Registrieren
Advertisement
Kieler Rugger mit großartiger Hilfsaktion: „Tackle Corona“
Drucken
Geschrieben von TotalRugby Team   
Dienstag, 17. März 2020

Image
Hilfe für Betroffene - Kiel Rugby geht mit gutem Beispiel voran.

Es ist eine wohl in Friedenszeiten so noch nie dagewesene Krise, die die Coronavirus-Pandemie gerade in der Bundesrepublik und rund um den Globus ausgelöst hat. Doch auch in Zeiten wie diesen, tuen sich Menschen hervor, die selbstlos handeln, auch und vor allem in unserem Sport. Die Rugby-Mannschaft der Kieler Adler gehört dazu - sie haben unter dem Motto „Tackle Corona“ eine tolle Hilfsaktion innerhalb weniger Tage ins Leben gerufen.

Die Kieler Rugger vom FT Adler berufen sich in ihrem Aufruf „Tackle Corona“ explizit auf die Rugby-Werte - „Integrität, Leidenschaft, Solidarität, Disziplin und Respekt“ - und bieten in den kommenden Tagen und Wochen in Kiel und Umgebung Hilfe für Betroffene aller Art an. Ob es nun ältere Mitbürger sind, die Probleme haben Besorgungen zu erledigen, bzw. dem Aufruf der Behörden folgen wollen, sich besonders zu isolieren, oder Alleinerziehende, die nicht wissen wohin mit ihrem Nachwuchs oder den Haustieren.

Kiel-Spielerin Alina Stiehler, die durch von der Krise betroffene Alleinerziehende in ihrem Umfeld auf die Idee kam, rief die Aktion am Wochenende ins Leben. Die sonst bei Eltern beliebte Option den Nachwuchs bei den Großeltern unterzubringen, verbietet sich aktuell aufgrund der Gefährlichkeit des Coronavirus für Menschen über 65.


Innerhalb weniger Tage stellte eine Reihe von Kieler Ruggern ein Hilfeformular, eine Kontaktnummer (0177 188 66 04), sowie E-Mail-Adresse ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst JavaScript aktivieren, damit du sie sehen kannst ) auf die Beine und fand bereits 30 Freiwillige im Verein, die sich freiwillig engagieren. Kiel-Trainer Daniel Michel scherzt im Gespräch mit TR „wir haben sowieso viele Studenten, die nicht wissen wohin mit ihrer Zeit“. Jedoch hätten nicht nur die Studenten unter den Adlern dieser Tage großen Tatendrang, wie Michel betont.

Max Pohl, der zu den treibenden Kräften hinter der Aktion zählt, erklärt im Gespräch mit TR, dass man seit dem Wochenende intensiv an der Umsetzung gearbeitet habe und Sicherheitsmaßnahmen einhalten werde: „Wir haben einen gesonderten Corona-Knigge aufgestellt - der Kontakt gerade zu Älteren werde minimiert, Einkäufe beispielsweise vor der Tür abgestellt, die Kinderbetreuung wird für Eltern und Betreuer transparent sein, wir werden Kontakte soweit es geht minimieren.“

Die Intitiatorin der Aktion "Tackle Corona"

Pohl erläutert weiter, dass man den Rugby-Spirit und das besondere Gemeinschaftsgefühl weitertragen wolle. Über das Online-Formular können sich neben Hilfsbedürftige auch Helfer melden, selbst wenn bisher keine Verbindung zu Kiel Rugby besteht. Bereits in diesen Stunden, nur kurz nachdem das Formular online ging, läuft die Aktion bereits an. „Es sollen und können noch mehr Helfer werden“, wie die Kieler betonen.

Wir von TR können den Kielern nur applaudieren, für ihren Tatendrang und ihre Hilfsbereitschaft. Vielleicht schließen sich in den kommenden Tagen noch mehr Vereine dem Beispiel an. Ganz nach dem Rugby-Motto der Kieler: „Integrität, Leidenschaft, Solidarität, Disziplin und Respekt.“

UPDATE 17:00 - auch der SCN startet eine ähnliche Aktion

Auch der Sportclub Neuenheim hat eine ähnliche Aktion ins Leben gerufen. Nationalspieler Leonard Becker, Kapitän Oliver Paine und Paul Weiß koordinieren die Hilfe auf ehrenamtlicher Basis. Älteren Vereinsmitgliedern und Mitbürgern wird bei Besorgungen geholfen - auch hier werden alle Vorsichtsmaßnahmen getroffen, um die Ansteckungsgefahr zu mindern. Auch für das Engagement des SCN haben wir großen Respekt.

 

UPDATE 22:00 - Der RC Unterföhring zieht nach

Auf der Rugby Club Unterföhring im Münchner Norden hat jetzt eine eigene Nachbarschafts-Hilfsaktion gestartet. Die Rugger des Zweitligisten helfen ebenso ihren Mitbürgern bei den Erledigungen. Wie beim RCU zu lesen ist:

Die nächsten Wochen kaufen wir vom RCU keine Starspieler, sondern für unsere Nachbarinnen und Nachbarn in Unterföhring ein. Sie wollen aus gesundheitlicher Vorsicht nicht in den Supermarkt? Wir regeln das. Ihr Anruf, Nachricht oder E-Mail genügt:

Handynummer: 0175 1466372
E-Mail: nachbarschaft@rugby-unterföhring.de

Artikel empfehlen
Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 17. März 2020 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >

honeypot@totalrugby.de
Betway Sports - Sportwetten Online  – 150 EURO Bonus 2019
Advertisement
Advertisement