Registrieren
Auslands-Adler: 5 deutsche Legionäre starten in der Pro D2 in die neue Saison
Drucken
Geschrieben von TotalRugby Team   
Donnerstag, 17. August 2023

Image
Spielt mit Brive künftig in der Pro D2: Der Berliner Hüne Oskar Rixen

Die Pro D2 startet heute mit dem Duell Biarritz vs Colomiers in die neue Spielzeit. Gleich fünf Deutsche spielen in der zweiten französischen Liga, die gespickt ist mit Stars aus England, Neuseeland und Südafrika. Vier können sich ernsthafte Hoffnungen auf den Aufstieg machen, während ein Liga-Neuling nach dem Aufstieg gegen den Abstieg kämpft.

Zum Auftakt spielt Chris Hilsenbeck am heutigen Donnerstag (Update: Hilsenbeck gewinnt mit 35-18 und spielt die zweite Hälfte durch) mit seinem neuen Klub Biarritz Olympique gegen seinen einstigen Arbeitgeber Colomiers, bei dem er einst seine Frankreich-Karriere in der Nachwuchsmannschaft gestartet hatte. 30 Spieltag umfasst die reguläre Saison und am Ende hoffen nicht nur Hilsenbeck und Co auf einen Platz unter den Top 6 der Liga - diese spielen dann in drei Runden die beiden Aufsteiger aus.

Schon während der Weltmeisterschaft müssen die Profis in Frankreichs zweiter Liga unter der Woche ran, was sicherlich auch auf Druck des TV-Rechteinhabers Canal Plus erfolgt ist. Für die vielen deutsche WM-Touristen ergeben sich so Chancen die deutschen Legionäre live vor Ort zu sehen.

Die Klubs der Pro D2 auf der Karte: Eric Marks spielt bei Vannes im äußersten Nordwesten, Julius Nostadt mit Provences ganz im Südosten

Chris Hilsenbeck (31, Verbinder, Biarritz Olympique)

Der Heidelberger Verbinder kam in letzter Minute zu seinem neuen Klub (TR berichtete über Hilsenbecks verrückten Sommer mit drei Profi-Klubs) und fast wäre die neue Saison für Biarritz schon wieder vorbei gewesen. Gestern noch hatte Frankreichs Verband FFR in einem offiziellen Statement betont, dass Biarritz die Lizenz entzogen werde, sofern ausstehende Zahlungen nicht erfolgen.

Keine 24 Stunden vor dem Eröffnungsspiel, das mit 35-17 an Hilsenbecks neuen Klub ging, waren das nicht unbedingt die besten Nachrichten für den Klub, der im Sommer eigentlich hätte verkauft werden sollte, aber in letzter Minute ein Star Ensemble zusammenstellte - 13 neue Spieler kamen, 17 gingen.

In diesem Kader spielen neben Hilsenbeck Stars wie Ex-England-Nationalspieler Jonathan Joseph und Charlie Matthews, Ex-Wales-Neuner Rhys Webb, sowie die Ex-Frankreich-Nationalspieler Yann David und Mohamed Haouas.

Mit so viel Star-Power sollte das Team in Frankreichs zweiter Liga mindestens um die Playoff Ränge mitspielen. Jedoch hatte die Mannschaft wenig Zeit sich zu finden. Im Kader von BO finden sich zahlreiche Führungsspieler, jedoch auch einige komplizierte Charaktere, wie Mohamed Haouas - dieser sollte sich eigentlich mit Frankreich auf die WM vorbereiten, ist aber wegen Disziplinlosigkeiten auf und neben dem Platz aus der XV de France geflogen.

Sieg im ersten Spiel der Saison mit Biarritz: Chris Hilsenbeck

Eric Marks (26, Zweite-Reihe-Stürmer, RC Vannes)

Der Aachener Zweite-Reihe-Stürmer hatte im Vorjahr mit dem RC Vannes die Playoffs erreicht und war im Halbfinale nur hauchdünn an Top-Team Oyonnax gescheitert. Nun geht der 26-jährige Blondschopf in seine bereits fünfte Saison beim bretonischen Klub mit dem treuen Anhang - das Stade de la Rabine zählt zu den bestbesuchten in Frankreichs zweiter Liga mit im Schnitt rund 10.000 Zuschauern pro Heimspiel.

Eric Marks ist Führungsspieler bei den Vannetais und auch in dieser Saison sollte es möglichst wieder in Richtung Playoffs gehen, nachdem man vorige Saison nicht mehr weit vom Aufstieg entfernt war. Auch bei Vannes gab es einige Zu- und Abgänge - künftig könnte Marks an der Seite von Anton Bresler in der zweiten Reihe auflaufen. Der Südafrika hat Erfahrung in Super Rugby, der Premiership und Top 14 sammeln können.

Oskar Rixen (21, Zweite-Reihe-Stürmer, Brive)

Der junge Berliner Zweite-Reihe-Stürmer, der gut mit Eric Marks befreundet ist, war mit den Brivistes letzte Saison aus der Top 14 abgestiegen. Nach einem furiosen Start und insgesamt 14 Einsätzen in Top 14 und Challenge Cup in der vorigen Saison plagten den 2,04-Meter-Hünen in der Rückrunde wiederholt Verletzungen. Auch die neue Saison, in die Rixens Verein mit dem Ziel Wiederaufstieg geht, beginnt der Berliner aufgrund einer Knöchelblessur in der Infirmerie - also dem Lazarett der derzeit Verletzten.

Für die Mission Wiederaufstieg wurde unter anderem der Neuseeländer Jackson Garden-Bachop verpflichtet, der noch vor wenigen Wochen für die Hurricanes im Super Rugby an der Seite zahlreicherer All Blacks im Einsatz war. Mit einem Kader, der zum Großteil Top-14-Erfahrung hat und um einige Topspiele verpflichtet wurde, sollte Brive definitiv zu den Aufstiegsanwärtern zählen.

Julius Nostadt (30, Erste-Reihe-Stürmer, Provence Rugby)

Julius Nostadt spielt künftig unter anderem an der Seite von Wales-Prop Thomas Francis. Dazu hat das Team aus dem malerischen Aix-en-Provence mit Jimmy Gopperth einen unglaublich erfahrenen Neuseeländer geholt, der schon bei Topklubs wie Wasps, Leinster und Leicester unter Vertrag stand. Nachdem Nostadt auch aufgrund von Blessuren zwischenzeitlich wenig Spielzeit erhielt, startet er die neue Saison direkt in der Start-XV. Wenn es für Provence in den ersten Wochen der Saison ein wenig besser läuft, kann das Team durchaus um die Playoff-Plätze mitspielen.

Nach einer durchwachsenen Vorsaison direkt an Spieltag eins in der Startaufstellung: Julius Nostadt

Tim Menzel (31, Gedrängehalb, Valence)

Wieder zurück in der Pro D2 ist Tim Menzel. Der einstige Jugendspieler des TSV Handschuhsheim hatte entscheidenden Anteil daran, dass sein Klub aus der Alpenregion in die Pro D2 aufgestiegen ist. Gedrängehalb Menzel zählte vorige Saison zu den absoluten Leistungsträgern und startet dementsprechend auch im ersten Spiel auswärts bei Montauban. Für den Liganeuling kann das Ziel in dieser Saison angesichts des Wettrüstens der Topklubs nur der Klassenerhalt sein.

Zurück in Liga 2 mit dem Ziel Klassenerhalt: Tim Menzel

Artikel empfehlen
Kommentare (1)add comment

Thomas Möller said:

4403
Disziplinlosigkeiten
Seine Ehefrau verprügeln (Mohamed Haouas) fällt also unter Disziplinlosigkeiten neben den Feld? Das sollte mensch schon klar benennen, das es kleine Kleinigkeit war und er berechtigt aus der Nationalmannschaft geflogen ist.
August 18, 2023

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Freitag, 18. August 2023 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >

Top Try Scorer - REC Division 1A

Julen Goia Iriberri (ESP)   4
Zurab Zhvania (GEO)   3
Adrian Apostol (ROM)   3
Guillaume Rouet (ESP)   3
Kehoma Brenner (DRV)   3

gesamte Tabelle

Conversions - REC Division 1A

Valentin Calafateanu (ROM)   6
Bradley Linklater (ESP)   6
Ramil Gaysin (RUS)   4
Lasha Khmaladze (GEO)   4
Dan Snee (ESP)   4

gesamte Tabelle

Penalties - REC Division 1A

Merab Kvirikashvili (GEO)   9
Pedro Bettencourt Avila (POR)   8
Valentin Calafateanu (ROM)   5
Ramil Gaysin (RUS)   4
Chris Hilsenbeck (DRV)   4

gesamte Tabelle

Yellow Cards - REC Division 1A

Dorin Manole (ROM)   1
Julius Nostadt (DRV)   1
Levan Datunashvili (GEO)   1
Mark Sztyndera (DRV)   1
Bruno Rocha (POR)   1

gesamte Tabelle

Red Cards - REC Division 1A

honeypot@totalrugby.de
Advertisement
Advertisement