Registrieren
Europacup: HRK vor Herkulesaufgabe in Lissabon - Ein Sieg ist Pflicht
Drucken
Geschrieben von TotalRugby Team   
Freitag, 15. Dezember 2017

Der HRK braucht morgen in Lissabon einen weiteren Triumph, wie beim Heimspiel in Heidelberg vor einer Woche. Foto (c) Keßler
Der HRK braucht morgen in Lissabon einen weiteren Triumph, wie beim Heimspiel in Heidelberg vor einer Woche. Foto (c) Keßler

Beim Heidelberger RK lebt der Traum vom Challenge Cup und den damit verbundenen ganz großen Namen des europäischen Rugbys in der kommenden Saison weiter. Doch der deutsche Meister steht vor dem morgigen letzten Gruppenspiel im European Continental Shield - der als Qualifikations-Wettbewerb zum Challenge Cup mit den Top-Teams aus England, Schottland, Wales und Irland fungiert - trotz einer positiven Bilanz von zwei Siegen und einer Niederlage, selbst im Falle eines Sieges, vor einem ungewissen Ausgang. Möglich macht dies das eigenwillige Format des Continental Shields: Die beiden Vierer-Gruppen spielen jeweils über Kreuz, ergo trifft der Klub gar nicht auf seine direkten Konkurrenten um den Halbfinaleinzug.

Da der HRK in der deutlich stärkeren Gruppe A ist, deren Teams die direkten Duelle mit Gruppe B in den bisherigen drei Runden dominiert haben, muss der Klub auf Schützenhilfe hoffen. Im parallel stattfindenden Spiel zwischen Italiens Meister und Tabellenführer Calvisano und dem momentanen Tabellenzweiten Italiens Rovigo, braucht der Klub einen Sieg des Meisters Calvisano. Denn momentan liegt Rovigo in der HRK-Gruppe A mit drei Punkten Vorsprung vor dem Klub auf dem für den Halbfinaleinzug benötigten Rang zwei und hat die deutlich bessere Punkte-Differenz. Sollte Rovigo also wie erhofft verlieren, aber dennoch einen Defensiv-Bonus mitnehmen, müsste der Klub in Portugal schon mit Offensiv-Bonus gewinnen, um als Zweiter in das Halbfinale des Continental Shields einzuziehen. Genau das ist auch die Zielsetzung des Klubs - die selbsterklärte Mission lautet Halbfinale.

Den Blick auf die Tabellen-Situation gerichtet analysiert der den HRK im Europacup betreuende Nationaltrainer Kobus Potgieter: „Natürlich ist ein Bonuspunktsieg für uns wichtig, allerdings müssen wir auch in diesem Spiel von Schritt zu Schritt denken und individuell unsere Aufgaben erledigen. Wenn wir das machen, wird sich auch das richtige Ergebnis einstellen. Das haben wir diese Saison bereits mehrmals eindrucksvoll bewiesen.“

 



Mit dem Lissabonner Universitäts-Klub CDUL (Centro Desportivo Universitário de Lisboa) trifft der HRK auf den Rekordmeister Portugals, der in seiner 65-jährigen Geschichte schon 20 Meister-Titel und acht Pokal-Titel sammeln konnte und auch aktuell Titelträger ist. Ein Großteil des Kaders ist entweder Vollprofi oder beim Besitzer des Klubs angestellt und kann so unter professionellen Bedingungen trainieren, wie uns Erste-Reihe-Stürmer Anthony Kent vom Lokalrivalen Belenenses Lissabon verriet. Der tschechische Nationalspieler sieht CDUL als das am besten trainierte Team in Portugals zehn Teams umfassender Liga. „Sie spielen sehr expansiv, der Ball kommt schnell auf Außen und die trockenen Bedingungen werden Ihnen zu Gute kommen“ so Kent gegenüber TotalRugby.

Gleichzeitig vermutet Kent die größte Schwäche momentan im Gedränge des Meisters - denn der beste Loosehead-Prop der Portugiesen fehlt verletzungsbedingt, während Tighthead-Prop Sorby Sovea gegen den HRK sein Comeback nach Verletzung gibt. Der Kampf in den Rucks wiederum dürfte hart ausfallen. Die dritte Sturmreihe der Lissabonner besteht nur aus Nationalspielern des Landes und ist äußerst mobil und liebt es die Offenen unsicher zu machen. In der Hintermannschaft wird der Ire Hamish Graham auf Schluss ein ständiger Gefahrenherd sein, der sicher unter dem hohen Ball und mit einem hervorragenden Kick ausgestattet ist.

HRK-Coach Kobus Potgieter warnt ebenso vor den Portugiesen, die in Gruppe zwar momentan Letzter sind, kurioserweise aber wie die anderen drei Teams in der Gruppe ebenso eine Bilanz von einem Sieg und zwei Pleiten vorzuweisen haben: „Wir haben die Spiele der Portugiesen sehr genau analysiert und dürfen uns von den zwei deutlichen Vorrundenniederlagen, bei denen sie jeweils sehr lange gut im Spiel waren, nicht täuschen lassen.“ Potgieter, der die DRV XV zum letzten deutlichen Sieg gegen Portugal im Jahr 2016 geführt hatte, ergänzt: „Sie verfügen über eine äußerst spielstarke Mannschaft gespickt mit portugiesischen Nationalspielern, die es mögen aus allen Lagen anzugreifen.“

 

Die Portugiesen selbst haben noch immer Ambitionen auf den Halbfinaleinzug und streben deshalb selbst einen Bonuspunkt-Sieg an, wie der australische Coach Jack Farrer bestätigt.


Für den HRK, der heute Morgen sicher in Portugal gelandet ist und den Captain’s Run bereits am Nachmittag absolviert hat, muss morgen alles stimmen. Wenn sich der Klub auf die eigene Stärke bei den Standards besinnt und die Gefahrenherde auf Außen bannt, dürfte hier einiges drin sein. Denn ein Calvisano-Sieg im Parallelspiel ist nicht unwahrscheinlich, denn Calvisano dominiert die Saison in Italien bisher - der einzige Gegner, der den Meister bisher schlagen konnte, ist allerdings ausgerechnet Rovigo. Dem HRK jedoch winkt der wohl größte Erfolg in der jüngeren Vereinsgeschichte und ein Continental-Shield-Finale, das im Rahmen der Europapokal-Finalspiele im 53.000 Zuschauer fassenden neuen San Mames Stadion von Bilbao ausgetragen wird. Da heißt es alles rauszuhauen und danach zu schauen, ob es gereicht hat.

Artikel empfehlen
Kommentare (4)add comment

Uwe Diedrichs said:

96
...
Habt ihr eine Erläuterung zu diesem seltsamen Modus? Ansonsten viel Glück für den Klub.
Dezember 15, 2017

Werner Cromm said:

67
...
Was ist an dem Modus seltsam? Der wird von World Rugby (und ehemals IRB) oft bei 15er Jugend/U-Weltmeisterschaften angewendet.
Dezember 16, 2017

Walter-Holger Gebhardt said:

3931
Liveticker oder anderer stream für das Spiel?
Wer weiß ob es heute so etwas und wann gibt?
Dezember 16, 2017

Walter-Holger Gebhardt said:

3931
HRK
HRK gewinnt 7:38 in Lisabon
Dezember 16, 2017

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Samstag, 16. Dezember 2017 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >

Gruppen - EPCR

  SP
Femi-CZ Rugby Rovigo415
Heidelberger RK415
Fiamme Oro Rugby Roma412
Valladolid Rugby49
  SP
Timisoara Saracens419
GD Direito46
Mogliano Rugby42
Kituro Schaerbeck40

Ergebnisse - EPCR

Sa, 23. Jan 2016
15:00 Uhr
Kituro Schaerbeck
Kituro Schaerbeck
0:62 Femi-CZ Rugby Rovigo
Femi-CZ Rugby Rovigo
Spielbericht

Sa, 16. Jan 2016
15:00 Uhr
Femi-CZ Rugby Rovigo
Femi-CZ Rugby Rovigo
32:13 Mogliano Rugby
Mogliano Rugby
Spielbericht

14:00 Uhr
Heidelberger RK
Heidelberger RK
3:10 Timisoara Saracens
Timisoara Saracens
Spielbericht

Sa, 09. Jan 2016
15:00 Uhr
GD Direito
GD Direito
22:12 Valladolid Rugby
Valladolid Rugby
Spielbericht
honeypot@totalrugby.de
wetten auf tipico.de
Advertisement
Advertisement
Advertisement