Registrieren
Advertisement
TotalRugby Forum
Willkommen, Gast
Bitte anmelden oder registrieren.   
U 18-EM, Exclusiver 6N-Club? (1 Leser) (1) Gast
Zum Ende gehen Neues Thema Beliebt: 0
THEMA: U 18-EM, Exclusiver 6N-Club?
#7403
Christoph Ahaus (Benutzer)
Nationalspieler
Beiträge: 451
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Geschlecht: männlich Geburtstag: 1988-08-28
Aw: U 18-EM, Exclusiver 6N-Club? vor 10 Jahren, 3 Monaten Karma: 16  
Naja, der alte Elitismus im Rugby kommt ja vor allem von den britischen Inseln (England, Schottland und Irland [Ausnahme Limerick]). In Neuseeland oder Wales gab und gibt es diesen nicht in der Form.

Außerdem hat sich Rugby Union doch geöffnet. Wie kann man sonst den Aufstieg der Australier in den 1980er und 1990er Jahren oder den der Iren, der Italiener sowie der Argentinier in den 2000er Jahren erklären? Nicht zu vergessen die "Auferstehung" des walisischen Rugbys in den letzten 10 Jahren.

Guckt euch doch den diesjährigen Heineken Cup an: Edinburgh schmiss gestern im Viertelfinale den Rekordchampion Toulouse raus und Ulster hat heute Munster (im Thomond Park!) auswärts im Viertelfinale geschlagen.
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
#7404
Arne Zielinski (Benutzer)
Jugend
Beiträge: 69
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Aw: U 18-EM, Exclusiver 6N-Club? vor 10 Jahren, 2 Monaten Karma: 3  
Die Entscheidungen in der Sportpolitik sind wie alle anderen auch an gewisse Pfründe gekoppelt, nicht offiziell, aber doch so, dass es im Grunde jeder weis. Finde ich auch nicht gut, aber nun ist es eben so.
Und wenn man ganz ehrlich ist und sich mal die Tier-Regelung des IRB (also die Stärkeneinschätzung) ansieht, dann kommt man der Sache schon näher. Tier-1-Teams bleiben unter sich, Tier-2 ebenso, etc. Dass Länder in diesem Ranking aufsteigen (z.B. Italien aus 2 in 1) ist sehr selten und mit enormen Anstrengungen in allen Bereichen des Sports verbunden.
Angesichts der eindeutigen Kräfteverhältnisse machte es für mich auch keinen Sinn, z.B. eine deutsche U18/U19 gegen eine echte walisische oder englische U18/U19 antreten zu lassen. Wie die deutsche U19 vor ein paar Jahren gegen eine französische gespielt hat, wissen wir alle noch gut genug. Es gab da gar nix zu melden für die deutschen.

Wir sollten bei aller berechtigten Euphorie über die Erfolge des deutschen Nachwuchses mal die berühmte Kirche im Dorf lassen. Spätestens mit 18 oder 19 Jahren geht die Schere uneinholbar auseinander. Will meinen, dass spätestens ab diesem Alter in den Tier 1 Ländern eine Förderung einsetzt, die Nachwuchsspieler in wenigen Jahren (mit ca. 21, 22, 23 Jahren) in den Profistatus bringt. In Deutschland hört die Förderung derzeit dann gerade auf, weil kein Geld für z.B. eine U21 da ist.
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
 
Letzte Änderung: 09.04.2012 19:31 von Donzilli.
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
#7405
nina corda (Benutzer)
Junior
Beiträge: 92
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Aw: U 18-EM, Exclusiver 6N-Club? vor 10 Jahren, 2 Monaten Karma: 1  
da, wo 6nations teams betroffen sind, wird immer zu deren gunsten entschieden, das war schon so, als bei den womens 6nations italien der vorzug vor spanien gegeben wurde, obwohl die spanierinnen damals das bessere team waren. aber die spanischen herren waren eben nicht die 6. nation...
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
#7406
Walter Sill (Benutzer)
Nationalspieler
Beiträge: 402
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Ort: Bonn
Aw: U 18-EM, Exclusiver 6N-Club? vor 10 Jahren, 2 Monaten Karma: 10  
Ich finde die Regelung schade und unnötig. Von der Spielstärke her dürfte es für die nächsten Jahre klar sein, das kaum ein Land den 6N-Junioren gewachsen sein wird. Außer Italien- die scheinen momentan einen schwächeren Jahrgang als sonst zu haben. Die Botschaft, die dahinter steckt - wir pflegen unseren Egoismus - läßt sich mit dem Bild eines offenen Europa nicht vereinbaren. Ich sehe in der Teilnahme von Drittnationen in der Elitegruppe eine Art praktischer Entwicklungshilfe, die hilft Rugby weiter zu fördern.
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
#7407
Matthias Hase (Benutzer)
Nationalspieler
Beiträge: 384
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Aw: U 18-EM, Exclusiver 6N-Club? vor 10 Jahren, 2 Monaten Karma: 5  
frage: verantwortet die ltd. der großen auch die 6n beim nachwuchs? liegt die orga dort nich bei der fira? wer stellt also die regeln auf und sitzt am längeren (wirtschaftlichen) hebel?
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
 
Ich komme nicht in die Hölle, der Teufel hat Angst vor mir
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
#7408
Werner Cromm (Benutzer)
Junior
Beiträge: 143
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
rugbyweb.de
Aw: U 18-EM, Exclusiver 6N-Club? vor 10 Jahren, 2 Monaten Karma: 14  
Die RBS Six Nations ist ein kommerzielles Event, welches von der Firma "Six Nations Rugby Ltd." verantwortet und durchgeführt wird. Neben dem Turnier der Herren wird auch ein U20 und ein Frauenturnier ausgetragen.
Im Nachwuchsbereich spielen die U18 Teams der an den Six Nations teilnehmenden Verbände bei der von der FIRA-AER durchgeführten U18-Europameisterschaft "Justin Bridou" mit. In der Elite-Division spielen die 6N-Teams zusammen mit den zwei besten nicht 6N-Teams den Titel aus.
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
Zum Anfang gehen Neues Thema

die neusten Beiträge direkt auf Deinem Desktop erhalten

Advertisement
honeypot@totalrugby.de
Advertisement
Advertisement
Advertisement