Registrieren
Advertisement
Zwei Adler-Stars für das Wolfpack: DRV VII bekommt Verstärkung von Otto und Coetzee
Drucken
Geschrieben von TotalRugby Team   
Dienstag, 27. August 2019

Image
Künftig wieder im Trikot der DRV VII aktiv: Marcel Coetzee. Foto (c) Kessler

Sie sind zwei der größten Namen im deutschen Rugby und waren beide bereits Teil des Siebener-Setups, hatten zuletzt aber lediglich Fünfzeher-Rugby gespielt. Beide sind Stars des TSV Handschuhsheim, standen dem Vernehmen nach zuletzt vor dem Absprung und heuern jetzt aber beim Wolfpack an. Jaco Otto und Marcel Coetzee trainieren schon seit einigen Tagen mit der Siebener-Nationalmannschaft und haben die Oktoberfest 7s und die Hong Kong 7s fest im Blick.

Sowohl Otto, als auch Coetzee waren bereits Ende 2016 Teil des Siebener-Setups und sind unter anderem für das Wolfpack in Dubai bei den berühmte Sevens aufgelaufen. Otto und Coetzee waren danach im Januar 2017 im Trainingslager der Mannschaft auf Fidschi. Bei den Hong Kong 7s 2017 fehlten sie im Kader. Spätestens aber ab dem Sommer des Jahres 2017 standen sie dem Siebener-Team nicht mehr zur Verfügung, da ein Einsatz der damals von der Wild Academy angestellten Spieler im Siebener-Team auf Maßgabe des namensgebenden Rugby-Mäzens Wild nicht mehr möglich war. So sah man beide fortan nur noch in der Fünfzehner-Nationalmannschaft mit dem Adler auf der Brust.

Doch jetzt haben sich Otto und Coetzee wieder dem Siebener-Programm angeschlossen und haben ihren Blick fest auf die kommenden Highlights in München und Hongkong gerichtet. Für Coach Clemens von Grumbkow ein wichtiger Schritt, wie er im Gespräch mit TR erklärt: „Die beiden bringen einfach noch Mal mehr Qualität in die Gruppe und erhöhen damit den Konkurrenzkampf um die Plätze. Der ist ja bekanntlich leistungsfördernd und genau das erhoffen wir uns.“


Otto als bärenstarker Ballträger und Ruck-Experte wird dem Siebener-Sturm noch mehr physische Härte verleihen. Auch wenn Otto vielleicht nicht den Speed haben sollte, um nach einem Durchbruch selbst bis zur Linie zu kommen, dürfte er doch den Defensiv-Reihen in der olympische Kurzform einige Kopfschmerzen bereiten. Im Siebener kann er auf allen drei Sturm-Positionen eingesetzt werden.

Coetzee wiederum wäre ein idealer Kandidat für die Innen- und Außen-Positionen. Mit seiner Geschwindigkeit, seinem Spielverständnis und seinem Kickspiel dürfte er hier eine wertvolle Alternative sein. Aber auch er wird sich in den kommenden Monaten gegen harte Konkurrenz durchsetzen müssen, bevor er für das Wolfpack auflaufen darf.

 

Ob Otto und Coetzee bereits zu den Oktoberfest 7s im Wolfpack-Kader sind, dürfte spannend zu sehen sein

Beide werden in den nächsten Wochen harte Trainingsarbeit vor sich haben. Denn im Siebener-Programm liegt der Fokus noch weitaus mehr auf der körperlichen Fitness und die Meilen, die die Siebener-Spieler im Training abspulen müssen, sind enorm. Auch nach der Sommerpause dürften die Alteingesessenen noch immer einen Fitness-Vorsprung haben. Es dürfte spannend zu sehen sein, ob einer der beiden es bis zu den Oktoberfest 7s in 3,5 Wochen in den Kader schafft.

Tickets für die Oktoberfest 7s gibt es bereits ab 29€ für Erwachsene: oktoberfest7s.com/tickets

Unter dem Strich sind dies vor allem gute Nachrichten für das Trainerteam der DRV VII, das nun noch mehr Auswahl bei der Nominierung hat. Zusammen mit einigen nachrückenden Jugendkräften wächst der Kader an beiden Trainingsstandorten sukzessive. Inwiefern Otto und Coetzee weiter für die Fünfzehner-Nationalmannschaft auflaufen werden, bleibt abzusehen.

Von dem Wechsel des Duos in das Siebener-Setup dürfte im Übrigen auch der TSV Handschuhsheim profitieren. Nachdem der Traditionsklub zuletzt wohl mit finanziellen Problemen zu kämpfen hatte und beide Spieler gut informierten Quellen zufolge vor einem Wechsel standen, dürfte dies nun vom Tisch sein - Otto und Coetzee werden wohl weiter im Löwen-Dress in der Bundesliga auflaufen.

Artikel empfehlen
Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 27. August 2019 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >

DRV 7er-Männer

DRV 7er-Frauen

Ranking GPS 2018

P
1 Irland
Irland 40
2 Deutschland Deutschland
36
3 Russland Russland 26
4 GB
England 24
5 GB
Frankreich 24

Italien Italien 18
7 Portugal Portugal 10
8 Wales
Wales 10
9 Spanien Spanien 10
10 Georgien Georgien 5
11 Polen
Polen
5
12 Schweden
Schweden 4

Ranking Women's Trophy 2016

P
1 Schweden
Schweden 20
2 Schottland
Schottland 18
3 Polen
Polen 16
4 Deutschland
Deutschland 14
5 Rumänien
Rumänien 12
6 Schweiz
Schweiz 10
7 Ungarn
Ungarn 8
8 Tschechien
Tschechien 6
9 Moldawien
Moldawien 4
10 Israel
Israel 3
11 Norwegen
Norwegen 2
12 Dänemark
Dänemark 1
honeypot@totalrugby.de
wetten auf tipico.de
Betway Sports - Sportwetten Online  – 150 EURO Bonus 2019
Advertisement
Advertisement