Registrieren
Siebener-Nachwuchs darf sich in England auf höchstem Niveau testen
Drucken
Geschrieben von TotalRugby Team   
Freitag, 5. Oktober 2018

Image
Tim Biniak ist einer der erfahreneren Namen im DRV-Kader und wird sich auch in diesem Wochenende mit den Spaniern messen dürfen. Foto (c) Perlich

Eine DRV-Auswahl im olympischen Siebener-Rugby befindet sich seit heute früh im nordenglischen Chester und wird dort über das Wochenende hinweg die AF International Sevens spielen. Die deutsche Mannschaft besteht dabei aus einer Mischung aus erfahrenen Kräften, die Spielpraxis benötigen, sowie einer Reihe von verheißungsvollen Jungspunden. Da zahlreiche World-Series-Mannschaften das Turnier in Manchester als Vorbereitung auf die kommende Olympiaquali-Saison nutzen, dürfte die deutsche Auswahl auf einige hochwertige Gegner treffen.

Nach einigen Tagen im Trainingscamp ist am heutigen Morgen ein endgültiger Kader bestehend aus 14 Spielern aus Heidelberg nach Manchester aufgebrochen:

Berliner RC: Anton Gleitze
Cardiff University: Andrew Nurse
Hannover 78: Jarrod Saul, Phil Szczesny
TSV Handschuhsheim: Dustin Innorcia, Benjamin Müßig, Christopher Korn
RK Heusenstamm: Zinzan Hees, Tim Biniak
SC Germania List: Henrik Meyer, Niklas Koch, Daniel Koch
SC Neuenheim: Alex Klewinghaus
TSV 1846 Nürnberg: Onisimo Seremaia

Dabei hat gut die Hälfte der DRV-Auswahl Erfahrungen auf wichtigen GPS-Turnieren oder bei den Hong Kong Sevens sammeln dürfen. Mit Anton Gleitze vom BRC, sowie dem Duo Benjamin Müßig und Dustin Innorcia von den Handschuhsheimer Löwen sind insgesamt drei Spieler aus dem erfolgreichen U-18-Kader der letzten EM im vergangenen Mai im Team.

Wenig verwunderlich betont Nationaltrainer Zangqa im Gespräch mit TR, dass die oberste Maßgabe für die deutsche Auswahl an diesem Wochenende sei, am Kader zu arbeiten und nicht unbedingt Resultate zu erzielen: „Es kommen weiterhin gute Jungs nach, wir wollen weiter an der Tiefe unseres Kaders arbeiten. Es geht auch darum herauszufinden, wie gut diese Spieler auf diesem Niveau zurechtkommen - für sie ist es eine Chance sich zu zeigen.“

Anton Gleitze vom BRC, der im Fünfzehner als Schluss oder Verbinder aufläuft, lobt Zangqa besonders für seinen kühlen Kopf auf dem Feld. Alexander Klewinghaus, der ältere Bruder von Fünfzehner-Nationalspieler Nikolai Klewinghaus und ein weiterer Neuling im Kader, ist laut Zangqa einer der schnellsten Spieler in Deutschland. Zangqa gibt sich gespannt, wie Klewinghaus mit der ungewohnten Umgebung zurechtkommt.

Gleich drei junge deutsche Nachwuchsspieler bekommen es am Wochenende mit einigen Stars der World Series zu tun, wie beispielsweise Madison Hughes

Darüber hinaus bekommt auch Zinzan Hees vom RK Heusenstamm, der zuvor bereits mehrmals in Trainingscamps dabei war, aber danach beruflich verhindert mehrmals nicht an Turnieren teilnehmen konnte, eine Chance sich zu zeigen. Mit Jarrod Saul, Tim Biniak und Phil Szczesny erhalten erfahrene Kräfte wichtige Einsatzzeiten mit Blick auf die kommenden Aufgaben.

Die Hongkong-Vorbereitung der deutschen Auswahl wird im Spätherbst in Spanien und danach bei den Dubai 7s weitergehen. An diesem Wochenende warten beim vom englischen Verband explizit als Saisonvorbereitungsturnier ausgerichteten Event zunächst  ab 10 Uhr Frankreich, danach die frisch aus dem knapp dreiwöchigen Höhen-Trainingslager zurückgekommenen Spanier, sowie auf die USA. Letztere werden angeführt von Verbinder Madison Hughes, einem der besten Männer seines Faches auf der World Series.

Im weiteren Turnierverlauf wird die DRV-Auswahl zudem noch auf England sowie Hongkong-Rivale Irland treffen. Insgesamt dürfte die junge deutsche Auswahl gegen die World-Series-Topteams zwar einen schweren Stand haben, doch in erster Linie geht es dem Trainerteam um Erkenntnisse darüber, wer unter den Nachwuchskräften für dieses Niveau geeignet ist.

Artikel empfehlen
Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Samstag, 6. Oktober 2018 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >

DRV 7er-Männer

DRV 7er-Frauen

Ranking GPS 2018

P
1 Irland
Irland 40
2 Deutschland Deutschland
36
3 Russland Russland 26
4 GB
England 24
5 GB
Frankreich 24

Italien Italien 18
7 Portugal Portugal 10
8 Wales
Wales 10
9 Spanien Spanien 10
10 Georgien Georgien 5
11 Polen
Polen
5
12 Schweden
Schweden 4

Ranking Women's Trophy 2016

P
1 Schweden
Schweden 20
2 Schottland
Schottland 18
3 Polen
Polen 16
4 Deutschland
Deutschland 14
5 Rumänien
Rumänien 12
6 Schweiz
Schweiz 10
7 Ungarn
Ungarn 8
8 Tschechien
Tschechien 6
9 Moldawien
Moldawien 4
10 Israel
Israel 3
11 Norwegen
Norwegen 2
12 Dänemark
Dänemark 1
honeypot@totalrugby.de
wetten auf tipico.de
Advertisement
Advertisement