Registrieren
Deutschland spielt am Samstag um den Aufstieg in die EM-Division 1
Drucken
Geschrieben von Christian Düncher   
Donnerstag, 24. April 2008

Image

Foto: Miriam-May

Am Samstag fällt für die deutsche Rugby-Nationalmannschaft die Entscheidung: Aufstieg in die europäische Spitzenklasse – oder weiter “nur” in der EM-Division 2A spielen?

Für Markus Walger vom RK Heusenstamm ist die Sache klar: “Wir wollen unbedingt hoch, und zum Teil ist das für uns auch ein Kampf um die letzte Chance. Denn falls wir es nicht schaffen, müssen wir zwei Jahre auf eine neue Möglichkeit warten. Einige von uns werden dann aus Altersgründen wohl nicht mehr dabei sein”, sagt der 28 – jährige Außenspieler vor dem letzten Gruppenspiel der Auswahl des Deutschen Rugby-Verbandes (DRV) am Samstag in Amsterdam gegen das sieglose Schlusslicht Niederlande. Die Rechnung ist einfach: Gewinnt Deutschland, ist der Aufstieg perfekt. Bei einem Unentschieden oder einer Niederlage müsste die Mannschaft auf Ausrutscher der punktgleichen, aber im direkten Vergleich mit der DRV-Auswahl schlechteren Teams aus Belgien (am 3. Mai gegen die Niederlande) und Moldawien (am 3. Mai gegen die Ukraine) hoffen. Doch darauf wollen sich die deutschen Spieler und Verantwortlichen freilich nicht verlassen. “Jedes Spiel ist schwer, aber wir werden auch in den Niederlanden drei Punkte holen”, verspricht Nationaltrainer Rudolf Finsterer (Mannheim).

Zuletzt traf die DRV-Auswahl am 28. April 2007 in Hannover auf das Oranje-Team, gewann damals – ebenfalls in der EM-Division 2A – nach hartem Kampf mit 21:12. Und auch diesmal wird die deutsche Mannschaft von den Niederländern sicherlich nichts geschenkt bekommen. Da trifft es sich gut, dass das DRV-Team nahezu in Bestbesetzung antreten kann. Im Vergleich zum 13:5-Erfolg am vergangenen Samstag gegen die Ukraine fehlt nur Clemens von Grumbkow, der am Wochenende für seinen Verein RC Orléans in Frankreich im Einsatz ist. Doch auch ohne den Außenspieler geht Deutschland als Favorit in die Partie. Entscheidend werden aber auch die Nerven sein. Schließlich geht es für die DRV-Auswahl um nichts geringeres als den größten Erfolg seit 1981, als Deutschland letztmals in der Division 1 spielte.

Der TotalRugby – LiveTicker (Niederlande vs Deutschland), Samstag 26. April um 15.55 Uhr powered bei netzdruide.com

Artikel empfehlen
Kommentare (9)add comment

ImperialRugby said:

68
Das sind die Holländer
Allard Jonkers (Capt) (RC 't Gooi )
Jason Knox (RC 't Gooi )
Piet-Hein Schram (RC 't Gooi )
Miquel van der Cruijsen (RC 't Gooi )
Hajo Feitsma (De Leidse Rugby Club DIOK)
Jordi Bonhof (De Leidse Rugby Club DIOK)
Roger Scheffer (De Leidse Rugby Club DIOK)
Paul van Helden (De Leidse Rugby Club DIOK)
Titus Klumper (De Leidse Rugby Club DIOK)
Joshua Friedler (Amsterdames AC)
Bobby Teijsse (Amsterdames AC)
Dominique Brandwijk (Amsterdames AC)
Boudewijn de Rouw (RC The Dukes)
April 25, 2008

ImperialRugby said:

68
...
Koen Buseman (DRC The Pickwick Players)
Fedde Lingsma (RC Hilversum)
Jay-Jay Boske (RC Hilversum)
Robert van Trigt (RC Hilversum)
Rik Roovers (RC Etten-Leur)
Walter Rijnbeek (Oisterwijk Oysters)
Tjebbe Jehee (Leidse Studenten Rugby Gezelschap
Anton Werth (RC Groningen)

Coach: Erik Hengeveld
April 25, 2008

HornyHorn said:

72
...
hm...war da beim hinspiel nicht ein spieler von sc80 im kader bzw hat sogar gespielt?
April 25, 2008

AnonyMouse said:

89
...
Ja, der in Neuseeland geborene Andrew Porter. Im Hinspiel legte er einen Versuch.
April 25, 2008

mongo said:

0
IRB-Ranking
Mit einem Sieg in Amsterdam kann der DRV auf Rang 23 in der Weltrangliste steigen ! Dies müßte dann die bisher beste Platzierung einer deutschen XV jemals sein.
April 25, 2008

AnonyMouse said:

89
...
Wie kommst du darauf?
Bei einem Sieg bleibt man knapp hinter Chile (24.) auf Platz 25 und bei einem Sieg mit mehr als 15 Punkten Unterschied kommt man vor Chile auf Platz 24. Platz 23 (Korea) ist nicht erreichbar.
April 25, 2008

mongo said:

0
IRB-Ranking
Von IRB Seite:
Germany sits 19 places above the Netherlands at 26th in the IRB World Rankings and victory could see them climb as many as three places to a new high, depending on the winning margin and on the result of Korea's match against Japan in the Asian Five Nations.

Korea are currently ranked 23rd ahead of their meeting with Japan at the Incheon Munhak Sports Complex on Saturday, but lost 82-0 to John Kirwan’s side in the Asian Nations Series last April in Tokyo and a similar result coul
April 25, 2008

AnonyMouse said:

89
...
Stimmt, hatte das Korea-Spiel übersehen.
Wenn Deutschland mehr als 15 Punkten Unterschied gewinnt und Korea mit mehr als 15 Punkten Unterschied verliert klettert Deutschland vor Korea auf Platz 23.
April 25, 2008

AnonyMouse said:

89
...
Korea 17 - 39 Japan (HT 0 - 29)
Damit kann Deutschland bei einem Sieg mit mehr als 15 Punkten Unterschied Korea von 23. Platz der Weltrangliste verdrängen.
April 26, 2008

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 24. April 2008 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >

Top Try Scorer - REC Division 1A

Julen Goia Iriberri (ESP)   4
Kehoma Brenner (DRV)   3
Zurab Zhvania (GEO)   3
Adrian Apostol (ROM)   3
Guillaume Rouet (ESP)   3

gesamte Tabelle

Conversions - REC Division 1A

Bradley Linklater (ESP)   6
Valentin Calafateanu (ROM)   6
Dan Snee (ESP)   4
Ramil Gaysin (RUS)   4
Lasha Khmaladze (GEO)   4

gesamte Tabelle

Penalties - REC Division 1A

Merab Kvirikashvili (GEO)   9
Pedro Bettencourt Avila (POR)   8
Valentin Calafateanu (ROM)   5
Ramil Gaysin (RUS)   4
Chris Hilsenbeck (DRV)   4

gesamte Tabelle

Yellow Cards - REC Division 1A

Jaime Nava (ESP)   1
Mathieu Visensang (ESP)   1
Giorgi Nemsadze (GEO)   1
Javier de Juan (ESP)   1
Zurab Zhvania (GEO)   1

gesamte Tabelle

Red Cards - REC Division 1A

honeypot@totalrugby.de
Advertisement
Advertisement