Registrieren
Es bleibt bei 10 Vereinen in der Bundesliga
Drucken
Geschrieben von TotalRugby Team   
Mittwoch, 9. Februar 2011

Image
Trotz neuer 7er-Wettbewerbe bleibt es bei 10 Teams in den 15er-Bundesligen - (c) Sperl

Im Kommentar zur Bundesliga-Ausschuss-Sitzung, welche ebenfalls am Wochenende des Außerordentlichen Deutschen Rugby Tages in Heusenstamm abgehalten wurde, lag das Hauptaugenmerk auf dem Pokal-Wettbewerb. Doch der Pokal war nicht der einzige Diskussionsgegenstand, obgleich sich hier, im Unterschied zu den anderen Sachthemen, trotz der sich im Laufe der Sitzung sehr leidenschaftlich geführten Diskussion über das Für und Wider eines Pokalwettbewerbs, vorerst kein Konsens erzielen ließ.

Ganz anders bei den anderen Themen. Sehr viel mehr Einigkeit gab es bereits beim zweiten wichtigen Punkt der Tagesordnung. Mit großer Mehrheit verständigten sich die Vertreter der 21 anwesenden - von insgesamt 29 geladenen - Vereinen darauf, dass die Bundesliga auch künftig aus zehn Vereinen bestehen bleiben solle. Obwohl man sich mit dem Verlauf der bisherigen Saison durchaus zufrieden zeigte, wurde sich ebenfalls darauf geeinigt, dass Absagen von Partien, wenn nicht drei oder mehr Akteure einer Mannschaft zeitgleich für die Nationalmannschaften (DRV 7s, DRV XV, DRV U19) im Einsatz sind, nicht mehr zu gestatten. Dadurch soll die Anzahl der Spielausfälle, im ohnehin sehr engen Spielplan, weiter minimiert werden. Es ist nun an dem für den Spielbetrieb zuständigen DRV-Vize Herbert Lüttge (Bad Sooden-Allendorf), verschiedene Modelle zu erarbeiten, über welche auf der nächsten Bundesliga-Ausschuss-Sitzung von den Vereinen dann Abstimmung gehalten wird.

Natürlich war auch das 7er-Rugby und eine sinnvolle Integration der olympischen Rugbyvariante in den bestehenden Spielbetrieb Thema des Ausschusses. Dieser anspruchsvollen Aufgabe hat sich inzwischen eine Arbeitsgemeinschaft angenommen, welche schon im Rahmen des ADRT-Wochenendes einige vielversprechende Entwürfe unterbreiten konnte. Dieses Thema wird uns aber mit Sicherheit in den kommenden Wochen und Monaten noch weiter beschäftigen.

Artikel empfehlen
Kommentare (1)add comment

Jörg Becker said:

181
10 Teams in den 15er-Bundesligen
Warum vergrößert man die Bundesliga nicht gleich auf 16-20 Teams?
Dann kann da mitspielen, wer möchte und es muss dem DRV niemand mit Klage drohen, um in der Bundesliga auflaufen zu dürfen.
Dazu finden sich bestimmt noch einige Landesverbandsspiele ohne sportlichen Wert, die keiner wirklich bestreiten möchte. Damit können dann alle Wochenenden mit Pflichtspielen belegt werden (Nachholspieltage an den gesetzlichen Feiertagen!).
Da die Mehrheit der aktiven deutschen Rugbyspieler aus Amateuren besteht, brauchen die eh keinen Urlaub und die Profiteams vergrößern einfach ihren Kader noch ein wenig, um ihren Angestellten Freizeit garantieren zu können.
Glück auf!
Februar 09, 2011

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 10. Februar 2011 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >

Advertisement
honeypot@totalrugby.de
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement