Registrieren
Marks steigt mit Vannes auf, Rixen bei Clermont vermeldet
Drucken
Geschrieben von TotalRugby Team   
Dienstag, 11. Juni 2024

Image
Von Brive wechselt Oskar Rixen zum Erzrivalen Clermont.

Kommende Saison spielen wieder zwei Deutsche in der Top 14. Eric Marks ist mit seinem RC Vannes am Wochenende aufgestiegen und geht mit den Bretonen das Abenteuer Top 14 an. Derweil wurde der Transfer von Oskar Rixen zum Topklub Clermont nun endgültig bestätigt. Den Berliner erwartet beim Traditionsklub aus dem Zentralmassiv ein harter Konkurrenzkampf um Spielzeit.


Mit dem 16-9 Sieg im Endspiel der Pro D2 vor rund 20.000 Zuschauern in Toulouse gegen Grenoble kam die Erlösung: Ekstatischer Jubel in Toulouse und in Vannes bei den Fans, Spielern und Offiziellen. Der Rugby Club Vannes ist in die Top 14 aufgestiegen, Frankreichs Eliteliga, die wohl derzeit beste Liga weltweit mit Klubs wie Stade Toulousain, Racing, Toulon oder La Rochelle.

In Vannes selbst, wo Zehntausende das Aufstiegsfinale beim Public Viewing vor der mittelalterlichen Stadtmauer verfolgten, sowie bei den Tausenden Fans, die die 700 km Anreise nach Toulouse nicht abgeschreckt hatten, realisierten die RCV-Anhänger: man hatte Historisches erreicht: Erstmals in der Vereins-Geschichte ist Vannes der Aufstieg in die erste Liga geglückt.

All dies, nachdem man erst seit acht Jahren in der zweiten Liga spielt und  2019, sowie in den beiden Vorjahren jeweils im Halbfinale der Pro D2 gescheitert war. Vannes ist der erste Klub aus der Bretagne, dem dieses Kunststück gelungen ist.

Die Feierlichkeiten in Vannes waren ebenso historisch wie der Aufstieg

Mittendrin bei all dem war der Aachener Eric Marks, der seit 2019 schon rund 100 Mal für den RCV aufgelaufen ist und mittlerweile zum Klub-Inventar gehört. Der Zweite- und Dritte-Reihe-Stürmer hat noch ein weiteres Jahr beim RCV Vertrag und spielt kommende Saison für Vannes erstklassig. Er wurde einst vom Coach Jean-Noël Spitzer, der Vannes seit Amtsantritt 2005 aus den unteren Ligen bis in die Top 14 geführt hat, aus La Rochelle in die Bretagne geholt.

Die Feierlichkeiten bei Vannes dürften noch einige Tage gehen, doch dann beginnt die Planung für das Abenteuer Top 14. Coach Spitzer hatte schon vor Wochen in Frankreichs Rugby-Bibel Midi Olympique verkündet, dass man an einem Kader arbeite, der in der Pro D2 und Top 14 mithalten könne. Dies ist allerdings kein leichtes Unterfangen, denn selbst die Abstiegskandidaten in der Top 14 können sich Stars mit Springboks- oder All-Blacks-Erfahrung leisten.

Dahin soll sich der Klub aber nicht entwickeln, so Präsident Olivier Cloarec, der nun betont: „Wir wollen keine Superstars in Vannes, wir brauchen sehr gute Spieler, die ein noch stärkeres Kollektiv formen!“ Die Aufgabe Klassenerhalt wird in der kommenden Saison keinesfalls einfach, doch mit der Heimstärke und 12.000 Zuschauern bei jedem einzelnen Heimspiel im Rücken, dürfte man den einen oder anderen Topklub ein Bein stellen können.

Das Endspiel war lange eine knappe Angelegenheit

 

Clermont verkündet Rixen-Transfer

Es war seit Wochen ein offenes Geheimnis, doch nun ist die offizielle Bestätigung erfolgt. Der Berliner Oskar Rixen spielt kommende Saison beim ASM Clermont Auvergne. Die Jaunards haben ihre Neuzugänge verkündet und darunter ist auch Oskar Rixen, der ausgerechnet vom Erzrivalen Brive nach Clermont wechselt, was bei den Anhängern von Brive nicht nur auf Gegenliebe stoßen dürfte.

Doch für den Berliner Zweite-Reihe-Stürmer ist der Sprung nach Clermont der nächste Karriereschritt. Der zweifache französische Meister und dreifache Europapokalfinalist ist einer der größten Klubs Frankreichs und künftig spielt Rixen vor 20.000 fanatischen Fans im Stade Marcel Michelin, das als eines der stimmungsvollsten Europas gilt.

Ab nächster Saison bei Clermont: Der Berliner Zweite-Reihe-Stürmer Oskar Rixen

Gleichzeitig wird der Konkurrenzkampf für Rixen um Spielzeit auch deutlich härter. Denn mit Argentinien-Star Tomas Lavanini, Ex-Wallaby Rob Simmons und dem Frankreich-erfahrenen Paul Jedrasiak sind gleich drei Stars mit internationaler Erfahrung auf Rixens Position im Clermont-Kader. Rixen hat jedoch schon früh bewiesen, dass er das Zeug hat, sich in der Top 14 durchzusetzen.

Artikel empfehlen
Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 11. Juni 2024 )
 
nächster Artikel >

Top Try Scorer - REC Division 1A

Julen Goia Iriberri (ESP)   4
Kehoma Brenner (DRV)   3
Zurab Zhvania (GEO)   3
Adrian Apostol (ROM)   3
Guillaume Rouet (ESP)   3

gesamte Tabelle

Conversions - REC Division 1A

Bradley Linklater (ESP)   6
Valentin Calafateanu (ROM)   6
Dan Snee (ESP)   4
Ramil Gaysin (RUS)   4
Lasha Khmaladze (GEO)   4

gesamte Tabelle

Penalties - REC Division 1A

Merab Kvirikashvili (GEO)   9
Pedro Bettencourt Avila (POR)   8
Valentin Calafateanu (ROM)   5
Ramil Gaysin (RUS)   4
Chris Hilsenbeck (DRV)   4

gesamte Tabelle

Yellow Cards - REC Division 1A

Jaime Nava (ESP)   1
Mathieu Visensang (ESP)   1
Giorgi Nemsadze (GEO)   1
Javier de Juan (ESP)   1
Zurab Zhvania (GEO)   1

gesamte Tabelle

Red Cards - REC Division 1A

honeypot@totalrugby.de
Advertisement
Advertisement