Registrieren
Advertisement
TR-Aufstiegscheck Nord: Wer schafft den Sprung ins Oberhaus?
Drucken
Geschrieben von TotalRugby Team   
Freitag, 10. Juni 2022

Image
Sankt Pauli und Victoria Linden wollen beide zurück ins Oberhaus.

Wer schafft den Sprung in die Rugby-Bundesliga? Im Teil zwei unserer Analyse blicken wir auf die vier Anwärter aus dem Nordosten. Vier einstige Bundesligisten wollen die Rückkehr ins Oberhaus schaffen, aber nur ein Team wird das direkt schaffen, während ein weiterer Anwärter in der Relegation gegen den VfR Döhren den Aufstieg klarmachen kann.

Auch im Norden gibt es unter den vier Aufstiegsanwärtern einen klaren Favoriten. Der 20-fache deutsche Meister Victoria Linden will endlich wieder zurück ins Oberhaus. Nicht nur das: Die Zebras haben kürzlich ihre Vision veröffentlicht, laut der man im Jubiläumsjahr 2025 wieder um den Meistertitel spielen will.

Das ist äußerst ambitioniert, zumal man drei Jahre vor dem 125. Geburtstag noch immer „nur“ zweitklassig ist. Doch zumindest der Aufstieg scheint realistisch, denn nach neun Siegen aus zehn Spielen – darunter zwei gegen den ärgsten Konkurrenten Sankt Pauli – trennen die Zebras nur noch 160 Minuten Rugby im heimischen Fössestadion vom Aufstieg.

Das Hannoveraner Traditionsteam hat aktuell vier U-20-Nationalspieler, ergänzte den Kader aber zuletzt auch mit Spielern aus Südafrika und Litauen. Der Kern des Zebra-Erfolgs soll aus der Vereinsjugend kommen, wobei man sich auch künftig in der Spitze verstärken wolle. Im Spiel gegen den Berliner SV geht das Team von Trainer Jens Himmer jedenfalls favorisiert.

Victoria konnte in der regulären Saison zwei Mal knapp gegen Sankt Pauli gewinnen

Die Störche aus dem Berliner Stadtteil Wilmersdorf waren noch am vergangenen Wochenende in Jena im Einsatz, wo man den neunten Sieg in zwölf Spielen der Oststaffel einfahren konnte. Mit dem sturmlastigen Spiel konnte der BSV 92 die Brandenburger Mitanwärter Velten und Hennigsdorf auf Distanz halten – die beiden Duelle gegen die RU Hohen Neuendorf gingen aber jeweils knapp verloren.

Deshalb muss man den schweren Weg in den Hannoveraner Westen antreten. Beim BSV hatte man vor Corona einen möglichen Aufstieg noch skeptisch gesehen, sieht sich mittlerweile aber perspektivisch im Oberhaus. Mit einem Sieg bei Victoria würde das Team von Trainer Branimir Colic direkt zum Aufstiegsfavoriten werden und stünde nach über drei Jahrzehnten Abwesenheit vor der Rückkehr in die höchste deutsche Spielklasse.

 

Die Halbfinal-Termine:

TSV Victoria Linden - Berliner SV 92

Samstag 11. Juni, 17 Uhr

RU Hohen Neuendorf

Samstag 11. Juni, 15 Uhr

Am 25.6. erfolgt das Aufstiegsfinale. Der Gewinner steigt automatisch auf, der Verlierer spielt die Woche darauf gegen den VfR Döhren im Relegatiosspiel.


Im Parallelspiel ermitteln die Rugby Union Hohen Neuendorf und der FC Sankt Pauli den zweiten Finalisten um den Aufstieg. Auch diese beiden Konkurrenten sind keine Unbekannten im Oberhaus. Die Gastgeber waren zuletzt vor sechs Jahren erstklassig und seitdem nie wieder so nah dran am Aufstieg.

Nach einer fast perfekten Saison ist das Ziel der Brandenburger klar: Zurück ins Oberhaus zu gelangen. Gegen den FC Sankt Pauli dürfte keiner der beiden Kontrahenten favorisiert sein, wobei die RU auf den lautstarken Heim-Anhang zählen kann und die Gäste die gut dreistündige Busfahrt in den Beinen haben wird.

Zu stark für die Konkurrenz im Osten, wie hier gegen den BSV 92: Die RU Hohen Neuendorf

Die Hanseaten waren ihrerseits im Sommer 2019 als Aufsteiger direkt wieder abgestiegen, sehen sich aber als mitgliedsstärkster Verein Deutschlands natürlich vom Anspruch her in Liga eins. Das Trainer-Team um Mick Smith und den Franzosen Renaud sieht sich einer Wundertüte gegenüber.

Nach einer denkbar knappen Niederlage im Spitzenspiel gegen Victoria Linden und einigen fokussierten Wochen Training seitdem, sieht man sich bei den Gästen aber durchaus gut gerüstet für die Aufgabe und geht diese optimistisch an – im Falle eines Sieges gäbe es für Sankt Pauli zwei Matchbälle zum Aufstieg – den ersten höchstwahrscheinlich bei Victoria und damit die Chance auf eine Revanche in Hannover.

Artikel empfehlen
Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Freitag, 10. Juni 2022 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >

DRV-Pokal - Top Try Scorer

Naser Saitaj (TGS)   4
Christoph Lammert (USV)   4
Thomas Zimny (USV)   4
Daniel Freistedt (RCB)   3
Scott Maltas (BRE)   3

gesamte Tabelle

Tabellen 2. Bundesliga

   SDP
Victoria Victoria1226951
Adler Adler1211941
1860 18601212436
Odin Odin127733
DRC DRC12-11918
78 II 78 II12-17710
Welfen Welfen12-2934
   SDP
Velten Velten1231948
USV USV1227943
BRC II BRC II1221340
RCD RCD1213538
Jena Jena12-16820
BSC BSC12-29711
Halle Halle12-4816
   SDP
MRFC MRFC1420552
StuSta StuSta1415648
HTV HTV1414846
TSV II TSV II145939
NSU NSU1415335
RCR RCR135432
SRC SRC14-47010
RCR 2000 RCR 200013-3056
   SDP
RCLU RCLU1049343
RCA RCA1020639
Hausen Hausen1011128
Dragons Dragons10-15215
TG 75 TG 7510-17115
Eintracht Eintracht10-487-4

honeypot@totalrugby.de
Advertisement
Advertisement