Registrieren
1. Bundesliga 2011/2012
Spielbericht - 3. Spieltag

Samstag, 13. September 2008 - 15:00 Uhr
DRC Hannover SC Frankfurt 1880

DRC Hannover

SC Frankfurt 1880


7


53


Startaufstellung
Ein- / Auswechslungen
55' ausgewechselt Wacha, Rolf (Dritte Reihe )
eingewechselt Läpple, Jannis (Zweite Reihe)
60' ausgewechselt Satchwell, Aaron (Dritte Reihe )
eingewechselt Hoss, Julian (Dritte Reihe )
65' ausgewechselt Warrick, Ross (Dritte Reihe )
eingewechselt Howells, Chris (Prop)
70' ausgewechselt Kunde, Stefan (Außendreiviertel)
eingewechselt Berwing, Alexander (Schluss)
75' ausgewechselt (Prop)
eingewechselt Waugham, Joyce (Prop)

Ereignisse


    Zusammenfassung

    DRC Hannover – SC 1880 Frankfurt (7:53)



    Nach der Niederlage der 80er in der letzten Saison, gab es beim DRC Hannover etwas gutzumachen. Die Hannoveraner hatten sich einiges vorgenommen für dieses Spiel. Sieben Fidjianer der britischen Armee zierten die Aufstellung der Gastgeber, alles hervorragende Spieler, denen es innerhalb ihres Teams aber scheinbar noch an System mangelte.



    Die 80er wollten, nachdem noch etwas holprigen Saison-Auftakt, eine steigende Leistungskurve nachweisen und sollten ihr bisher bestes Saisonspiel abliefern. Obwohl durch eine lange Verletztenliste gehandikapt, immerhin fehlten mit Dennis Feidelberg, Andrew Porter und Kicker Russel Kupa drei Leistungsträger der letzten Saison, auch in der Hintermannschaft fehlten die Neuen Spieler Kieran Manavatu und Philip Aporo.



    Die Frankfurter Mannschaft auf dem Platz zeigte jedoch ein beherztes und blitzschnelles Angriffsspiel. Alle der 20 eingesetzten Akteure – darunter 11 sogenannte „Non-Professionals“- ließen dem Gastgeber keine Chance zur Entfaltung und zeigten bestes Rugby.

    Angespornt durch eine überzeugende Leistung des Sturmes, unter der Führung des wieder genesenen Haklers Jamie Houston, mit Platzhoheit und vielen Ballgewinnen, hatte die Hintermannschaft, um den herausragenden Markus Seuseu, alle Möglichkeiten, ihre Gefährlichkeit unter Beweis zu stellen.



    Nach dem Spiel beklagten die geschlagenen Gastgeber eine gefühlt zu hohe Niederlage, die ja auch mit 7:53 (0:22 Halbzeit) drastisch ausfiel und nicht die starke Gegenwehr und den Kampfgeist der Gastgeber widerspiegelte.



    Mit dieser Leistung und weiterer Stabilisierung der Mannschaft sowie des Spielsystems, wird der DRC im weiteren Verlauf der Saison sicher noch für einige Überraschungen sorgen können. Das Ergebnis zeigt unter diesem Aspekt aber auch, dass der SC Frankfurt 1880 eine ansteigende Formkurve verrät und das sich die Mannschaft, seit der Niederlage gegen den TSV Handschuhsheim, stark verbessert hat.



    Aufstellung

    1880: 1 Klinghammer, 2 Houston, 3 Douglas, 4 Read, 5 Wacha, 6 Dobs, 7 Warrick, 8 Satchwell, 9 Matenga, 10 Campell, 11 Brierley, 12 Ewald, 13 Seuseu, 14 Navalu, 15 Kunde



    Auswechselungen

    35.Min. Läpple für Wacha

    60.Min. Hoss für Satchwell

    65.Min. Howells für Warrick

    70.Min. Berwing für Kunde

    75.Min. Waughan für Klinghammer



    Punkte ( Versuch / Erhöhung)

    11.Min. 0:5 Satchwell;
    25. 0:12 Warrick, Kunde;
    32. 0:17 Seuseu;
    38. 0:22 Matenga

    45. 0:27 Satchwell,
    55. 0:32 Warrick;
    60. 7:32;
    65. 7:39 Brierley,Campell;

    wetten auf tipico.de
    Advertisement
    Advertisement