Registrieren
Auslands-Adler: Marks scheitert mit Vannes hauchdünn, Segner mit Kurs auf Playoffs
Drucken
Geschrieben von TotalRugby Team   
Mittwoch, 24. Mai 2023

Image
Spielt auch kommende Saison mit Vannes in der Pro D2: Zweite-Reihe-Stürmer Eric Marks.

Es ist die heiße Phase der Saison, sowohl hierzulande als auch anderswo im Spitzen-Rugby. In Frankreichs Unterhaus Pro D2 geht es dieser Tage um den Aufstieg und der RC Vannes, der Klub von Eric Marks, musste im Aufstiegs-Halbfinale eine bittere Pleite hinnehmen. Währenddessen steuert Anton Segner mit seinen Blues auf die Playoffs zu.

Am Ende sollte es nicht reichen. Der Traum von Eric Marks und seinem RC Vannes von der Top 14 scheiterte denkbar knapp. Beim mit Abstand besten Team der Saison in der Pro D2 lieferte Vannes und Eric Marks, der zum achten Mal in Serie in der zweiten Sturmreihe startete, eine starke Leistung ab und scheiterte nur hauchdünn.

Im ersten Durchgang war das bretonische Team des Aacheners Marks zwei Mal per Versuch in Führung gegangen, belohnte sich für die harte Arbeit aber nicht ausreichend. So kam Oyonnax, während der regulären Saison mit 24 Punkten Abstand auf Rang zwei Erster, durch zwei viel zu einfache Finten von Neuner Cassang zu Versuchen.

Zur Pause stand es 15-14 für Oyonnax und nach zwei Straftritten und einem Versuch von Soulan für Oyo schien Vannes beim Stand von 26-14 für den haushohen Favoriten auf der sicheren Siegerstraße. Doch Vannes kam noch einmal zurück und legte über den Sturm den Anschlussversuch mit der Brechstange zum 21-26 aus Gästesicht.

Fast wäre Vannes mit Eric Marks in der Start-XV die Sensation gegen den haushohen Favoriten Oyonnax gelungen

Doch der letzte Angriff des RCV endete mit einer verlorenen Gasse an der 22-Meter-Linie. Oyonnax konnte den Gasseeinwurf herausfangen und das Leder unter dem Jubel des Heim-Anhangs auf die Tribüne kicken. Für Vannes und den Aachener Eric Marks endet damit die Saison mit einer Enttäuschung.

Sportlich zeigte sich Marks aber im Aufwind und spielte trotz einiger Verletzungssorgen in 23 von 32 Spielen und legte vier Versuche. Nachdem der Zweite-Reihe-Stürmer vor einigen Wochen seinen Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert hatte, gilt es kommende Saison den nächsten Anlauf Richtung Aufstieg zu machen. „Ich möchte mich mit diesem Klub und meiner Mannschaft weiter entwickeln“, so Marks mit Blick auf die Verlängerung.

Nachdem Chris Hilsenbeck seinem Klub Carcassonne den Rücken gekehrt hat, spielen kommende Saison nur noch Marks und Nostadt, sowie wahrscheinlich auch Oskar Rixen in der Pro D2. Der Berliner ist mit seinem Klub Brive aus der Top 14 abgestiegen.

 

Segner mit den Blues im Playoff-Kampf

Down Under kämpft derweil Anton Segner mit seinen Blues um den Playoff-Einzug mit seinen Blues. Nach dem 45-26 Auswärtssieg in Brisbane gegen die Reds steht das Team aus Auckland mit dem 21-jährigen Frankfurter als Vierter gut da. In den beiden kommenden Heimspielen gegen die Hurricanes und Highlanders sollten es im besten Fall zwei Siege sein.

Dann würde man nach Ende der regulären Saison garantiert unter den Top-vier-Teams von Super Rugby Pacific landen und hätte damit ein Heim-Viertelfinale in den Playoffs. Segner selbst bekam zuletzt weniger Spielzeit und spielte in den letzten beiden Runden nur in den Schlussminuten von der Bank kommend - angesichts der geballten Konkurrenz mit All-Blacks-Erfahrung ist dies aber auch wenig verwunderlich.

Artikel empfehlen
Kommentare (1)add comment

Marc Bouzigues said:

4467
Deutsche Nationalspieler in der PRO D2
"kommende Saison nur noch Marks und Nostadt, sowie wahrscheinlich auch Oskar Rixen in der Pro D2".
Mit Maxime Oltmann und Tim Menzel sollten noch zwei weitere dabei sein: Menzel war Stammspieler bei Valence-Romans und Oltmann hat für kommende Saison in Dax unterschrieben. Beide Vereine stehen als Aufsteiger in die PRO D2 fest.
Mai 26, 2023

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 24. Mai 2023 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >

Top Try Scorer - REC Division 1A

Julen Goia Iriberri (ESP)   4
Guillaume Rouet (ESP)   3
Kehoma Brenner (DRV)   3
Zurab Zhvania (GEO)   3
Adrian Apostol (ROM)   3

gesamte Tabelle

Conversions - REC Division 1A

Valentin Calafateanu (ROM)   6
Bradley Linklater (ESP)   6
Lasha Khmaladze (GEO)   4
Dan Snee (ESP)   4
Ramil Gaysin (RUS)   4

gesamte Tabelle

Penalties - REC Division 1A

Merab Kvirikashvili (GEO)   9
Pedro Bettencourt Avila (POR)   8
Valentin Calafateanu (ROM)   5
Chris Hilsenbeck (DRV)   4
Ramil Gaysin (RUS)   4

gesamte Tabelle

Yellow Cards - REC Division 1A

Julen Goia Iriberri (ESP)   1
Dale Garner (DRV)   1
Paul Bosch (DRV)   1
Shalva Sutiashvili (GEO)   1
Duarte Marques (POR)   1

gesamte Tabelle

Red Cards - REC Division 1A

honeypot@totalrugby.de
Advertisement
Advertisement