Registrieren
Anpfiff!
Drucken
Geschrieben von Tim Coly   
Freitag, 14. November 2008

Image
Tim Coly fiebert dem 1. Einsatz in der Division 1 entgegen - (c) Miriam May

Nicht lange ist es her, dass sich die deutschen Mannen in Amsterdam spannungsvoll in den Armen lagen und dem ersehnten Anpfiff entgegenfieberten. Wie die Geschichte ausging, nämlich mit dem Erreichen der ersten Division, ist mittlerweile bekannt.

Viel ist seitdem geschehen, nicht alles ist als gewinnbringend zu betrachten – nein, es gibt sogar einige traurige Entscheidungen, die zumindest vorläufig getroffen wurden. So wird la Mannschaft am kommenden Samstag in Madrid den Iberern ohne zwei ihrer wichtigsten Stützen gegenüberstehen. Der Abschied Christopher Weseleks und Steffen Thiers hinterläßt nicht nur aufgrund ihrer spielerischen Klasse tiefe Narben, ihre schillernde Persönlichkeit und der unvergleichbare Einsatz für die Familie DRV hat sie über die langen Jahre für la Mannschaft unabkömmlich gemacht.

Vor uns steht ein Spiel mit enormer Brisanz, wir treffen nicht nur auf ein Team in unserem Pool, sondern auch auf die Mannschaft, die uns in einer harten Auseinandersetzung unseres WM-Traumes beraubte.
Madrid…das hat niemand von uns vergessen. Auch eine „reiche“ Niederlage bleibt eine Niederlage…
Morgen werden die Karten neu gemischt und wir beschreiten endlich den Weg, den wir uns in den letzten zehn Jahren freigekämpft haben. Sicherlich wird dieser kein leichter sein. Mit dem höheren Niveau der Mannschaften steigen auch die physischen und psychischen Belastungen der Spieler, so dass ein noch intensiveres Training von Nöten ist. Mit dem Testspiel gegen Wales und der anschließenden Trainingswoche in Heidelberg wurde ein wichtiger Schritt in eine erfolgreiche Richtung getan.

Was der morgige Tag bringt wird sich herausstellen. Was wir euch von uns aus sagen können ist, dass wir alles daran setzten werden, zu gewinnen, um Deutschland würdig zu vertreten.

Auch wenn es Stimmen gibt, die Rugbydeutschland mit „Liechtenstein“ im Fußball vergleichen und mit „Niederungen“ titulieren, sei zumindest angemerkt, dass wir stolz auf unser „Liechtenstein“ sind. Ein Rugbydeutschland, dass sich rasant entwickelt, welches in Frankfurt in gleicher Weise Fortschritte macht wie in Stuttgart, Karlsruhe, München, Köln, Heilbronn, Birkenwerder, Mönchengladbach und Elmpt (um nur einige zu nennen), welches eine Fankultur entwickelt hat, sich mehr und mehr in den Medien etabliert, mit viel Herzblut Nachwuchsarbeit leistet, viel investiert, um sich ständig verbessern zu können, kann man benennen wie man möchte… uns erfüllt es mit Stolz, an solch einer Entwicklung teilzunehmen.

Mein Grossvater sagte mir einst, dass es zwei Sorten von Menschen gäbe. Die, die arbeiten und die, die sich die Lorbeeren für diese Arbeit einheimsen. Er sagte mir, ich solle versuchen in der ersten Gruppe zu sein; es gäbe dort viel weniger Konkurrenz. (Indira Gandhi)

Wir werden alles geben, um siegreich in deutsche Gefilde zurückzukehren. Wir wissen Rugbydeutschland steht hinter uns…

Artikel empfehlen
Kommentare (7)add comment

Simoun said:

353
...
Klasse Artikel Tim !!!
Viel Glück aus Rottweil.....unser "Rottweiler" Marcus wird hoffentlich dazu beitragen die Iberer auf die Höner zu nehme.
November 14, 2008

rugman said:

473
...
mitreißend, da bekomme ich gänsehaut! ich bin auch stolz und wünsche euch und rugby-deutschland alles erdenklich gute!!
November 14, 2008

Gianni said:

71
...
zu gerne nur würde ich das spiel live mit den augen verfolgen....
November 14, 2008

Bobby100 said:

102
...
Ein toller, emotionaler Beitrag. MIr standen echt die Tränen in den Augen. Wunderbar, wenn man liesst, wie sich unsere Nationalspieler Gedanken machen. Da sage nochmal "Einer" 1. Reihe Stürmer sind &quotsmilies/grin.gifumpfbacken".... Arbeite Tim und hole Dir die Lorbeeren!!! Die Rugbygemeinde in Deutschland ist stolz auf Euch....
Und wir werden am Samstag alle Daumen drücken und am LIve Ticker mitzittern.
November 14, 2008

BRC@Totalrugby said:

76
...
Amen mein Bruder!
Ich drück euch die Daumen und bin im Gedanken direkt neben euch!
Yes, we can!
November 14, 2008

WRS said:

334
...
So ist es richtig! Die besten Wünsche aus dem Rheinland begleiten Euch!
Mach et!
November 14, 2008

schlatter2112 said:

866
...
Toller Artikel.
Mein Sohn meint: "Haut rein und gewinnt gegen die Spanier."
Ich auch.
Viel Glück und ein gutes Spiel.
November 14, 2008

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 16. November 2008 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >

Top Try Scorer - REC Division 1A

Julen Goia Iriberri (ESP)   4
Zurab Zhvania (GEO)   3
Adrian Apostol (ROM)   3
Guillaume Rouet (ESP)   3
Kehoma Brenner (DRV)   3

gesamte Tabelle

Conversions - REC Division 1A

Valentin Calafateanu (ROM)   6
Bradley Linklater (ESP)   6
Ramil Gaysin (RUS)   4
Lasha Khmaladze (GEO)   4
Dan Snee (ESP)   4

gesamte Tabelle

Penalties - REC Division 1A

Merab Kvirikashvili (GEO)   9
Pedro Bettencourt Avila (POR)   8
Valentin Calafateanu (ROM)   5
Ramil Gaysin (RUS)   4
Chris Hilsenbeck (DRV)   4

gesamte Tabelle

Yellow Cards - REC Division 1A

Dorin Manole (ROM)   1
Julius Nostadt (DRV)   1
Levan Datunashvili (GEO)   1
Mark Sztyndera (DRV)   1
Bruno Rocha (POR)   1

gesamte Tabelle

Red Cards - REC Division 1A

honeypot@totalrugby.de
Advertisement
Advertisement