Registrieren
Sieg Nr. 5 im Halfbinale - jetzt wartet Japan auf unsere Jungs
Drucken
Geschrieben von TotalRugby Team   
Sonntag, 8. April 2018

Es war ein unglaublich intensives Spiel, dem die Chilenen über weite Teile der ersten Hälfte ihren Stempel aufdrücken konnte, unsere Jungs aber mit einer starken zweiten Hälfte das Spiel am Ende souverän gewinnen konnten. Beim Abpfiff stand es nach einem bedeutungslosen chilenischen Versuch der Chilenen mit der letzten Aktion 19:12. Nun warten im Finale die Japaner, die die Iren in einem noch engeren Spiel mit der letzten Aktion bezwingen konnten.

Zuerst hatten unsere Jungs nach nicht einmal zwei gespielten Minuten vorgelegt - eine unglaublich akkurate Gasse und dann kam der messerscharfe Pass von Fabian Heimpel auf Sebastian Fromm, der gleich mehrere Chilenen ganz alt aussehen ließ. Doch nach einer verpassten Erhöhung und einem Ankick direkt ins Aus waren die Chilenen plötzlich im Spiel. Die intelligent spielenden Südamerikaner hatten nun die Ballhoheit und nach mehren Phasen den Ausgleich geschafft. Unsere Jungs hatten in dieser Phase kaum Zugriff und lediglich ein Ruck-Penalty für uns verhinderte den zweiten Versuch für die Chilenen.


Nach dem Seitenwechsel erst einmal das gleiche Bild, Chile setzte sich in der Hälfte Deutschlands fest. Doch ein Straftritt im Ruck, rausgeholt von Anjo Buckman, brachte die Wende. Fabian Heimpel entschied sich den Ball schnell anzukratzen und Basti Himmer setzte zu einem seiner 70-Meter-Sprints an. Dieses Mal traf Heimpel die eigentlich viel schwerere Erhöhung. Den Deckel setzten unseres Jungs kurz danach drauf. Ein schnell angespielter Straftritt ging auf Fabian Heimpel der Deutschlands bisher schärfstes Schwert einsetzte, den Cross-Kick. Akkurat auf Marvin Dieckmann gespielt war beim Stand vom 19:5 mit weniger als zwei Minuten zu spielen die Sache gegessen. Der chilenische Versuch mit der letzten Aktion blieb bedeutungslos.

Deutschland geht nun zum zweiten Mal in Folge in das Finale des wichtigsten Siebener-Turniers der Welt. Ob auch Sebi Fromm, der Deutschland mit seinem ersten Versuch auf die Sieger-Straße gebracht hatte, ist fraglich. Der durchbruchsstarke Innen hatte sich im Spiel die Schulter ausgekugelt und seine Teilnahme ist zumindest sehr fraglich. Der Gegner wird Japan sein - die World-Series-Absteiger aus dem Vorjahr haben sich nach ihrer Auftakt-Niederlage gegen Chile gesteigert und Irland in einem packenden zweiten Halbfinale mit der letzten Aktion geschlagen. Dabei hatten die Japaner mächtiges Glück, da Irland gleich zwei Mal eigentlich sichere Versuche Zentimeter vor der Linie fallen ließen.

Artikel empfehlen
Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 8. April 2018 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >

DRV 7er-Männer

DRV 7er-Frauen

Ranking GPS 2018

P
1 Irland
Irland 40
2 Deutschland Deutschland
36
3 Russland Russland 26
4 GB
England 24
5 GB
Frankreich 24

Italien Italien 18
7 Portugal Portugal 10
8 Wales
Wales 10
9 Spanien Spanien 10
10 Georgien Georgien 5
11 Polen
Polen
5
12 Schweden
Schweden 4

Ranking Women's Trophy 2016

P
1 Schweden
Schweden 20
2 Schottland
Schottland 18
3 Polen
Polen 16
4 Deutschland
Deutschland 14
5 Rumänien
Rumänien 12
6 Schweiz
Schweiz 10
7 Ungarn
Ungarn 8
8 Tschechien
Tschechien 6
9 Moldawien
Moldawien 4
10 Israel
Israel 3
11 Norwegen
Norwegen 2
12 Dänemark
Dänemark 1
honeypot@totalrugby.de
wetten auf tipico.de
Advertisement
Advertisement