Registrieren
Advertisement
TotalRugby Forum
Willkommen, Gast
Bitte anmelden oder registrieren.   
Der pro-Pro Brainpool (1 Leser) (1) Gast
Zum Ende gehen Neues Thema Beliebt: 1
THEMA: Der pro-Pro Brainpool
#3538
Ulrich Scholz (Benutzer)
Junior
Beiträge: 143
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Aw: Der pro-Pro Brainpool vor 12 Jahren, 10 Monaten Karma: 0  
Wieso gibt es eigentlich keinen EuropaCup der "Amateurländer"?

Das ist doch auch wieder relativ schnell eingeschlafen. Traurig sehr traurig.

Aber die Idee, dass man eine "Mitteleuropäische Liga" gründet finde ich interesannt.

Mit Teams aus den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Polen, Österreich, Schweiz, Tschechien. Basel, Zürich, Wien, Salzburg könnten doch auch den Antrag stellen in der deutschen Liga zu spielen.

Der IRB könnte sowas durchaus unterstützen. Ja ich weis.. es fehlt das Geld....

Aber vorallem fehlt es hier in Deutschland am WILLEN an den Visionen!!! Daran wird so eine Liga scheitern! Nicht am Geld.

Im deutschen Rugby gibt es meiner Meinung viel zu viele Leute die so was gar nicht wollen. Ja die auch kein Profirugby in Deutschland sehen wollen. Alles soll wo bleiben wie es ist.. voll Amateurhaft. Der Verband, die Vereine, alle die Rugby zu tun haben.

Hat man irgendwelche Idee, Vision kommt gleich wieder das absolute Totschlagargument... "uns fehlt das Geld". Echt klasse.

Es wird Zeit, dass die Menschen die im deutschen Rugby was bewegen wollen, Verbesserungen erreichen wollen, sich sammeln und versuchen das deutsche Rugby nach vorne zu bringen!
Ihre Ideen sammeln und versuchen umzusetzen, engagiert sind. Nicht einfch die Hände in den Schoss legen und warten bis der "grosse Geldgeber" kommt.

Deutschland möchte zur WM 2015. Tolles Ziel... NUR mit einem Amateurverband, Amateurstrukturen schafft man das niemals!
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
 
Letzte Änderung: 06.07.2009 20:19 von Rugby_Leaguer.
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
#3539
Roland Welsch (Benutzer)
Soccer not allowed!
Nationalspieler
Beiträge: 394
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Geschlecht: männlich Ort: Stuttgart
Aw: Der pro-Pro Brainpool vor 12 Jahren, 10 Monaten Karma: 2  
SErvus RL, nimm mir folgendes bitte nicht persönlich, aber ich halte deinen letzten Beitrag für naiv.

Ob man es nun gut findet oder nicht, aber in diesem kapitalistischen System kann ohne Kapital keine Veränderung zum Guten stattfinden.
Bis auf Fußball spürt jeder sportliche Mitbewerber die Auswirkung der Finanzkrise, ihn diesem Klima ist es unmöglich aus einem Amateursystem in ein wie auch immer geartetes Profisystem überzuwechseln ohne Geld ( was wir nicht haben)

Die Gründe wurden doch schon fast bis zum erbrechen durchdiskutiert, Ohne Investition wird es kurz und mittelfristig nicht gehen und wenn du auf die langfristige Variante spekuliertst muss ich dich auch enttäuschen , bis diese greift hat sich der Rest der Rugbywelt so weiterrentwickelt das wir eher den Anschluß vergrößert als verkleinert haben.

Besser als es jetzt läuft Stichwort High Performance Unit wird es auf absehbare Zeit im deutschen Rugby nicht werden können.
Und sei doch mal ehrlich für den Umstand das CPB und der DRV mit dem Budget eines unteren Fußballregionaligisten arbeiten müßen , machen sie duch das Maximale draus!
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
 
Zensiert!
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
#3542
Walter Sill (Benutzer)
Nationalspieler
Beiträge: 402
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Ort: Bonn
Aw: Der pro-Pro Brainpool vor 12 Jahren, 10 Monaten Karma: 10  
@ mongo,
da kann ich Dir nur zustimmen. Fest steht, ohne die WRA gibt es in naher Zukunft keine spürbare Leistungssteigerung im deutschen Rugby. Hinzu kommt Frankfurt, das eine hervorragende Arbeit abliefert.
Es mag den meisten hier gegen den Strich gehen, (halb)professionelles Umfeld kostet Geld und wir haben das Glück Persönlichkeiten zu haben, die bereit sind, das nötige Umfeld für die Ziele WM 2015 oder Olympia 2016 zu schaffen.
Zum Vergleich: der Bonner SC hat als Fußball-Regionalligist einen Etat von 1,2 Mio €.
Was könnte der DRV mit dieser Summe alles bewegen!
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
#3545
Ulrich Scholz (Benutzer)
Junior
Beiträge: 143
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Aw: Der pro-Pro Brainpool vor 12 Jahren, 10 Monaten Karma: 0  
Nehme es nicht persönlich nur das ist genau die Aussage die ich meinte:

"wir haben kein Geld deshalb können wir keine Veränderungen beiführen. Deshalb lassen wir es wie es ist. SUPER!

Was macht der DRV GENAU um Mehreinnahmen zu erhalten? Was machen die Vereine? Und bitte jetzt nicht mit der Aussage kommen "wegen der Wirtschaftskrise geht nichts". Bevor die Krise da war ging nämlich auch nichts.

Wo sind bzw waren die Bemühungen lukrative Sponsoren an Land zu ziehen? Hat man überhaupt Gespräche geführt.

Und was ist mit den Vereinen, die wurschteln auch so vor sich hin. Nimmt mal ein Verein (Frankfurt) Geld in die Hand wird es sofort verteufelt.

Hat mal einer Ideen, Visionen, wird es madig gemacht.

Deshalb die Aussage,dass ich den Eindruck haben, man möchte den deutschen Rugbysport nicht nach vorne bringen (Stichwort Popularität, Halbprofitum etc). Es soll ein kleiner Randsport bleiben der von ein paar Freaks gesehen wird. Mehr aber auch nicht.


@WRS was meinst Du mit der Aussage, es gäbe Persönlickeiten die sich einsetzen das D bei der WM 2015 spielt? Sind es Geldgeber? Denn mit dem jetzigen Stand wird es Deutschland nie zu einer WM schaffen. Dort spielen nämlich Länder die das Profitum haben, bzw es jetzt langsam einführen. Da hat ein Amateurverband wie der DRV bestimmt nichts mehr verloren.

Und ob Rugby 2016 olympisch ist, steht noch nicht fest. Im Moment sind es nämlich nicht gut aus..
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
 
Letzte Änderung: 07.07.2009 07:22 von Rugby_Leaguer.
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
#3546
Christian Haun (Benutzer)
Jugend
Beiträge: 49
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Aw: Der pro-Pro Brainpool vor 12 Jahren, 10 Monaten Karma: 2  
In gewisser Weise muss ich RL Recht geben, denn das Argument Geld muss generell viel zu oft herhalten! Bewegen wir uns doch mal wieder etwas in die Rugbyniederungen und man wird schnell feststellen, dass es dort nicht das Geld ist das fehlt sondern Einsatz, Zeit und Wille...

Der Aufbau von neuen Vereinen, Rugby im Schulsport oder Hochschulsport wäre bei geeigneter finanzieller Ausstattung sicher einfacher funktioniert bewiesenermaßen aber auch so!

Dafür brauch man keine festangestellten Profitrainer oder große Summen die man investieren kann! Die Argumente mit denen manche ihr "Nichtstun" begründen sind doch nur schwache ausreden...

Aber das ist ja so eon anderes Problem im dt. Rugby, lieber nach den Sternen greifen als einfach mal den Rasen mähen...
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
#3547
DRV Pressemitteilung (Admin)
Admin
Beiträge: 59
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Aw: Der pro-Pro Brainpool vor 12 Jahren, 10 Monaten Karma: 2  
Rugby_Leaguer schrieb:
QUOTE:
Was macht der DRV GENAU um Mehreinnahmen zu erhalten? Was machen die Vereine? Und bitte jetzt nicht mit der Aussage kommen "wegen der Wirtschaftskrise geht nichts". Bevor die Krise da war ging nämlich auch nichts.

Wo sind bzw waren die Bemühungen lukrative Sponsoren an Land zu ziehen? Hat man überhaupt Gespräche geführt.


Was der DRV macht? Er hat u.a. die Deutsche Rugby-Marketing gegründet und arbeitet seit einiger Zeit mit "freien" Marketing-Leuten zusammen. Daraus resultierten u.a. die Sponsoren-Verträge mit der Societe Generale, CAPS, Canterbury, Saller etc. Bemühungen bzw. Gespräche mit "lukrativen" Sponsoren gab es ebenfalls - u.a. mit Peugeot und einer anderen Firma aus einer ähnlichen Branche (alles auch auf totalrugby.de nachzulesen). Da ging es um Summen, mit denen man den Rugbysport hierzulande sicherlich gewaltig hätte nach vorne bringen können. Aber das wurde durch die Wirtschaftskrise verhindert. Die Verträge lagen unterschriftsreif bei den Firmen, doch dann wurde dort die Notbremse gezogen. Darüber hinaus wurde auch die Idee der WILD Rugby Academy vom DRV mitentwickelt, durch die nicht nur der Rugbysport in Deutschland profitiert, sondern auch die Kasse des DRV erheblich entlastet wird.
Versteh das bitte nicht falsch: Aber wenn alles so einfach ist, wie Du es sagst, frage ich mich, warum Rugby League es nicht vormacht. Oder hat der RL-Verband nicht genug Geld?
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
Zum Anfang gehen Neues Thema

die neusten Beiträge direkt auf Deinem Desktop erhalten

Advertisement
honeypot@totalrugby.de
Advertisement
Advertisement
Advertisement