Registrieren
1. Bundesliga 2011/2012
Spielbericht - 15. Spieltag

Samstag, 04. April 2009 - 15:00 Uhr
Berliner Rugby Club RK Heusenstamm

Berliner Rugby Club

RK Heusenstamm


88


15


Startaufstellung
Ein- / Auswechslungen
ausgewechselt Ighnaimat, Taisir (Zweite Reihe)
eingewechselt Duarte, Carlos (Zweite Reihe)
ausgewechselt Hackl, Raphael (Schluss)
eingewechselt Afu, John (Schluss)
ausgewechselt Aust, Reinhard (Außendreiviertel)
eingewechselt Hechler, Max (Außendreiviertel)
ausgewechselt Siebenhörl, Boris (Prop)
eingewechselt von der Marwitz, Alexander (Prop)
ausgewechselt van Look, Gerrit (Dritte Reihe )
eingewechselt Konkolewski, Damian (Dritte Reihe )
ausgewechselt Freund, Sebastian (Schluss)
eingewechselt Hernandez, Bruno (Außendreiviertel)
41' ausgewechselt Rainger, Nicholas (Zweite Reihe)
eingewechselt Schuster, Pascal (Dritte Reihe )
45' ausgewechselt Otterbein, Markus (Zweite Reihe)
eingewechselt Gennaro, Gino (Prop)

Ereignisse


    Zusammenfassung

    Stark ersatzgeschwächt fuhren die Männer des RK Heusenstamm am Samstagmorgen per Bahn nach Berlin. Der sich beruflich in London befindliche Bart Karalus erhielt wegen eines Formfehlers keine Erlaubnis, den Flug nach Berlin anzutreten. Dadurch fehlte dem Heusenstammer Team der wichtigste Mann im Sturm.



    Durch die Ausfälle von Sztyndera und Nöth war RKH Coach zu diversen Umstellungen gezwungen, so dass im Spiel die Abstimmung fehlte. Zu Beginn verschafften sich die Berliner im Sturm durch ihre gewohnt übertriebene Härte im Sturm gleich den nötigen Respekt. Nach jedem Tackle gab es einen Schlag, den man später bei den Spielern deutlich im Gesicht oder auf anderen Körperteilen deutlich abgezeichnet sehen konnte.



    Ungewohnte Freiräume in der Dreiviertel der Heusenstammer, die durch die getätigten Umstellungen unvermeidbar waren, nutzten die Gastgeber so legten sie die meisten ihrer 13 Versuche. Durch Versuche von Markus Walger und Bevan Gray sowie einen Strafkick und eine Erhöhung durch Thomas August kamen die Heusenstammer auf ihre 15 Punkte.



    Der Heusenstammer Felix Manger debütierte beim RKH von Beginn an und zeigte deutlich, dass er in der Lage ist, ein komplettes Spiel auf Bundesliganiveau zu spielen.



    Seitens des RK Heusenstamm ist dieses Spiel abgehakt, es gilt sich auf das schwere Spiel beim RK 03 vorzubereiten. Bis dahin stehen Jens Steinweg alle seine Spieler wieder zur Verfügung. Auch wenn die Karten in Sachen Klassenerhalt bereits verteilt sind, werden die Heusenstammer in zwei Wochen beim Spiel beim RK03 Berlin beweisen, dass ihr vorzeitiger Klassenerhalt kein Zufall war.



    RK Heusenstamm: Markus Otterbein (45. Minute Gino Gennaro), Tyler Ashworth, Torsten Krapscha, Frederik Eckert, Benjamin Polheim, Felix Manger, Nicholas Rainger (41. Pascal Schuster), Martin Förtsch, Laurent Hartmann , Thomas August, Jonas Friedrich, Sebastien Hartmann, Markus Walger, Bevan Gray, Dennis Walger. Schiedsrichter: Jens Reinecke (SDRV)

    wetten auf tipico.de
    Advertisement
    Advertisement