Registrieren
Die DRV VII vor dem großen Ziel in Hongkong: Akklimatisieren und akribisch vorbereiten!
Drucken
Geschrieben von TotalRugby Team   
Dienstag, 4. April 2017

Unsere Siebener-Jungs bei einer der bis drei Trainingseinheiten pro Tag
Unsere Siebener-Jungs bei einer der bis drei Trainingseinheiten pro Tag

Die deutsche Siebener-Nationalmannschaft war bereits am Samstag Nachmittag vor Ort angekommen, also fast eine ganze Woche vor dem Start des wichtigsten Ereignis des Jahres. Das sind immerhin zwei Tage mehr als im Vorjahr, um sich an das feuchtwarme Klima in der asiatischen Millionen-Metropole Hongkong und den sechsstündigen Zeitunterschied zu gewöhnen. Die monatelangen Vorbereitungen werden im besten Fall an nur drei Turniertagen zum großen Ziel - der Sevens World Series Qualifikation - führen. Wir haben uns vor Ort mit den Verantwortlichen unterhalten und verraten euch, wie die letzten Vorbereitungsschritte der deutschen Mannschaft lauten.



Der Auftakt in die letzten Vorbereitungen erfolgte am Sonntag früh im Gym der Hotelanlage, in der alle teilnehmenden Teams der Hongkong Sevens untergebracht sind. Damit residieren die deutschen Schulter an Schulter neben den Superstar der Siebener-Serie aus Fiji, Neuseeland und Südafrika. Nach einer gemeinsamen Trainingseinheit mit einer lokalen Schulmannschaft ging es dann am Nachmittag erstmals richtig auf dem Feld los. Am Montag wurde in zwei Einheiten auf verschiedenen Plätzen weiter an den Details bei den Standards, sowie dem taktischen Verhalten nach Gasse und Gedränge gearbeitet. Heute steht dann ein Trainingsspiel gegen die World Series Mannschaft Russland auf dem Programm, bevor die Mannschaft am morgigen Mittwoch bei etwas Sightseeing und einer Recovery-Session den ruhigsten Tag der Vorbereitung genießen kann. Nach den bisher vom frühen Morgen bis in den späten Abend exakt durchgeplanten Tagen in Hongkong wird dies für von Grumbkow und Co. sicherlich eine willkommene Abwechslung sein, um das Flair der Millionen-Metropole aufzusaugen.

Denn Hongkong zeigte sich bereits in den vergangenen Tagen im absoluten Rugby-Fieber. Allerorts finden sich Hinweise auf das Turnier - von Werbevideos bereits am Flughafen zu allgegenwärtigen Plakaten und Hinweisen auf jedem Stadtbus - man kann vor Ort kaum verpassen, dass hier am Wochenende das größte Siebener-Event des Jahres ansteht. Für einen Großteil der Mannschaft, der bereits im Vorjahr vor Ort war, dürfte die Erfahrung dabei helfen, mit den einzigartigen Umständen umzugehen.

 



Beim gestrigen Training hatten wir die Chance uns mit den Trainern und den anwesenden Verantwortlichen über das Turnier und die Vorbereitungen zu unterhalten:


TotalRugby: Chad Shepherd, wie die Vorbereitungen so kurz vor dem großen Ziel am Freitag?

Nationaltrainer Chad Shepherd: Die Vorbereitungen laufen sehr gut, wir arbeiten mit dem Blick auf Freitag. Sonntag ging es mit einer lockeren Einheit los, um die Müdigkeit aus den Knochen zu bekommen. Gestern haben wir die Intensität dann gesteigert, uns auf den Angriff / die Verteidigung nach den Standards konzentriert. Heute morgen ging es mit einer Video-Analyse-Sitzung weiter und heute Nachmittag machen wir dann mit einem Testspiel gegen das World Series Team Russland weiter. Am Mittwoch werden sich unsere Jungs ein wenig erholen bevor es am Donnerstag mit dem Captain’s Run die letzte Einheit gibt, bevor es am Freitag richtig ernst wird!

TotalRugby: Die deutschen Jungs gehen also optimal vorbereitet in die Hong Kong Sevens?

Chad Shepherd: Wir haben die harte Arbeit hinter uns, gerade geht es nur noch darum die letzten Puzzleteile zusammenzusetzen. Wir waren bereits im letzten Jahr hier in Hongkong, sind gegen andere Teams angetreten, aber in diesem Jahr ist es auch deswegen anders, weil die Erwartungen unsgegenüber aber auch intern natürlich höher sind. Es mag ein Klischee sein, aber wir müssen wirklich von Spiel zu Spiel denken. Wenn wir zu weit denken, könnten wir uns die Finger verbrennen - deshalb gilt es sich zu aller erst auf unseren ersten Gegner Jamaika zu konzentrieren!

 

 

Unsere #DRVRugby7s-Jungs beim Gassetraining. Noch drei Tage bis zu den #hongkong7s

Ein Beitrag geteilt von TotalRugby.de (@totalrugby.de) am 3. Apr 2017 um 19:59 Uhr

 

__________________________________________

TotalRugby: Chris Lane, wie sehen Sie die Entwicklung der deutschen Mannschaft in der Vorbereitung auf dieses Turnier?

Nationaltrainer Chris Lane: Es geht immer weiter aufwärts mit dieser Mannschaft. Wir waren sehr erfolgreich im letzten Jahr, aber wir sind auch seitdem noch Mal deutlich besser geworden. Natürlich darf man auch nicht die Entwicklung der anderen Mannschaften außer Acht lassen!

 

 

@deutschland7s rocking the gym #allgunsblazing ahead of the #hongkong7s #rugby #hk7s #sevensrugby

Ein Beitrag geteilt von TotalRugby.de (@totalrugby.de) am 2. Apr 2017 um 18:01 Uhr

 


__________________________________________

TotalRugby: Michael Schnellbach, wie ist der Blick aus dem DRV-Präsidium auf die am Freitag beginnenden Hong Kong Sevens?

DRV-Vizepräsident Michael Schnellbach: Wir sind stolz auf das Team. Wir haben mittlerweile einen recht großen Kader und setzen alles auf die Mannschaft! Letztes Jahr war es hier in Hongkong ein sehr gutes Ergebnis und dieses Jahr wollen wir wieder so viel erreichen und sogar vielleicht noch den Sieg schaffen.

 



__________________________________________

TotalRugby: Manuel Wilhelm, wie lautet das Fazit nach den ersten drei Tagen in Hongkong?

DRV-Sportdirektor Manuel Wilhelm: Bisher sind wir sehr zufrieden mit der Vorbereitung. Wir sind früh angereist, um uns zu akklimatisieren und bisher macht die Mannschaft einen guten und konzentrierten Eindruck.

TotalRugby: Die Jungs sind also fit und bereit für die große Aufgabe?

Manuel Wilhelm: In Sachen Fitness sind die Jungs super drauf, wir haben aus einem sehr großen Spielerpool ausgewählt und alle Spieler, die hier spielen, sind bei 100 Prozent.

TotalRugby: Freitag geht es dann in der Gruppenphase um eine gute Ausgangsposition für die spätere K.O.-Phase?

Manuel Wilhelm: Wir müssen von Spiel zu Spiel denken, wir haben eine sehr schwere Gruppe und auch wenn es klingt wie eine abgedroschene Phrase, ist es tatsächlich so, dass die Mannschaften hier auf einem sehr dichten Leistungsniveau sind. Die Vorbereitung gipfelt in den Hongkong 7s. Wir verstecken uns hier nicht vor irgendwelchen Ausflüchten, wir wollen hier gut abschneiden!

 

 

Unsere #DRVRugby7s-Jungs bei der heutigen Trainingseinheit in #HongKong

Ein Beitrag geteilt von TotalRugby.de (@totalrugby.de) am 2. Apr 2017 um 4:03 Uhr

Artikel empfehlen
Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 4. April 2017 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >
Advertisement

DRV 7er-Männer

DRV 7er-Frauen

Ranking GPS 2016

P
1 England
Frankreich 36
2 Russland
Russland 34
3 GB
GB - Royals 32
4 GB
GB - Lions 28
5 Spanien
Spanien 24

Deutschland
Deutschland 24
7 Georgien
Georgien 16
8 Italien
Italien 12
9 Portugal
Portugal 10
10 Russland
Belgien 6
11 Polen
Polen 4
12 Schottland
Litauen 2

Ranking Women's Trophy 2016

P
1 Schweden
Schweden 20
2 Schottland
Schottland 18
3 Polen
Polen 16
4 Deutschland
Deutschland 14
5 Rumänien
Rumänien 12
6 Schweiz
Schweiz 10
7 Ungarn
Ungarn 8
8 Tschechien
Tschechien 6
9 Moldawien
Moldawien 4
10 Israel
Israel 3
11 Norwegen
Norwegen 2
12 Dänemark
Dänemark 1
honeypot@totalrugby.de
wetten auf tipico.de
Advertisement
Advertisement
Advertisement