Registrieren
Auslands-Adler: Segner auf Kurs Playoffs, Hilsenbeck mit emotionalem Abschied
Drucken
Geschrieben von TotalRugby Team   
Freitag, 20. Mai 2022

Image
Nach 5 Jahren endet Chris Hilsenbecks Zeit beim RC Vannes.

Doppelt Grund zur Freude hat Anton Segner gerade in Auckland. In der fernen Heimat hat sein Herzensklub gerade den Europapokal gewonnen, während er mit seinen Blues selbst auf Titelkurs ist. In Frankreich feierte Christopher Hilsenbeck derweil einen emotionalen Abschied, standesgemäß mit einer großartigen Leistung für seinen "Herzensklub" Vannes.

Segner startet bei Playoff-Decider in Canberra

Anton Segner hatte unter der Woche gleich doppelt Grund zur Freude. Der gebürtige Frankfurter ist bekanntermaßen Fan der Eintracht und war nach dem Europacupsieg seines Fußballteams dementsprechend glücklich. Allzu große Feierlichkeiten waren aber tabu, denn für Segner geht es in dieser Saison ebenfalls noch um einen Titel.

Am morgigen Samstag startet der junge Deutsche mit seinen Blues, momentan Tabellenführer im zwölf Teams umfassenden Super Rugby Pacific, wenn es bei den drittplatzierten Brumbies um entscheidende Punkte im Playoff-Kampf geht. Segner wird das Trikot mit der 6 tragen und hat damit in dieser Saison schon alle Positionen in der dritten Sturmreihe abgedeckt.

Startet an der Seite von Beauden Barrett, Dalton Papalii und Hoskins Sotutu

Neben ihm laufen mit Hoskins Sotutu und Kapitän Dalton Papalii zwei gestandene All Blacks auf. Sein direkter Gegenspieler wird der ebenfalls relativ unerfahrene Tom Hooper sein, der mit seinen 1,99 und 125 kg als Wallabies-Kandidat gilt. Doch der Brumbies-Sturm insgesamt ist alles andere als grün hinter den Ohren – unter anderem wird es Segner noch mit den Wallabies Pete Samu, Scott Sio und Allan Allallatoa zu tun bekommen.

Sollten die Blues auch das Spiel beim besten australischen Team gewinnen und am letzten Spieltag bei den Waratahs einen weiteren Sieg einfahren, wäre ihnen Platz eins nicht mehr zu nehmen. Damit hätten die Aucklander dann bis zum potenziellen Grand Final Heimrecht. Dass Segner in so einem wichtigen Spiel der Startplatz gegeben wird,  zeigt sicherlich auch, wie viel die Blues-Trainer ihm vertrauen.

Immerhin spielen die Blues ihre beste Saison seit 2003, als sie den Titel zuletzt gewinnen konnten. Nun scheint ein Finale daheim, vor 50.000 im Eden Park und der nächste Titel, erstmals wieder realistisch.

Hilsenbeck verabschiedet sich mit Versuch aus Vannes

Die Saison des RC Vannes ist dagegen schon gelaufen. Die Bretonen, bei dem bisher mit Eric Marks und Christopher Hilsenbeck ein deutsches Duo gespielt hat, beenden die Saison im Mittelfeld der französischen Pro D2 auf Rang elf. Nach einem katastrophalen Saisonstart verbesserte sich Vannes zwar enorm, schlussendlich reichte es in dieser Saison aber nicht zum erneuten Einzug in die Playoffs.

Für Chris Hilsenbeck war das Spiel am vorletzten Spieltag gegen Aurillac das letzte im Trikot von Vannes. Nach 120 Spielen für Vannes, über 800 erzielten Punkten und insgesamt fünf Jahren für den RCV endet das Kapitel Vannes für den Heidelberger. Standesgemäß lieferte er in seinem letzten Spiel noch einmal eine großartige Partie ab und erzielte beim 51:17 Sieg selbst 17 Punkte.

Standesgemäßer Abschied mit einem Versuch im letzten Spiel im Stade de la Rabine

Darunter auch ein Versuch, bei dem er den sehenswerten Konter abschloss, den er kurz zuvor selbst initiiert hatte. Nach dem Spiel, das wie immer in Vannes mit rund 10.000 Zuschauern ausverkauft war, äußerte sich Hilsenbeck emotional. Er verlasse seinen „Herzensklub“ Vannes. Künftig wird er, ebenso in der Pro D2, für Carcassonne auflaufen und damit wohl auch im Stade de la Rabine, allerdings in den falschen Farben.

Artikel empfehlen
Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Freitag, 20. Mai 2022 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >

Top Try Scorer - REC Division 1A

Julen Goia Iriberri (ESP)   4
Kehoma Brenner (DRV)   3
Zurab Zhvania (GEO)   3
Adrian Apostol (ROM)   3
Guillaume Rouet (ESP)   3

gesamte Tabelle

Conversions - REC Division 1A

Bradley Linklater (ESP)   6
Valentin Calafateanu (ROM)   6
Dan Snee (ESP)   4
Ramil Gaysin (RUS)   4
Lasha Khmaladze (GEO)   4

gesamte Tabelle

Penalties - REC Division 1A

Merab Kvirikashvili (GEO)   9
Pedro Bettencourt Avila (POR)   8
Valentin Calafateanu (ROM)   5
Ramil Gaysin (RUS)   4
Chris Hilsenbeck (DRV)   4

gesamte Tabelle

Yellow Cards - REC Division 1A

Mathieu Visensang (ESP)   1
Giorgi Nemsadze (GEO)   1
Javier de Juan (ESP)   1
Zurab Zhvania (GEO)   1
Julien Bardy (POR)   1

gesamte Tabelle

Red Cards - REC Division 1A

honeypot@totalrugby.de
Advertisement
Advertisement
Advertisement