Registrieren
2. Bundesliga Nord
Spielbericht - 5. Spieltag

Sonntag, 25. September 2011 - 15:00 Uhr
FC St. Pauli DRC Hannover

FC St. Pauli

DRC Hannover


68


14


Startaufstellung
Ein- / Auswechslungen
ausgewechselt Bekic, Benjamin (Hakler)
eingewechselt Sieber, Christian (Hakler)
ausgewechselt Runte, Jan (Außendreiviertel)
eingewechselt Runte, Hendrik (Dritte Reihe )
ausgewechselt Sieber, Paul (Prop)
eingewechselt Doumeng, Pedro (Prop)
ausgewechselt Behrendt, Tom (Schluss)
eingewechselt Maury, Julien (Dritte Reihe )

Ereignisse

  • VersucheVersuche
  • ErhoehungenErhoehungen
  • Onesime Oyhenart
  • Vincent Lührs
  • Vincent Lührs
  • Malte Beyerbach
  • Malte Beyerbach
  • Benjamin Bekic
  • Benjamin Heuer
  • Frank Hönicke
  • Lorenz Klingbeil
  • Lorenz Klingbeil
  • Jan Runte
  • Paul Sieber
    • Vincent Lührs
    • Vincent Lührs
    • Vincent Lührs
    • Vincent Lührs

      Zusammenfassung

      St.Pauli verteidigt die Tabellenführung


      Am Samstag konnte die erste Mannschaft des FC St. Pauli an der heimischen Saarlandstraße gegen den DRC deutlich mit 68:14 gewinnen. Der DRC war auswärtsfahrt-geschwächt mit nur 15 Mann angereist, zeigte gute Moral, gab zu keinem Zeitpunkt auf und konnte in diesem Sinne den zweiten Versuch noch in den Schlussminuten legen.


      Auf Seiten der Gastgeber konnte man auf einen großen Kader zurückgreifen, obwohl vor dem Spiel der Ersten auch die Zweite mit einem vollen Spielbogen im Regionalligaderby gegen Exiles siegreich war. So waren die Zeichen schon vor Beginn der Partie deutlich und nach 15 Minuten hatte St. Pauli den Offensiv-Bonuspunkt gesichert. Im Verlauf des Spiels war St. Pauli hinten wie vorne drückend überlegen, konnte dies aber durch die üblichen Unkonzentriertheiten und teilweise sehr kreative taktische Entscheidungen nicht immer in Punkte ummünzen. Hinzu kam eine eklatante Kickschwäche, sodass von den insgesamt 12 Versuchen nur 4 erhöht werden konnten.


      Die Versuche für St. Pauli legtenPaul Sieber, Lorenz Klingbeil (2x), Frank Hönicke, Benjamin Heuer, Onesime Oyhenart, Vincent Lührs (2x), Malte Beyerbach (2x), Benjamin Bekic und Jan Runte.Vincent Lührs steuerte die Kickpunkte bei. Besonders hervorgehoben werden sollten diesmal die beiden Innen der Paulianer, wobei besonders Benjamin Heuer immer wieder erfolgreich bemüht war eine klare Linie in das Angriffs- und Verteidigungsspiel der Hausherren zu bringen.


      In den nächsten Wochen kommen auf die Braun-weißen mit den schweren Auswärtsspielen bei Germania und Hohen Neuendorf sowie dem Heimspiel gegen Potsdam die großen Brocken zu, und man wird sehen, was die letzten Ergebnisse wert sind. Zum jetzigen Zeitpunkt hat man zumindest die Überraschungsniederlagen der letzten Jahre vermieden und immer mit Bonuspunkt gewonnen.

      Advertisement
      Advertisement
      Advertisement
      Advertisement