Registrieren
Advertisement
Die Rugby-Highlights 2022: Zwei Weltmeisterschaften & ein deutsches Weltklasse-Event unter Vorbehalt
Drucken
Geschrieben von TotalRugby Team   
Freitag, 31. Dezember 2021

Image
Für das DRV-Wolfpack könnte 2022 zu einem großartigen Jahr werden: Die Weltmeisterschaft steht an und direkt im Anschluss gibt es das Heimspiel in München. Foto (c) Perlich

Das Jahr 2021 war für den Rugbysport ein schwieriges. Es wurde kein deutscher Meister im Fünfzehner ausgespielt und Top-Events wie die Six Nations und das olympische Rugby-Turnier mussten vor leeren Rängen ausgespielt werden. 2022 wird immer noch stark von der Pandemie beeinflusst werden, doch aktuell besteht berechtigte Hoffnung auf Besserung. Wir geben euch einen Überblick über die wichtigsten ovalen Events, die im Jahr 2022 unter Corona-Vorbehalt anstehen.

5. Februar – 19 März Six Nations

Alljährliches Highlight im europäischen Kalender aber leider auch in diesem Jahr sicherlich von der Corona-Pandemie beeinträchtigt. Die Six Nations sind und bleiben das beliebteste Rugby-Event weltweit, abgesehen von der alle vier Jahre stattfindenden Weltmeisterschaft.

Die Favoritenbürde dürfte dieses Jahr bei Frankreich und Irland liegen, den beiden Neuseeland-Bezwingern aus dem November. Jedoch ist das Titelrennen offener denn je und abgesehen von den Italienern, ist der Titel eigentlich jedem Team zuzutrauen.

Jedoch dürften sich besonders die Franzosen mit drei Heimspielen und einer Spielmacher-Kombination mit Weltspieler Antoine Dupont und seinem kongenialen Toulouse-Partner Romain Ntamack Chancen auf den Titel ausrechnen.

Ob es nach 2020 endlich wieder volle Ränge in den Stadien geben wird, ist fraglich. Eigentlich ist das Six-Nations-Turnier das Sport-Event mit dem größten Zuschauerschnitt weltweit. Doch aktuell gibt es in fünf der sechs Austragungsländer mehr oder minder starke Beschränkungen – nur in England wäre aktuell noch ein volles Twickenham-Stadion denkbar.

19. Februar – 16. April Rugby Europe Trophy

Drei Spiele haben unsere schwarzen Adler in der Rugby Europe Trophy noch vor der Brust, alle drei finden daheim statt. Nach dem Sieg in Litauen und der unglücklichen Pleite in Polen heißen die Gegner nun Belgien, Schweiz und Ukraine – sicherlich allesamt große Herausforderungen, aber das Team von Trainer Mark Kuhlmann geht auch mit verbesserten Aufstiegschancen in den Rugby-Frühling.

Wie wir bereits berichteten (Link), wird die Rugby Europe Championship wohl um zwei Teams erweitert. Für das junge deutsche Team nach dem Umbruch eine unverhoffte Chance – ob sie zu früh kommt, wird man spätestens im April wissen.

25. Juni Bundesliga-Endspiel

Seit dem Bundesliga-Endspiel im Juni 2019 darf sich der SC Frankfurt 1880 deutscher Meister im Fünfzehner Rugby nennen. Während die RGH ihren Siebener-Titel im Sommer verteidigen konnte, hat es im Fünfzehner seit Pandemie-Beginn keine Titelentscheidung mehr gegeben.

Die Hinrunde der laufenden Saison wurde durch Corona verkompliziert, lief aber weitestgehend reibungslos. Ob das im Frühjahr genauso gewährleistet werden kann, ist aktuell fraglich. Dabei hätte dieses Titelrennen eine Fortsetzung verdient.

Nachfolger gesucht: Seit dem Juni 2019 ist der SC Frankfurt 1880 amtierender deutscher Meister im Fünfzehner

In der starken Südgruppe musste jedes der Top-Teams bereits eine Pleite einstecken und aktuell können sich mit dem Titelverteidiger Frankfurt, dem TSV Handschuhsheim und dem SCN drei Teams realistische Titelhoffnungen machen. Im Norden dürfte Hannover 78 das Heim-Halbfinale klar machen, dahinter kämpfen gleich mehrere Teams um den zweiten Playoff-Platz.

Sollte alles nach Plan laufen, würde Ende Juni dann endlich wieder ein deutscher Meister im Fünfzehner-Rugby gekrönt.

9. – 11. September– die Siebener-WM in Kapstadt

Die erste von zwei Weltmeisterschaften findet im September in Kapstadt statt. Drei Tage Rugby-Ausnahmezustand in einer der schönsten Rugby-Arenen weltweit, malerisch gelegen zwischen Atlantik und Tafelberg. Das Beste dabei: Die deutsche Siebener-Nationalmannschaft könnte in Kapstadt unter den 24 Teilnehmern sein.

Dazu müsste das DRV-Wolfpack im Juni bei der Kontinental-Quali eines der verbleibenden vier europäischen Tickets lösen (TR berichtete). Dann dürfte das deutsche Team in Kapstadt im Hauptfeld antreten und wäre mit einem Sieg in der Vorquali, für die die besten acht Teams der World Series ein Freilos haben, im Achtelfinale.

Danach geht es im K.O.-Modus um den Melrose Cup, benannt nach dem Geburtsort des Siebener-Rugbys in den schottischen Borders. Dort könnten dann die Topfavoriten wie Südafrika, Fidschi, oder Neuseeland warten.

September / Oktober Oktoberfest 7s

Ob das Münchner Rugby-Event im legendären Olympiastadion nach dem Rekordjahr 2019 endlich wieder zurückkehren kann, steht genauso wenig zu 100% fest, wie ob das namensgebende Volksfest auf der Theresienwiese eine Rückkehr aus der Corona-Zwangspause feiert.

Gibt es 2022 endlich wieder ein Oktoberfest-7s-Turnier in München?

In München wird derzeit diskutiert, ob man das Oktoberfest um einige Wochen vorverlegt, um einer möglichen Herbstwelle aus dem Weg zu gehen. Das hätte natürlich auch Auswirkungen auf das Rugby-Event, das nicht nur Gäste von der Theresienwiese ins Rugby-Stadion locken will, sondern die Wiesn auch als Location für die legendäre After Party nutzt.

Für das deutsche Rugby wäre ein Leuchtturm wie die Oktoberfest 7s eine veritable Visitenkarte. Es bleibt zu hoffen, dass die Pandemie und der dicht gedrängte Terminkalender mit der Siebener-WM und den Commonwealth Game der Durchführung im Jahr 2022 im Weg stehen.

8. Oktober 12. November – die WM 2022 in Neuseeland

Es wird, sofern nicht noch einmal etwas dazwischen kommt, die erste Weltmeisterschaft der Frauen in der Südhemisphäre sein. Denn eigentlich hätte das neunte Turnier der Geschichte der Frauen-WM zum 30-jährigen Jubiläum 2021 in Neuseeland stattfinden sollen.

Doch bekanntermaßen war das Rugby-verrückte Land äußerst strikt in seinem Umgang mit der Corona-Pandemie und hatte nicht nur eine strikte Null-COVID-Politik verfolgt, sondern auch seine Grenzen für Ausländer geschlossen gehalten.

Deutsche Staatsbürger können aktuell nur mit einer Ausnahmegenehmigung einreisen. Selbst Staatsbürger Neuseelands, die in ihre Heimat zurückkehren, müssen eine rund um die Uhr überwachte Hotelquarantäne absolvieren, die 14 Tage dauert und kostspielig ist.

Für Neuseeland wird es die Mission Titelverteidigung sein - doch der Titel bei der Heim-WM 2022 ist alles andere, als ein Selbstläufer

Doch all dies soll in den ersten Monaten des Jahres 2022 aufgehoben werden, zumindest für geimpfte Reisende. Dann könnten dem Turnier im neuseeländischen Frühjahr auch internationale Fans beiwohnen.

Nachdem die WM 2017 in Irland Rekord-Zuschauerzahlen und Einschaltquoten hervorbrachte, wollen die Organisatoren dies nun überbieten. Die 26 Spiele werden allesamt im Norden ausgetragen, in Whangarei und Auckland. Das Endspiel findet im Eden Park statt, wie bereits die WM-Endspiele 2011 und 1987.

Die drei großen Favoriten auf den Titel sind neben den Titelverteidigerinnen aus Neuseeland, vor allem Frankreich und England. Beide Teams hatten im November gegen Neuseeland gewonnen – das verspricht einen spannenden Dreikampf, bei dem die beiden europäischen Anwärter bereits in der Gruppenphase aufeinandertreffen.

Artikel empfehlen
Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
Du mußt angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

busy
Letzte Aktualisierung ( Freitag, 31. Dezember 2021 )
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >

honeypot@totalrugby.de
Advertisement
Advertisement