Registrieren
Deutschland besiegt Hong Kong mit 24:14 (16:0)
Drucken
Geschrieben von Christian Düncher   
Sonntag, 13. Dezember 2009

Image
Hongkongs Angreifer fanden in der kompakten deutschen Verteidigung nur ganz selten eine Lücke - (c) A+M Bruno

Die deutsche Rugby-Nationalmannschaft hat sich mit einem 24:14 (16:0)-Testspielsieg gegen Hong Kong in die Winterpause verabschiedet. Das Team des Trainerduos Rudolf Finsterer und Bruno Stolorz zeigte vor allem in der ersten Hälfte eine gute Leistung und überzeugte insgesamt durch ein starkes Abwehrverhalten. Vor rund 2000 Zuschauern im Fritz-Grunebaum-Sportpark zu Heidelberg, darunter auch der Schirmherr des Deutschen Rugby-Verbandes (DRV), Bundesminister Dirk Niebel, verpassten die Gastgeber aufgrund mangelnder Chancenverwertung sogar einen höheren Sieg.

Obwohl die DRV-Auswahl auf einige Stammkräfte verzichten musste und insgesamt acht Debütanten im Kader standen, dominierte Deutschland die Partie von Beginn an und fuhr letztlich einen ungefährdeten Sieg ein. Nach dem Ausfall von Tim Kasten (Kreuzbandriss) musste auch Edmore Takaendesa kurzfristig passen, doch auch ohne die beiden Heidelberger fand das deutsche Team schnell zu seinem Spiel und setzte sich nach der frühen 5:0-Führung durch einen Versuch von Domenick Davies (5.) bis zur Pause auf 16:0 ab. Die Gäste aus Hong Kong vergaben in der ersten Hälfte zwei Straftritte, hatten sonst aber kaum Chancen. Das änderte sich erst etwas nach dem Wechsel. Drei Minuten waren in der zweiten Hälfte gespielt, als ein Konter der Gäste zu einem Strafversuch führt. Sebastian Perkins verwandelte die Erhöhung problemlos und verkürzte damit auf 7:16. Danach kam erstmal die Zeit des großen Wechselns, wobei sich die deutsche Mannschaft schneller wieder gesammelt hatte und in der 60. Minute durch einen Versuch von Alexander Pipa für die Vorentscheidung sorgte.
Verbinder Kieron Davies war mit neun Punkten Top-Scorer der deutschen Mannschaft, agierte aber oft zu eigensinnig und zeigte insgesamt eines seiner schlechteren Länderspiele. „Rugby ist keine Ein-Mann-Show, sondern ein Mannschaftsspiel“, sagte Finsterer, stellte aber zugleich klar: „Ich werde deshalb nicht den Stab über Kieron brechen, er hat schließlich auch schon viele gute Spiele für uns gemacht.“ Unter dem Strich zeigte sich der Nationaltrainer aber zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Wir haben einiges ausprobiert und auch vielen unerfahrenen Spielern eine Chance gegeben. Das hat ganz gut geklappt. Wichtig ist aber vor allem, dass die Mannschaft nach den Niederlagen in der EM-Division 1 gesehen hat, dass sie noch gewinnen kann und wir nun mit einem Sieg im Hinterkopf in die Winterpause gehen.“ Ähnlich äußerte sich DRV-Präsident Claus-Peter Bach: „Der Sieg im ersten Spiel gegen Hong Kong überhaupt ist für uns der erfreuliche Abschluss eines schwierigen Jahres. Wir haben eine gute erste Halbzeit unserer Mannschaft gesehen und insgesamt eine gute Verteidigungsarbeit. Das stimmt zuversichtlich für die Aufgaben, die 2010 auf uns warten.“

Deutschland: Benjamin Krause (DSV 78 Hannover; 61. Marcus Trick, SC Neuenheim), Jamie Houston (SC Frankfurt 1880; 69. Patrick Schliwa, Heidelberger RK), Tim Coly (RG Heidelberg), Manuel Wilhelm (RG Heidelberg), Rolf Wacha (SC Frankfurt 1880; 58. Daniel Preußner, SC Frankfurt 1880), Alexander Hug (TSV Handschuhsheim; 37. Alexander Hauck, SC Frankfurt 1880), Kehoma Brenner (RG Heidelberg), Alexander Pipa (TSV Handschuhsheim), Mustafa Güngör (RG Heidelberg), Kieron Davies (Ampthill RFC/England), Ben Brierley (Ampthill RFC/England), Clemens von Grumbkow (I Cavalerie Prato/Italien), Benjamin Ulrich (RK 03 Berlin; 63. Anjo Buckman, TSV Handschuhsheim), Benjamin Simm (DSV 78 Hannover; 47. Mark Sztyndera, SC Frankfurt 1880), Domenick Davies (Bournemouth RFC/England; 47. Raphael Hackl, Berliner RC)

Punkte: 5:0 Versuch Domenick Davies (6.), 8:0 Straftritt Kieron Davies (15.), 11:0 Straftritt Kieron Davies (20.), 16:0 Versuch Benjamin Simm (24.) – 16:5 Strafversuch, 16:7 Erhöhung Sebastian Perkins (43.), 21:7 Versuch Alexander Pipa (60.), 24:7 Straftritt Kieron Davies (74.), 24:12 Versuch Nick Hewson, 24:14 Erhöhung Gavin Hadley (80.) – Zehn-Minuten-Strafe: Kehoma Brenner (77.) / Kwok Ka Chun (75.) – Schiedsrichter: Horatiu Bargaunas (Rumänien)

Artikel empfehlen
Kommentare (21)add comment

Erbani said:

1485
Treffender Bericht. TR hatte bezüglich der Verfügbarkeit der Nationalspieler
schon sehr ausführliche Informationen zur Verfügung gestellt
Da blieb wenig offen. Auf den zweiten Blick nur:
1.Bevan Gray – will der jetzt endgültig nicht?
2.Timo Vollenkemper – an ihn führt in der Zukunft kein Weg vorbei.
3.Fabian Heimpel – als Kicker genau das, was der Arzt der Nationalmannschaft verschreiben würde.
Ansonsten kann man dem DRV gratulieren zur Integration von Houston (endlich), Kraft, Ulrich, Hackl (interessante Alternative als zufriedenstellender Kicker) und Styndera (eines Tages vielleicht ebenso.) Vor allem aber demonstriert zu haben, was sich für Erfolge erringen lassen mit Spielern, die zwar keinen Stammplatz sicher haben, aber jederzeit bereit sind, für Deutschland ihre Knochen hin zu halten (und fit sind, z. B. Kehoma Brenner.)
Dezember 13, 2009

Rasta said:

927
Ein Dron in....
... meinem Auge ist und bleibt Mustafa Güngör. Auch wenn er in der Bundesliga vllt. gut spielt (hab selbst noch kein BuLi spiel von ihm gesehn) hat er bei allen Länderpsielen die ich gesehen mehr fragwürdiges als wünschneswertes gezeigt. Für mich spielt er eine Mischung aus Halb, Verbinder und dritter Reihe, aber nichts davon wirklich gut. Hätte am Samstag lieber einen anderen Halb gesehen(Dennis Feidelberg o.a.).
Ansonsten fand ich das Spiel richtig gut und hoffe, dass das spiel gegen Spanien ähnlich ablaufen wird, nur mit höhrem Endstand für Deutschland smilies/wink.gif

P.s.: Warum macht man nicht mal ien Testspiel gegen die 2. Mannschaft von Italien o.a.??? Wäre doch interessant
Dezember 13, 2009

SebSchorle said:

150
rasta redet müll
wie kann man auf die idee kommen einen spieler zu kritisieren ohne mehr als 1-2 spiele gesehen zu haben? und wie kann man dann einen spieler vorschlagen der zwar deutsch ist, jedoch im 2.glied bei frankfurt ist und adam clarke vor sich hat ?
Dezember 13, 2009

Rasta said:

927
...
Dennis Feidelberg war nur ein Vorschlag, dass o.a. soll für oder andere stehen.
Ich rede auch nicht von der Leistung in der BuLi, sondern von Länderspielen und da hat er mich nicht überzeugt(Nein, das Spiel gegen Hong Kong ist nicht das einzige das ich gesehen hab)
Dezember 13, 2009

mongo said:

97
...
Rasta hat so unrecht leider nicht. Güngör hat hinter dem Gedränge sehr oft unglücklich operiert . Mehrere Bälle zu langsam herausgespielt, viele Bälle technisch schlecht abgespielt mit dem Resultat das der Passempfänger den Ball nur sicher fangen konnte wenn er praktisch stillstand, was wiederum dazu führte das die ganze Dreiviertel viel zu flach und langsam agierte und so permanent unter Druck stand und viel zu oft die Bälle dann in Verlegenheit kicken musste. Ich habe im ganzen Spielvielleicht 2 komplett durchgespielte Angriffe der deutschen Dreiviertel gesehen das ist international auf diesem Niveau zu wenig.
Das beste Gegenbeispiel waren die Chinesen, bei den kamen die Bälle immer schnell in die tiefstehende Dreiviertel die damit einumsanderemal die deutsche Verteidigung in arge Bedrängniss gebracht hat. Resultat daraus zwei klasse herausgespielte Versuche.
Dezember 13, 2009

Luke McAlister said:

156
...
dass vll nur 2 komplett durchgespielte angriffe zu stande komm lag aber wie im bericht beschrieben an einem zu eigensinnigen kieron davies und nicht an einem mustafa güngör. er ist meiner meinung nach der beste derzeit und gehört da hin!
Dezember 13, 2009

finegan said:

1018
...
ich schließe mich der meinung von mongo an , die bälle die güngör teilweise verteilt hat waren echt schlecht, außerdem fand ich, dass er das spiel nicht richtig dirigiert hat und seine vorderleute auch nicht optimal genutzt hat , für mich gehört er nicht auf halb , dafür haben wir genug andere die dies viel besser spielen könnten in meinen augen!!
Dezember 13, 2009

Erbani said:

1485
Unser neue Kapitän hat so viele Kritiker, weil
viele an das Rumänien-Spiel denken. Man draus lernen und dann abhaken ist da die Devise. Da seine enormen Schnelligkeit in der deutschen Spielerelite ein so knappes Gut ist, wäre durchaus auch noch eine andere Verwendung interessant. Aber jetzt steht auch noch Moutsinga nicht mehr zur Verfügung. Damit sieht es auf Neun erst mal mau aus. Ein Engpass der anderen Art (erste Wahl einer der Leistungsträger, aber dann lange nix.) Talente gibt es schon einige, aber die sind noch nicht so weit. Da muss gedanklich völlig neu angesetzt werden, ganz pragmatisch. Bis hin zu Spielern wie Lill.
Am Samstag war aber Ausschlag gebend, dass die Trainer va banque gespielt haben. Und es gut gegangen haben. Bei anderen Entscheidungen hatten sie auch ein gutes Händchen. Aber was wäre passiert, wenn Musti sich in der zweiten Minute verletzt hätte? Moment, nein, auf der Bank saß ja noch Preussner, nehme alles zurück (sorry, ein Witz. Der ist in anderer Hinsicht ein Rohdiamant, der veredelt werden sollte.)
Dezember 13, 2009

Luke McAlister said:

156
...
ja finegan, mongo und die anderen kritiker. wer soll denn auf halb für deutschland auflaufen? nennt mal eine wirkliche option.
Dezember 13, 2009

Bobby100 said:

102
...
Also, ich war Samstag nicht in Heidelberg und werde mich somit nicht über die Leistung von Musti äussern. Ich bin aber trotzdem der Meinung, dass er sich auch einmal ein "schlechtes" Spiel erlauben kann, besser jetzt als im Febr./März 2010!!!! Alternativen müssen natürlich aufgebaut, bzw. schnell ans internationale Niveau herangeführt werden. Ich denke da einmal an einen weiteren Kandidaten(Rohdiamanten) für die Nr.9 RAFAEL PYRACH (früher Hannover78 jetzt?). Seinen derzeitigen Leistungsstand kenne ich allerdings auch nicht...... Er bringt von Haus aber sämtliche Komponenten eines guten Halbspielers mit.
Dezember 14, 2009

DRV_Presse said:

173
...
@ mongo

Bei allem Respekt: Zeig mir bitte mal bei den Videohighlights die "zwei klasse herausgespielten Versuche" von Hongkong. Das erste war ein Strafversuch nach Ballverlust Deutschland, das zweite mehr oder weniger ein Alleingang der Nummer 7, die von einem Stellungsfehler profitierte. Es gibt immer unterschiedliche Meinungen, aber man kann es auch übertreiben. Die Leute, mit denen ich nach dem Spiel gesprochen haben, waren sich jedenfalls alle darin einig, dass es locker 40:14 hätte ausgehen müssen. Selbst der Trainer von Hongkong hat offenbar gesagt, dass seine Mannschaft mit dem Resultat noch gut bedient war.
Dezember 14, 2009

mongo said:

97
...
Die Leute, mit denen ich nach dem Spiel gesprochen haben, waren sich jedenfalls alle darin einig, dass es locker 40:14 hätte ausgehen müssen. Selbst der Trainer von Hongkong hat offenbar gesagt, dass seine Mannschaft mit dem Resultat noch gut bedient war.


Na zu den Leuten gehöre ich auch!smilies/cheesy.gif
Dezember 14, 2009

Hase said:

381
...
"Treffender Bericht."
mensch, da wird sogar mal ein bericht des drv-pressesprechers gelobt. ein rund um gelungenes wochenende ... ;-)
Dezember 14, 2009

Bobby100 said:

102
...
IRB Worldranking vom 14.12.2009 Deutschland jetzt auf Platz 26!!! Dazu ein schöner Bericht vom Spiel.
http://www.irb.com/rankings/news/newsid=2035172.html#germany+rise+rankings
Dezember 14, 2009

Weilo said:

223
Nur
25 vor uns und 69 hinter uns. Positiv denken.
Dezember 14, 2009

DRV_Presse said:

173
...
@ mongo

Schön für Dich. Aber die "zwei klasse herausgespielten Versuche" hast Du mir immer noch nicht gezeigt.
Dezember 14, 2009

WRS said:

334
...
Ich denke, das Ergebnis ist o.k., jedenfalls ein schöner Jahresabschluß.
Jedenfalls gab das Spiel genügend Aufschluß, was in der allernächsten Zeit noch verbessert werden kann, außerdem ist es beruhigend, das der "Nachwuchs"sich langsam herantastet.

Hier findet Ihr einen Spielbericht aus Sicht HongKongs: http://www.hkrugby.com/hkrugby...2A30D8EBD5

Dezember 14, 2009

wasserschachtel said:

143
Weihnachtswunschzettel
Weil jetzt bald Weihnachten ist wünsch ich mir vom Weihnachtsmann das die kompakte Verteidigung der ersten 20min am 20.März 2010 über 80min klappt, dann noch
zwei Trittspezialisten, die bis dahin jeden Tag 10-20 Kicks üben(am besten ab der Mittellinie, denn Treffen ist Übungssache!) und wenn noch was drin ist zwei weitere Alex Pipa.

Frohe Weihnachten!
Dezember 15, 2009

DerM said:

901
...
wasserschachtel bei den ersten beiden wünschen stimme ich mit dir überein, aber drei alex pipa? das ist bisschen zuviel des guten. pipa ist ein wahnsinns angreifer, aber der sturm ist defacto um einen tackler, balleroberer, fänger und lifter beraupt wenn alex pipa spielt, daher ist ein alex pipa auf dem level das absolute maximum, auch wenn ich ein wirklicher fan seiner sturmläufe bin, aber wie hat colin grzanna im fernseh-interview so schön gesagt, man braucht auch ein paar jungs die das piano tragen!

in diesem sinne frohe weihnachten auch von mir
Dezember 15, 2009

arc said:

1408
Ich denke da einmal an einen weiteren Kandidaten(Rohdiamanten) für die Nr.9 RAFAEL PYRACH
Rafael ist im Sommer nach England (Ampthill RFC?)gegangen um sich spielerisch weiterzuentwickeln.
Mehr weiss ich leider auch nicht, denke aber, dass man an ihm, aufgrund seines Talents, festahlten sollte!
Dezember 16, 2009

Werner said:

67
Tschechei 17 - 5 Hongkong
Die Tschechien besiegt Hongkong in einen Freundschaftsspiel mit 17:5 (14:0).
Derzeit belegt die Tschechien den vorletzten Tabellenplatz in der FIRA-Divison 2A.
Auch in ihrem zweiten Spiel auf der Europatour bleibt Hongkong ohne Sieg.
Dezember 17, 2009

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 13. Dezember 2009 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >

Top Try Scorer - REC Division 1A

Julen Goia Iriberri (ESP)   4
Kehoma Brenner (DRV)   3
Zurab Zhvania (GEO)   3
Adrian Apostol (ROM)   3
Guillaume Rouet (ESP)   3

gesamte Tabelle

Conversions - REC Division 1A

Valentin Calafateanu (ROM)   6
Bradley Linklater (ESP)   6
Ramil Gaysin (RUS)   4
Lasha Khmaladze (GEO)   4
Dan Snee (ESP)   4

gesamte Tabelle

Penalties - REC Division 1A

Merab Kvirikashvili (GEO)   9
Pedro Bettencourt Avila (POR)   8
Valentin Calafateanu (ROM)   5
Ramil Gaysin (RUS)   4
Chris Hilsenbeck (DRV)   4

gesamte Tabelle

Yellow Cards - REC Division 1A

Julien Bardy (POR)   1
Dorin Manole (ROM)   1
Julius Nostadt (DRV)   1
Levan Datunashvili (GEO)   1
Mark Sztyndera (DRV)   1

gesamte Tabelle

Red Cards - REC Division 1A

honeypot@totalrugby.de
wetten auf tipico.de
Betway Sports - Sportwetten Online  – 150 EURO Bonus 2019
Advertisement
Advertisement