Registrieren
Advertisement
TotalRugby Forum
Willkommen, Gast
Bitte anmelden oder registrieren.   
WM 2015 in England (1 Leser) (1) Gast
Zum Ende gehen Neues Thema Beliebt: 0
THEMA: WM 2015 in England
#8328
Christoph X. (Benutzer)
Nationalspieler
Beiträge: 598
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Geschlecht: männlich
Aw: WM 2015 in England vor 6 Jahren, 8 Monaten Karma: 10  
Also, ich nehme alles zurück. Ich hätte es Schottland so sehr gewünscht. Diese so unfassbar knappe Niederlage gegen aus meiner Sicht schlechtere Australier... Was für eine Scheiße. Der schlechteste Mann auf dem Feld war heute eindeutig der Schiedsrichter.
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
#8329
Michael Janke (Benutzer)
Schüler
Beiträge: 32
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Aw: WM 2015 in England vor 6 Jahren, 8 Monaten Karma: 0  
OMG, das tut so weh! Nur noch zwei Minuten auf der Uhr und sie verdaddeln die eigene Gasse und verlieren das Match in dem sie immer wieder zurückgekommen sind. Das ist so ungerecht, ich bin so sauer, dass es schon fast weh tut.

Es war ein großartiges Match der Schotten und mal wieder Werbung für dieses unglaubliche Spiel. Ich hoffe nur das haben viele Zuschauer gesehen und ihr Herz für Rugby entdeckt...

Jetzt drück ich den Pumas die Daumen gegen Australien.
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
#8330
Christoph X. (Benutzer)
Nationalspieler
Beiträge: 598
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Geschlecht: männlich
Aw: WM 2015 in England vor 6 Jahren, 8 Monaten Karma: 10  
Es war sicherlich eigene Verpatzheit dabei, dennoch trägt Schiedsrichter Craig Joubert eine Mitverantwortung. Er hat ein deutliches Vergehen aus einer kurz zuvor geschehenen Situation einfach links liegen lassen. Dann hat er Greig Laidlaws Hinweis auf's TMO missachtet. Dabei ist der Offizielle beim TMO gerade dafür da, strittige Situationen deutlich zu machen. Das war ein verdammtes Viertelfinalsspiel und kein Freundschaftsmatch. Joubert hätte sich die Zeit nehmen müssen. Schottland hätte allein das verdient gehabt, bei all dem Kampf. Aber Joubert hat schon das ganze Spiel über keine Werbung für seinen Berufsstand gemacht. Wirklich schade.

Ich bin ohnehin nie ein Fan der Australier gewesen, auch wenn ich persönlich viele australische Expats kenne und schätze. Ich hoffe mehr denn je, dass Argentinien oder spätestens die All Blacks ihnen das heimzahlen.

Wie auch immer. Zumindest für mich war das heute ein Match, wie man es aus dem Fußball kennt. Strittig. Ansonsten ist Rugby eher entspannter.
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
#8331
Christoph X. (Benutzer)
Nationalspieler
Beiträge: 598
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Geschlecht: männlich
Aw: WM 2015 in England vor 6 Jahren, 8 Monaten Karma: 10  
Also, wenn ich mir alles noch einmal anschaue, was im Spiel zwischen Australien und Schottland passiert ist, dann ist Joubert einfach nur eine Schande für den professionellen Rugbysport. Gut, er kann nicht in jeder Situation den TMO befragen. So sind die Regeln. Aber gesunder Menschenverstand hätte ihn ausbremsen müssen. Am Ende schien es, als habe er sich in seinen Entscheidungen selbst verlaufen.

Interessant ist dieses Video hier, das seine Entscheidungen im Finale 2011 zwischen Frankreich und Neuseeland zeigt: https://youtu.be/PuIuXrwPCcc

Joubert vorzuwerfen, er habe parteiisch gehandelt und Mannschaften aus SEINEM Verband (SANZAR) bevorteiligt, liegt da nicht fern, wenn man an die Sache emotional ran geht. Dass zwischen Süd- und Nordhemisphäre starke Konkurrenz herrscht, ist ja sowieso bekannt. Dass nun auch in der Tat nur noch Mannschaften im Halbfinale sind, die auch sonst gemeinsame Sache machen, hat einen seltsamen Beigeschmack. Klar, Wales und Irland sind eindeutig auf sportlichem Weg ausgeschieden. Aber die Leistung Australiens im Spiel gegen Schottland rechtfertigt ein Weiterkommen eigentlich nicht (imho!).
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
#8332
Michael Janke (Benutzer)
Schüler
Beiträge: 32
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Aw: WM 2015 in England vor 6 Jahren, 8 Monaten Karma: 0  
Ich bin auch jetzt noch, trotz einmal drüber schlafen, immer noch sehr unglücklich über das Ausscheiden von Schottland. Aber halten wir doch mal Folgendes fest:

1. Ich würde niemals einem Referee unterstellen, er benachteiligt ein Team absichtlich.
2. Joubert hat auch während des Matches ausgeglichen gepfiffen. Das gilt übrigens auch für die Verteilung seiner vorherigen Fehlentscheidungen.
3. Wie die Replays zeigen, war es kein Abseits, da Nick Phipps den Ball berührt hat. Also eine Fehlentscheidung, die den Schotten den Sieg gekostet hat.
4. TMO ist für Try-Szenarios und gefährliches Foulspiel vorgesehen, nicht für jede andere beliebige Situation.
5. Das Joubert direkt nach dem Abpfiff vom Platz gerannt ist, ist unglaublich.

Aber, und das ist für mich viel wichtiger, wenn ich zwei Minuten vor dem Ende des Matches ein Lineout bekomme, dann MUSS ich das verdammt nochmal in Ruhe runterspielen! Ein einfacher Einwurf auf 2, den Ball kontrollieren, die Uhr runterlaufen lassen. Wie kommen die Spieler auf die Idee so einen hohen Einwurf mit so viel Risiko zu werfen? Ich verstehe es einfach nicht...

Die Schotten hatten das Spiel und alle Karten in der Hand und mit einem kühlen Kopf wäre alles gut geworden. Wer das vergeigt, darf sich nicht über eine Fehlentscheidung des Refs aufregen.
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
#8333
Christoph X. (Benutzer)
Nationalspieler
Beiträge: 598
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Geschlecht: männlich
Aw: WM 2015 in England vor 6 Jahren, 8 Monaten Karma: 10  
Michael Janke schrieb:
QUOTE:
Ich bin auch jetzt noch, trotz einmal drüber schlafen, immer noch sehr unglücklich über das Ausscheiden von Schottland. Aber halten wir doch mal Folgendes fest:

1. Ich würde niemals einem Referee unterstellen, er benachteiligt ein Team absichtlich.
2. Joubert hat auch während des Matches ausgeglichen gepfiffen. Das gilt übrigens auch für die Verteilung seiner vorherigen Fehlentscheidungen.
3. Wie die Replays zeigen, war es kein Abseits, da Nick Phipps den Ball berührt hat. Also eine Fehlentscheidung, die den Schotten den Sieg gekostet hat.
4. TMO ist für Try-Szenarios und gefährliches Foulspiel vorgesehen, nicht für jede andere beliebige Situation.
5. Das Joubert direkt nach dem Abpfiff vom Platz gerannt ist, ist unglaublich.

Aber, und das ist für mich viel wichtiger, wenn ich zwei Minuten vor dem Ende des Matches ein Lineout bekomme, dann MUSS ich das verdammt nochmal in Ruhe runterspielen! Ein einfacher Einwurf auf 2, den Ball kontrollieren, die Uhr runterlaufen lassen. Wie kommen die Spieler auf die Idee so einen hohen Einwurf mit so viel Risiko zu werfen? Ich verstehe es einfach nicht...

Die Schotten hatten das Spiel und alle Karten in der Hand und mit einem kühlen Kopf wäre alles gut geworden. Wer das vergeigt, darf sich nicht über eine Fehlentscheidung des Refs aufregen.

Ich gebe dir vollkommen Recht! Die Schuld liegt im Endeffekt auch bei Schottland. Joubert hätte dennoch auch aufgrund der Rolle, die ein Schiedsrichter im Rugby hat, nicht weniger Ruhe bewahren sollen. Etwas mehr Nigel-Owens-Vaterbesonnenheit eben. Na ja. Shit happens. Es bleibt spannend.
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
Zum Anfang gehen Neues Thema

die neusten Beiträge direkt auf Deinem Desktop erhalten

Advertisement
honeypot@totalrugby.de
Advertisement
Advertisement
Advertisement