Registrieren
1. Mädchenrugby-Turmier in Augustfehn
Drucken
Geschrieben von TotalRugby Team   
Mittwoch, 21. November 2012

Isabelle von Augustfehn beim Durchbruch durch die knallharte Verteidigung von St. Pauli. Foto: Volkhard Patten
Isabelle von Augustfehn beim Durchbruch durch die knallharte Verteidigung von St. Pauli. Foto: Volkhard Patten

Bei strahlendem Wetter fand am vergangenen Samstag das erste Mädchenturnier in Augustfehn statt. Um 11:00 Uhr trafen die Gastmannschaften des FC St. Pauli mit Jens und Jörn Michau und ein Mädchenteam aus Nordrhein-Westfalen mit Trainergespann Susanne Wiedemann und Marc Brüggen. Das Team aus NRW spielte am Samstag zum ersten Mal in dieser Besetzung ein Turnier. Es setzt sich aus Mädchen des ASV Köln, aus Solingen, Essen und weiteren Vereinen zusammen. Die Gastgeberinnen aus Augustfehn sind eine Schulmannschaft, die von Ralf Scharnagl trainiert wird.

Zum Auftakt und zum Kennenlernen wurde eine gemeinsame Trainingseinheit durchgeführt, die allen Mädchen viel Spaß machte. Nach einer Mittagspause begannen die Spiele. Es wurden 2-mal 10 Minuten 7er-Rugby gespielt.

FC St. Pauli : Augustfehn

Die St. Pauli-Mädchen legten furios los mit schnellen Bällen und konsequentem Angriffsspiel. Die Augustfehnerinnen verteidigten mit Vehemenz. Obwohl der Klassenunterschied spätestens bei der 30:0-Führung von St. Pauli zur Halbzeit klar war, gaben die Augustfehnerinnen nicht auf und versuchten bis zur letzten Sekunde, zum Erfolg zu kommen. Nach einem schnellen, fairen Spiel stand es 45:5 für St. Pauli. Die Augustfehnerinnen feierten ihren Versuch nach dem Spiel als Erfolg, auf dem im nächsten Spiel gegen St. Pauli aufgebaut werden kann.

FC St. Pauli : NRW-Mädchen

Die NRW-Mädchen, die noch nie zusammen in dieser Formation zusammen gespielt haben, wurden zu Beginn aufgrund von Abstimmungsproblemen regelrecht überrannt. Sie fanden aber immer besser in das Spiel hinein, und die Mannschaftsleistung wurde von Minute zu Minute geschlossener. Trotz tapferer Gegenwehr aus NRW stand es am Ende 70:5 für St. Pauli.

NRW-Mädchen : Augustfehn

Das letzte Spiel startete mit einem Blitzversuch für Augustfehn in der ersten Minute. Bis zur sechsten Minute blieb das Spiel ausgeglichen – mit leichten Vorteilen für NRW, deren Mädchen nun keine Abstimmungsprobleme mehr hatten. Das Ergebnis war der Ausgleich für die NRW-Mädchen, die ihren Druck aufrechterhalten konnten und zur Pause mit 10:5 führten. Nach der Pause gingen die Augustfehnerinnen mit neuem Schwung zur Sache und konnten durch einen 40-m-Lauf und einen weiteren druckvollen Angriff das Ergebnis auf 15:10 für sich drehen. Danach ging es im Wechsel bis zum 20:20 weiter. In der letzten Minute konnte eine Spielerin aus Augustfehn durch einen Lauf über den gesamten Platz den Versuch zum 25:20 für Augustfehn legen.

Die Platzierungen:

1. FC St. Pauli

2. Augustfehn

3. NRW-Mädchen

Gewonnen haben nach dem Turnier aber alle beteiligten Mädchen, da sie zuvor noch nie in einem reinen Mädchenturnier in Deutschland gespielt haben. Alle Mädchen waren sich einig darin, dass dies unbedingt wiederholt werden müsse, und natürlich mit mehr Mädchen. Es wäre wünschenswert, wenn sich Mädchen, die gegen Mädchen spielen wollen, einfach bei Marc Brüggen melden. Dabei ist der Landesverband oder die Vereinszugehörigkeit irrelevant. Wenn Mädchenrugby in Deutschland wachsen soll, sind solche Turniere wichtig. Auch wenn dieses Turnier nur ein Privatturnier in einer Schule war, kommen die Mädchen schneller und besser weiter, wenn sie sich untereinander messen können.

Die nächste Mädchenveranstaltung findet als Hallentraining am 06.01.2013 in der Halle des ASV Köln statt. Anmelden kann man sich über Marc Brüggen ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst JavaScript aktivieren, damit du sie sehen kannst ).

Bald darauf ist eine dreitägige Veranstaltung geplant. Diese soll vom 13.–15.03.2013 in Westerstede stattfinden. Die Mädchen der Oberschule Augustfehn haben sich dazu entschlossen, als Beitrag zu der fehlenden Finanzierung einen Kalender mit besonders gelungenen Profifotos aus dem Mädchenrugbyturnier herauszubringen, der einen Teil zur Finanzierung beitragen soll. Die Mädchen aus St. Pauli und aus NRW stimmten dieser Idee zu. Interessenten an dem Kalender können sich bei Marc Brüggen oder Ralf Scharnagl melden.

Artikel empfehlen
Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 22. November 2012 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >
honeypot@totalrugby.de
wetten auf tipico.de
Advertisement
Advertisement