Registrieren
Advertisement
TotalRugby Forum
Willkommen, Gast
Bitte anmelden oder registrieren.   
Aw: Wettbewerbsverzerrung Part 1 (1 Leser) (1) Gast
Zum Ende gehen Neues Thema Beliebt: 0
THEMA: Aw: Wettbewerbsverzerrung Part 1
#3794
Werner Cromm (Benutzer)
Junior
Beiträge: 143
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
rugbyweb.de
Aw: Wettbewerbsverzerrung Part 1 vor 12 Jahren, 10 Monaten Karma: 14  
Hallo Garry,
schöne Zusammenfassung - gefällt mir.
Ich sehe keine Bedarf, was meinst Du?
LG
Werner
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
#3802
(Benutzer)
Jugend
Beiträge: 74
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Aw: Wettbewerbsverzerrung Part 1 vor 12 Jahren, 10 Monaten Karma: 8  
Hallo Werner,

ich selber denke, dass die IRB Entscheidung falsch ist und wenn, dann nur auf oberster Ebene eingesetzt werden sollte (eigentlich auch da nicht). Grundlage der Entscheidung war, dass man in Frankreich die Zeit vor und nach der neuen Regelung dort miteinander verglichen hat. In einem Zeitraum X gingen dort bei je 950 Spielen die Spiele mit uncontested scrum von 145 auf 3(!) runter. Was man aber nicht untersucht hat, ist ob es unter Props aller Ligen seither zu vermehrten (schweren) Verletzungen kam und ob es in den unteren Ligen inbesondere den kleinen Clubs Probleme bereitet, eine Mannschaft zu stellen. Man hat also gezielt nur auf die positiven Aspekte geschaut (war ja vollkommen klar, dass es weniger Spiele mit uncontested scrums geben wird mit der Regel!) und und hat die wie ich finde sinnvollen Bedenken (verletzte Props spielen weiter und verletzen sich schwer, unteren Ligen gehen die Props aus) einfach mal aussen vor gelassen. Solch eine Entscheidungsfindung des IRB ist schon etwas arg dumm - meiner Meinung nach zumindest. Da wollte jemand koste es was es wolle eine neue Regel und hat sich dann auf Statistiken berufen, die einerseits absehbarer Weise ein positives Licht auf das Vorhaben warfen und andererseits Gegenargumente erst gar nicht einbezogen haben.

Der DRV sollte davon tunlichst die Finger lassen! Wenn wir irgendwann mal in allen Regionalligen einen stabilen Spielbetrieb wollen, sollten wir es den kleinen Clubs nicht noch schwerer machen. Und wenn den grossen - fast nicht zu überwindenden Graben zwischen RL und 2. BL bzw. zw. 2. BL und 1. BL nicht noch tiefer machen wollen, sollten wir auch hier nicht immer neue noch schwerer zu erfüllende Anforderungen in deren Weg legen (wenn ich aufsteige ist oft grade die 1.Reihe ganz besonders einem ganz neuen Level ausgesetzt - Scrums in der RL und in der 2.BL sind was ganz was anderes! - und wenn ich dann jedes Wochenende mindestens 6 Spieler brauche, die dafür geeignet sind, wirds bei ein paar Verletzungen insbesondere für die "kleinen" Aufsteiger nur noch schwerer mitzuhalten und sich zu etablieren).

Was denkst du denn?
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
#3805
Werner Cromm (Benutzer)
Junior
Beiträge: 143
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
rugbyweb.de
Aw: Wettbewerbsverzerrung Part 1 vor 12 Jahren, 10 Monaten Karma: 14  
Hi Garry,

wie ich bereits in meinem letzten Beitrag schrieb sehe ich keinen Bedarf.

Ich vermute auch, das die Regelung in Frankreich nur in den höchsten Ligen galt und gilt.
In Frankreich wird unterhalb der Federale 1, der höchsten Amateurliga, genauso wie in Deutschland unterhalb der Bundesligen, nach Sicherheitsregeln gespielt. Da ist die Verletzungsgefahr deutlich herabgesetzt.

Nach den neuen IRB-Regeln sind Spiele mit unumkämpften Gedrängen immer der spielleitenden Stelle zu melden, so daß bei einer Häufung eine Kontrolle erfolgen kann.

Ich denke das sollte ausreichen.
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
#3811
Alex Deurer (Benutzer)
Schüler
Beiträge: 37
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Aw: Wettbewerbsverzerrung Part 1 vor 12 Jahren, 10 Monaten Karma: -1  
Aber wie genau es momentan bei uns aussieht, bei uns heißt für mich Regionalliga, kann keiner richtig beantworten.
Da steht in den Regeln, daß z.B kein unter 18jähriger in der ersten und zweiten Reihe spielen darf. Ein Heidelberger Trainer sagt doch, mit der Erlaubniss der Eltern und mit ärztlichem Attest. Wenn das stimmt, sind dann die Gedränge umkämpft oder unumkämpft?
Der eine sagt, daß die Sicherheitsregeln nicht mehr zählen, der andere sagt, sie wurden verschärft.
@ Werner: Ich habe echt versucht bei den Regeln durchzublicken, bleibt allerdings beim Versuch.
Kannst Du m ir als einer der führenden Schiedsrichter in Deutschland mal schreiben, wieviele erste Reihe Spieler gebraucht werden, inklusive der Ersatzspieler, damit ein Spiel regulär ausgetragen werden kann.
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
#3812
Werner Cromm (Benutzer)
Junior
Beiträge: 143
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
rugbyweb.de
Aw: Wettbewerbsverzerrung Part 1 vor 12 Jahren, 10 Monaten Karma: 14  
@Globecoach, du bist doch aus NRW.
Da ist dies explizit in der Spielordnung geregelt:
Juniorenspieler die noch nicht das 18. Lebensjahr vollendet haben, dürfen am Seniorenspielverkehr teilnehmen wenn folgende Voraussetzungen sind erfüllt sind:
1. Sportärztliches Attest über die Unbedenklichkeit des Einsatzes.
2. Schriftliche Einwilligung der Eltern oder des Erziehungsberechtigten.
Die Spieler dürfen nicht in der ersten und zweiten Reihe eingesetzt werden.

Ich empfehle über deinen Verein beim Verband anzufragen und die dort geltende verbindliche Regelung für die Regionalliga zukommen zu lassen.


Die Sicherheitsregeln gelten nach wie vor. Geändert hat sich das der verteitigende Gedrängehalb jetzt dem Ball folgen darf. Für ihn ist die Abseitslinie auf der Einwurfseite jetzt der Ball und nicht mehr die Kanalmitte.


Und zur Frage der benötigten Erste-Reihe-Spieler:
In den Herren Bundesligen gilt ohne wenn und aber:
Bei 15 Spielern benötigt man 3 Spieler, die in der Ersten-Reihe spielen können,
bei 16-18 benötigt man 4 Spieler, die in der Ersten-Reihe spielen können,
und bei 19-22 benötigt man 5 Spieler, die in der Ersten-Reihe spielen können.

Für Ligen unterhalb der Bundesligen haben die Landesverbände ggf. davon abweichende Regelungen. Insbesondere bei Verbandsligen ist dies üblich. Dort werden die Wettkämpfe oft mit weniger als 15 Pflichtspielern ausgetragen.
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
#3845
(Benutzer)
Jugend
Beiträge: 74
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Aw: Wettbewerbsverzerrung Part 1 vor 12 Jahren, 10 Monaten Karma: 8  
Die ERC hat soeben bekannt gegeben, dass man sowohl im HEC als auch im ECC die Regelung anwenden wird: Aus der Spieltags XXII wird eine Spieltags XXIII mit 2 Props auf der Bank und einem Verbot der Einwechslung eines 15. Spielers sollte der 3. Prop oder der 2. Hooker verletzt rausmüssen.

Die Top14, GuinnessPS und MagnersLeague haben bisher keine Annahme der Regelung verkündet und fangen so an wie bisher - fraglich, ob sie sich das jetzt im Sinne der Einheitlichkeit nochmal überlegen.

Vom DRV habe ich noch nichts gehört, ob, wann und für welche Ligen das angedacht ist (hoffentlich werden diese Antorten "nein", "nie" und "für keine"
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
Zum Anfang gehen Neues Thema

die neusten Beiträge direkt auf Deinem Desktop erhalten

Advertisement
honeypot@totalrugby.de
Advertisement
Advertisement
Advertisement