Registrieren
Advertisement
Hongkong 7s werden auf Oktober verschoben, neuer Oktoberfest-7s-Termin steht
Drucken
Geschrieben von TotalRugby Team   
Mittwoch, 12. Februar 2020

Image
Die legendären Hong Kong 7s stehen kurz vor der Absage, das könnte auch gravierende Folgen für unser Wolfpack haben. Foto (c) Perlich

Das deutsche Wolfpack ist am gestrigen Dienstag nach einer langen langen Anreise endlich im chilenischen Viña del Mar angekommen. Dort wird das Team von Trainer Damian McGrath am Samstag um 15:25 deutscher Zeit im ersten Spiel des ersten Turniers der Challenger Series auf Paraguay treffen. Doch seitdem sich heute die Gerüchte zu bestätigen scheinen, nachdem die Hong Kong 7s auf den Monat Oktober verschoben werden, ist die Unsicherheit über die World-Series-Qualifikation größer denn je. Zumindest bei den Oktoberfest 7s herrscht derweil Klarheit: Das größte deutsche Rugby-Event kehrt am 19. und 20. September ins Münchner Olympiastadion zurück, wie die Organisatoren heute verlauten ließen.

 

Das deutsche Wolfpack ist in Chile angekommen: Samstag startet die Challenger Series gegen Paraguay

Die Nachrichten werden momentan rund um den Globus von einem einzigen Thema dominiert, dem Coronavirus. Die bisher unbekannte Erkrankung wurde vor gerade Mal einem Monat überhaupt erst entdeckt. Doch der neuartige Virus hat sich seitdem rasant an seinem Ursprungsort, dem zentralchinesischen Wuhan und weit darüber hinaus ausgebreitet. Mittlerweile wurden über 45.000 Menschen mit dem unbekannten Erreger diagnostiziert, über 1.100 sind bereits daran verstorben, davon der allergrößte Teil in China selbst. 

Was dies alles mit Rugby zu tun hat? Die Millionen-Metropole Wuhan in der Provinz Hubei liegt nur gute 900 km nördlich von Hongkong, dem Austragungsort des mit Abstand berühmtesten Siebener-Turniers der Welt. Schon einmal wurde das Turnier von einer derartigen Krise hart getroffen: 2003 hatte das SARS-Virus, das eng mit dem Coronavirus verwandt ist, für ungewöhnlich leere Ränge und Ängste bei den Zuschauern und Teilnehmern gesorgt.

Schon seit den monatelangen gewaltsamen Protesten weiter Teile der Hongkonger Bevölkerung seit dem letzten Sommer gegen ein Gesetz, das die Auslieferung von Angeklagten aus dem weitestgehend autonomen Hongkong auf das chinesische Festland ermöglicht hätte, hatte es Spekulationen über die Austragung des Turniers gegeben. Die Stadt litt bereits vor der Virus-Krise an einem dramatischen Rückgang der Besucher-Zahlen und zweifelsohne wird man sich auch bei World Rugby über das Turnier und den angestrebten Termin beraten haben.

Noch vor zwei Wochen bestätigten die Organisatoren, dass das Turnier definitiv Anfang April wie geplant stattfinden werde. Doch seitdem wurden nicht nur weitere Großevents, wie beispielsweise der Hong-Kong-Marathon abgesagt - die Krise in China verschlimmerte sich zusehends weiter. Deshalb wurden mittlerweile zehn von dreizehn Grenzübergängen zwischen Hongkong und dem nur gut 25 km vom Zentrum entfernten chinesischen Festland geschlossen. Eine komplette Abriegelung der Grenze zur Millionen-Metropole Shenzhen wird in Hongkong gerade hitzig diskutiert.

Die krisengeschüttelte Weltstadt Hongkong muss ihr berühmtestes Sport-Event wohl verschieben

Da kommen die Sevens, terminiert vom 3. bis zum 5. April, zur absoluten Unzeit. In China werden aktuell nur eine Flugstunde entfernt ganze Provinzen abgeriegelt, Singapur rät seinen Bürgern, sich von Menschenmengen fernzuhalten und scheinbar muss nun Hongkong nachziehen. Denn die Konsequenzen könnten gravierend sein: Sollte auch nur ein einziger scheinbar gesunder Rugby-Fan auf dem dicht gefüllten South Stand sein, der das Coronavirus bereits in sich trägt aber noch in der Inkubationszeit befindlich ist, könnte er Dutzende andere anstecken. 

Deshalb scheinen die Organisatoren nun acht Wochen vor Turnierstart die Reißleine zu ziehen. Wie Hongkongs größte englischsprachige Zeitung South China Morning Post mit Berufung auf Quellen beim Organisator berichtet, werden die Sevens auf den Oktober verschoben. Das Turnier würde dann nicht mehr zur laufenden Saison der Sevens World Series zählen, sondern zur kommenden. Eine offizielle Verlautbarung werde am morgigen Donnerstag von World Rugby erfolgen.

Aus deutscher Sicht lautet die entscheidenden Frage aber: Welchen Einfluss hat die Entscheidung auf den World-Series-Aufstiegsprozess? Denn eigentlich sollten die beiden Turniere in Südamerika, die den Auftakt zur Challenger Series bilden, lediglich als erweiterte Hongkong-Quali dienen. Bei den berühmten Sevens sollten dann die besten acht Teams aus der kombinierten Wertung von Vina del Mar und Montevideo schließlich den Aufstieg unter sich ausmachen. Ob World Rugby die Aufstiegsentscheidung mit den Hong Kong Sevens auf den Oktober verschieben wird, ist höchst fraglich.

Damit könnten die Turniere in Vina del Mar an diesem Wochenende, sowie am kommenden Wochenende in Montevideo/Uruguay vielleicht sogar schon die Entscheidung darüber sein, wer in die World Series aufsteigt. Für die südamerikanischen Teams, wie die ambitionierten Chilenen, ein massiver Wettbewerbsvorteil. Ebenso für die Japaner, die zuletzt an allen vier World-Series-Turnieren teilnehmen durften und mit ihrer oppulenten Finanzausstattung fast eine Woche vor allen anderen Teilnehmer-Teams nach Chile angereist sind. Eine definitive Antwort über den Prozess wird es aber erst morgen von World Rugby in Dublin zu erfahren geben.

Einzig feststeht aktuell, dass die Oktoberfest 7s am ersten Wiesn-Wochenende in das Münchner Olympiastadion zurückkehren. Details über die Teilnehmer und den Kartenvorverkauf gab es vom Veranstalter am heutigen Donnerstag zwar noch nicht zu hören. Doch immerhin wurde der Termin bestätigt, dass sich deutsche Rugby-Fans den Termin schon einmal dick im Kalender markieren können.

Update Donnerstag 11:00: World Rugby hat, wie erwartet, bestätigt, dass die Hong Kong 7s und die Singapur 7s auf Oktober verlegt werden. Jedoch hat der Weltverband keinerlei Angaben zum weiteren Verlauf der World-Series-Qualifikation gemacht. Sollten wir weitere Informationen bezüglich des neuen Modus haben, werdet ihr sie hier zuerst erfahren.

Artikel empfehlen
Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 13. Februar 2020 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >

DRV 7er-Männer

DRV 7er-Frauen

Ranking GPS 2018

P
1 Irland
Irland 40
2 Deutschland Deutschland
36
3 Russland Russland 26
4 GB
England 24
5 GB
Frankreich 24

Italien Italien 18
7 Portugal Portugal 10
8 Wales
Wales 10
9 Spanien Spanien 10
10 Georgien Georgien 5
11 Polen
Polen
5
12 Schweden
Schweden 4

Ranking Women's Trophy 2016

P
1 Schweden
Schweden 20
2 Schottland
Schottland 18
3 Polen
Polen 16
4 Deutschland
Deutschland 14
5 Rumänien
Rumänien 12
6 Schweiz
Schweiz 10
7 Ungarn
Ungarn 8
8 Tschechien
Tschechien 6
9 Moldawien
Moldawien 4
10 Israel
Israel 3
11 Norwegen
Norwegen 2
12 Dänemark
Dänemark 1
honeypot@totalrugby.de
Advertisement
Betway Sports - Sportwetten Online  – 150 EURO Bonus 2019
Advertisement
Advertisement