Registrieren
1. Bundesliga 2011/2012
Spielbericht - 12. Spieltag

Samstag, 14. März 2009 - 15:00 Uhr
Berliner Rugby Club SC Neuenheim

Berliner Rugby Club

SC Neuenheim


31


16


Schiedsrichter: Frank Himmer


Startaufstellung
Ein- / Auswechslungen
30' ausgewechselt Feidt, Eugen (Dritte Reihe )
eingewechselt Duarte, Carlos (Dritte Reihe )
35' ausgewechselt Huerta, Igor (Außendreiviertel)
eingewechselt Afu, John (Außendreiviertel)
45' ausgewechselt Siebenhörl, Boris (Prop)
eingewechselt von der Marwitz, Alexander (Prop)
30' ausgewechselt Wiegandt, Michael (Dritte Reihe )
eingewechselt Strauch, Björn (Dritte Reihe )
60' ausgewechselt Trick, Marcus (Prop)
eingewechselt Becker, Jan (Außendreiviertel)

Ereignisse


    Zusammenfassung

    Mit einenem eindeutigen 31:16 Sieg gewinnt der Berliner-Rugby-Club gegen den SC Neuenheim aus Heidelberg.



    Das Hinspiel wurde damals in Heidelberg nur knapp mit 13:8 verloren und die Roten sind mit nur einem Punkt für ihre gute Defensive zurück an die Spree gereist. Das heutige Spiel sollte jedoch komplett anders verlaufen. Die Roten waren von Beginn an hell wach und zeigten gute Leistungen in den Standards wie Gasse oder Gedränge. Von einer schnellen Führung per Strafftritt ließ man sich nicht einschüchtern und konterte schnell mit einem 3:3 Ausgleich. Was dann aber folgte war Berliner Rugby auf höchstem Niveau. Drei aufeinanderfolgende Versuche konnte die Berliner Hintermannschaft für sich verbuchen, und es sah nach einer lockeren Angelegenheit aus, so dominant war der BRC in dieser Phase des Spiels. Neuenheim versuchte das Spiel über den Sturm zu retten, doch da war heute für die Jungs nichts zu holen. Der BRC beherrschte das Spiel im Sturm und ließ die Neuenheimer, die sich die letzten 5 min vor Halbzeitpfiff vor dem Berliner Malfeld festgesetzt hatten, keine Chance zu Punkten. In Halbzeit II konnte der SCN nach einem Absprachefehler der Roten sofort nach Anpfiff punkten und zeigte dem Berliner Publikum, dass für sie das Spiel noch nicht vorbei war. Doch die Berliner Verteidgung ließ heute nicht mehr als einen Versuch zu.



    Die Berliner Stürmer dominierten die letzten 30 Minuten im Gedränge und in der Gasse und holten viele Bälle wieder zurück, so dass kein Spielaufbau aus Neuenheimer Sicht möglich war. Die Pakete wurden sofort zu Boden gerissen und mehrfache Phasen des SCN minutenlang direkt vor der Mallinie verteidigt. Die Hintermannschaft verlagert durch gezielte Kicks das Spiel geschickt tief zurück in die Neuenheimer Hälfte. Nach Abpiff war man natürlich sehr froh über den Sieg, jedoch auch etwas enttäuscht, dass kein 4. Versuch und der damit verbundene Offensivpunkt verbucht werden konnte. Alles in allem war das eine der besten Saisonleistungen des BRC. Wer bei den milden Temperaturen und dem tollen Rugbyspiel nicht da war, ist selber Schuld. Die nächste Gelegenheit bietet sich am 21.03. gegen den TSV Handschuhsheim, bei dem der BRC noch eine Rechnung aus der Hinrunde offen hat.

    wetten auf tipico.de
    Advertisement
    Advertisement