Registrieren
Advertisement
Tackle Corona: Die großen Heidelberger Vereine machen gemeinsame Sache in Krisenzeiten
Drucken
Geschrieben von TotalRugby Team   
Montag, 23. März 2020

Image
Sonst erbitterte Rivalen, nun Verbündete für den guten Zweck, die Heidelberger Bundesliga-Vereine.

Die Welle der Solidarität in der Rugby-Community lässt nicht nach - zahlreiche Vereine schließen sich den Kieler Adlern an, die Anfang der letzten Woche eine bis dahin beispiellose Hilfsaktion gestartet hatten. Die vier großen Heidelberger Vereine haben sich nun zusammengetan und eine gemeinsame Plattform zur Nachbarschaftshilfe unter dem Motto „Tackle Corona - Hilfe in Krisenzeiten“ ins Leben gerufen.

Normalerweise sind sie auf dem Platz seit Jahrzehnten bittere Rivalen - die Orange Hearts, die Hendsemer Löwen, der Klub und die Königsblauen - jetzt machen sie gemeinsam mit der Heidelberger Firma ABC Druck in Deutschlands schwerster Krise seit langem gemeinsame Sache für den guten Zweck.

Hilfe für Risikogruppen und überarbeitete Krankenhausarbeiter

Auf der seit gestern abrufbaren Hilfsseite Tackle-Corona-Heidelberg bzw. über eingerichtete Telefonnummern sollen sich Menschen aus den Corona-Risikogruppen und systemrelevanten Berufen melden, die aktuell Probleme haben ihre Besorgungen zu erledigen. Schließlich sollen gerade Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen jeglichen Kontakt mit der Außenwelt aufgrund des hohen Infektionsrisikos unterlassen, was in den weiterhin vollen Supermärkten kaum möglich scheint. Natürlich richtet sich das Angebot auch und vor allem an diejenigen Menschen, die aktuell wichtiger denn je sind, um das öffentliche Leben aufrecht zu erhalten: Das medizinische Personal in Krankenhäusern, und Polizeikräfte, die durch zahlreiche Überstunden Probleme haben, Besorgungen zu machen.

Die Organisatoren der Aktion haben einen genauen Prozess für ihre Hilfsleistungen und die Organisation definiert - von 9 bis 12 Uhr können Bestellungen mit der Einkaufsliste per WhatsApp oder telefonisch übermittelt werden, die Bezahlung und Auslieferung erfolgt dann innerhalb von 48 Stunden. Drei Operatoren übernehmen jeweils verschiedene Stadtteile innerhalb Heidelbergs und leiten die Bestellungen dann an die einzelnen Helfer vor Ort weiter, die ebenso einen definierten Bereich bedienen.

Inspiriert wurde die Aktion vom Kieler Vorbild, über das TR bereits berichtete - nach Konsultation mit den Kieler Ruggern begann eine Gruppe von RGH-Mitgliedern, sich mit den anderen drei Bundesligisten in Heidelberg zu koordinieren. Mit dem nun festgelegten einheitlichen Prozess will man dabei auch als Schema dienen, das jeder der über 100 Rugby-Klubs in Deutschland nachahmen kann. Bei Interesse können sich Vereine per Direktnachricht an die Nummer 015733961999 melden - Bestellformulare, Organigramm und Handlungsanweisungen inklusive.

In Heidelberg selbst haben sich laut den Organisatoren innerhalb von 24 Stunden zahlreiche Rugby-Spieler gemeldet und hilfsbereit gezeigt. Jetzt arbeitet Tackle Corona Heidelberg daran die Aktion auch bei den Hilfsbedürftigen bekannter zu machen. Über Plakate und die Rhein-Neckar-Zeitung sollen auch diejenigen erreicht werden, die nicht dermaßen Internet-affin sind.

Mehr und mehr Klubs in der gesamten Republik machen mit

Auch anderswo in der Republik ebbt die Hilfswelle nicht ab. Bereits letzten Donnerstag startete Hannover 78 seine Version von Tackle Corona. In Würzburg zog der dortige Rugby-Klub nach und auch  die Berliner Bundesligisten vom RK 03 Berlin machen mit.

Artikel empfehlen
Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Montag, 23. März 2020 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >

honeypot@totalrugby.de
Betway Sports - Sportwetten Online  – 150 EURO Bonus 2019
Advertisement
Advertisement