolger von Neuenheim und Handschuhsheim sind bereits in Schlagweite, auch der zuletzt so erfolgreiche BRC ist noch ein Kandidat, mit dem man rechnen muss.



    Quelle: rgh-rugby.com

    wetten auf tipico.de
    Advertisement
    Advertisement