Registrieren
TotalRugby Forum
Willkommen, Gast
Bitte anmelden oder registrieren.   
Aw: Neue Presse Hannover 10-01-2018 (1 Leser) (1) Gast
Zum Ende gehen Neues Thema Beliebt: 0
THEMA: Aw: Neue Presse Hannover 10-01-2018
#8774
Matthias Hase (Benutzer)
Nationalspieler
Beiträge: 374
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Aw: Neue Presse Hannover 10-01-2018 vor 5 Monaten, 1 Woche Karma: 6  
Erfrischend realistisch und auf den Punkt gebracht. Danke dafür!
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
 
Ich komme nicht in die Hölle, der Teufel hat Angst vor mir
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
#8775
Thorben Lüdde (Benutzer)
Bambini
Beiträge: 5
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Aw: Neue Presse Hannover 10-01-2018 vor 5 Monaten, 1 Woche Karma: 0  
Lieber Alexander,
da haste aber eine krasse Idee. Auf das Szenario bin ich gar nicht genommen:
Call the bluff.
Stimmt, sie werden erpresst. Der Klassiker z. B. bei Ehebruch .. gestehen.* Und der Wind ist aus den Segel genommen.
Hier: Rücktritt.
Zumindest super glaubhaft androhen.
- Forderung der Gegenseite erfüllt. Ultimativ erfüllt.
- Die Pflicht vollens erfüllt. Mehr als es sich irgendeiner hat ertäumen lassen, nach den jüngsten Coups.
- Die undankbare Aufgabe los geworden (alle wollen Dr. Wilds großzügige Gaben. Den Einen werden sie es deswegen nie recht machen können. Die Anderen überzeugen die Argumente der Drei, wollen aber trotzdem nicht deren weniger auf Rosen gebettete Zukunft. Ob in oder nach den drei Monaten.)
- Für immer zum Märtyrer geworden. Das kann ihnen mit allen Millionen der Welt nicht genommen werden. Nicht der Gegenseite eins auf den Zeiger gegeben. Sondern sie beschämen. Das ist eine Macht, die man nicht kaufen kann.
- Die Spieler hätten freie Bahn. Um 2019 ins Endturnier zu kommen. Deutschland gehört dazu, wenn Wilhelm Webb Ellis huldigt.
- Je zerstörerischer der Streit, desto mehr Dreck bleibt bei beiden Seiten kleben. Bei den Dreien nicht mehr. Bei der anderen Seite, kommt drauf an. Mit ein bisschen Weisheit genauso. Der Kaiser, Dr. Wild, dürfte seine Kleider wieder zeigen. Und stünde er bestimmt nicht Blank da.
Kein Verbandsoffizieller bleibt ewig im Amt. Was zählt ist das Erreichte (in diesem Fall das nicht Vermasselte / Milliardär vergrault.) Und ein würdevoller Abgang.
Zu spät? Nicht mit Healey, aber mit Lemoine ist der Rubikon schon überschritten?
Nein.
Klares nein. Das ist es doch gerade. Der DRV kann zu recht sagen Wir haben Dich gehört. Wir kümmern uns nicht um die Fünfzehner-Mannschaft? Den Vorwurf haben wir mit Zinsen zurück gezahlt. Aber nicht als feindliche Übernahme. Sondern als mit Toptrainern bestelltes Feld. Denn den Weg machen wir frei. Macht es besser, mit Hilfe unserer Steilvorlage.
Was ist mit Kobus? Super schade. Aber im anderen Fall ist er sein Amt ja auch los.
Ein Rücktrittsangebot ist die mächtigste Antwort, die man Dr. Wild entgegnen kann.
Viele denken es, Alexander Kühn spricht es aus, eine Minute vor Zwölf (und ich denke die Konsequnzen seiner Variante durch. Und das noch nicht mal richtig öffentlich.)
Pluspunkte für beide Seiten, es ginge nach vorne. Vielleicht der perfekte Kompromiss? Ohne Verhandeln, Tauziehen, Rumgezacker? Vielleicht könnte jeder deutsche Rugbyfreund auf einmal beide Seiten wieder richtig mögen. Und lachen. Und anfeuern. Das Bier in der dritten Halbzeit, mit einem blauen Auge ist es erst so richtig etwas Besondres.
*Bei Speed, nix für den Sportplatz, mit Sandra Bullock: auf die Geisel schießen und der Geiselnehmer ist entmachtet.
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst anmelden!
Zum Anfang gehen Neues Thema

die neusten Beiträge direkt auf Deinem Desktop erhalten
Advertisement
honeypot@totalrugby.de
wetten auf tipico.de
Advertisement
Advertisement