Registrieren
NRW-7er-Auswahl: Erfolgreiches Abschneiden bei den LVM
Drucken
Geschrieben von Robert Amelung   
Montag, 7. August 2017

Trainer Woody in seinem Element
Trainer Woody in seinem Element

Nachdem die Erstausgabe der NRW Sevens Series, einer Turnierserie der Vereine an Rhein und Ruhr,  ein großer Erfolg war, ging die Auswahl des Landesverbands Nordrhein-Westfahlen mit viel Rückenwind in die Landesverbandsmeisterschaften.

Mit dem neuen fidschianischen Trainer Woody Mairara an Bord ging es nach München. Mairara war zunächst noch von 2000 bis 2005 in Großbritannien aktiv, bevor er 2005 mit der britischen Armee nach Deutschland kam und hierzulande seinen Nationalsport betrieb. Aufgrund einer Knieverletzung musste er seine Kariere als Spieler jedoch 2007 vorzeitig beenden.

Weiterhin als Trainer aktiv bleiben, blieb er dem Rugby treu und betreut momentan unter anderem die Siebener-Auswahl der "British Army Germany". Weiterhin fungiert er als Co-Trainer  Fünfzehner-Mannschaft der britischen Streitkräfte hierzulande, sowie als Head Coach des RFC Paderborn. Da ihm diese Aufgabenfülle scheinbar noch nicht genug war, steht er nun noch an der Seitenlinie des NRW 7s Teams. Sein Wissen und seine Erfahrung sind eine Bereicherung für Rugby in NRW.

Nachdem das NRW-Team in Kiel bereits einen dritten Platz einfahren konnte, ging es für die Männer aus NRW am vorvergangenen Wochenende nach München.

Die Auftaktpartie gegen die Spielgemeinschaft aus Bremen/Thüringen gewann die Auswahl souverän mit 49:0. Gegen den späteren Sieger aus Hessen verlor die NRW-Mannschaft knapp mit 17:10. Auch gegen die starke RBW-Auswahl sollte es für die NRW-Spieler leider nicht für einen Sieg reichen. Das knappe 24:19 allerdings war respektabel und eine Leistungssteigerung gegenüber den vorherigen Partien.

Dennoch konnten die Männer mit hoch erhobenen Köpfen vom Feld gehen, da sie eine ordentliche Leistung abgelegt haben. Insbesondere Markiyan Antonyuk, der für seine 4 Versuche von seinen Team-Kollegen zum besten Spieler der Mannschaft gewählt wurde, sei hier hervorzuheben.

In München machte das insgesamt den vierten Platz. was in der Gesamtwertung den dritten Platz bedeutete.

Alles in allem eine erfolgreiche Siebener-Saison für ganz Nordrhein-Westfalen - der Landesverband freut sich auf das kommende Jahr.

Artikel empfehlen
Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Freitag, 11. August 2017 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >
wetten auf tipico.de
Advertisement
Advertisement
Advertisement