Registrieren
ENC Division 1 2008-2010
Spielbericht - 6. Spieltag

Samstag, 06. Februar 2010 - 12:00 Uhr
Georgien Deutschland

Georgien

Deutschland


77


3


Startaufstellung
Ein- / Auswechslungen
41' ausgewechselt Zirakashvili, Davit (Prop)
eingewechselt Kubriashvili, Davit (Prop)
52' ausgewechselt Giorgadze, Akvsenti (Hakler)
eingewechselt Natriashvili, Irakli (Hakler)
59' ausgewechselt Malaguradze, Lasha (Verbinder)
eingewechselt Todua, Alexander (Außendreiviertel)
63' ausgewechselt Zediginidze, Ilia (Zweite Reihe)
eingewechselt Datunashvili, Levan (Zweite Reihe)
70' ausgewechselt Kacharava, David (Innendreiviertel)
eingewechselt Zibzibadze, Tedo (Innendreiviertel)
41' ausgewechselt Preussner, Daniel (Zweite Reihe)
eingewechselt Hinds-Johnson, Lukas L. (Zweite Reihe)
46' ausgewechselt von Grumbkow, Clemens (Hakler)
eingewechselt Franke, Guillaume (Außendreiviertel)
52' ausgewechselt Sztyndera, Mark (Innendreiviertel)
eingewechselt Liebig, Steffen (Außendreiviertel)
58' ausgewechselt Liebig, Steffen (Schluss)
eingewechselt Pyrasch, Rafael (Gedrängehalb)
63' ausgewechselt Hauck, Alexander (Dritte Reihe )
eingewechselt Rosenthal, Lukas (Zweite Reihe)
67' ausgewechselt Coly, Tim (Hakler)
eingewechselt Schliwa, Patrick (Prop)
71' ausgewechselt Didebashvili, Shalva (Dritte Reihe )
eingewechselt Wacha, Rolf (Zweite Reihe)

Ereignisse

  • VersucheVersuche
  • StraftritteStraftritte
  • ErhoehungenErhoehungen
  • Bidzina Samkharadze (2)
  • Irakli Machkhaneli (2)
  • Ilia Zediginidze (2)
  • Merab Kvirikashvili (2)
  • Tedo Zibzibadze
      • Kieron Davies 33'
      • Merab Kvirikashvili (11)

        Zusammenfassung

        DRV-Team in Tiflis chancenlos – 3:77 (3:42)



        Die deutsche Rugby-Nationalmannschaft wartet in der EM-Division 1 weiter auf ihr erstes Erfolgserlebnis. Der Aufsteiger verlor am Samstag seine erste Rückrundenpartie beim ungeschlagenen Spitzenreiter Georgien mit 3:77 (3:42) und kassierte damit die sechste Niederlage im sechsten Spiel. In der Tabelle bleibt die DRV-Auswahl folglich Letzter.



        Das stark ersatzgeschwächte deutsche Team war dem WM-Teilnehmer von 2007 hoffnungslos unterlegen und erzielte seine einzigen Punkte durch einen verwandelten Straftritt von Spielmacher Kieron Davies zum zwischenzeitlichen 3:35. Die georgischen „Lelos“ legten hingegen elf Versuche, die allesamt erhöht wurden.



        Deutschland: 1 Benjamin Krause (DSV Hannover 78), 2 Alexander Widiker (RC Orléans), 3 Tim Coly (RG Heidelberg/67. Patrick Schliwa, Heidelberger RK), 4 Manuel Wilhelm (RG Heidelberg), 5 Daniel Preussner (SC Frankfurt 1880/58. Lukas Hinds-Johnson, RK 03 Berlin), 6 Jamie Houston (SC Frankfurt 1880), 7 Shalva Didebashvili (SC Neuenheim/71. Rolf Wacha, SC Frankfurt 1880), 8 Alexander Hauck (SC Frankfurt 1880/63. Lukas Rosenthal, RK 03 Berlin), 9 Mustafa Güngör (RG Heidelberg), 10 Kieron Davies (Ampthill RFC), 11 Benjamin Simm (DSV Hannover 78), 12 Edmoore Takaendesa (RG Heidelberg), 13 Clemens von Grumbkow (RC Prato/46. Guillaume Franke, RC Orléans), 14 Mark Sztyndera (SC Frankfurt 1880/58. Raphael Pyrasch, DSV Hannover 78/52. Steffen Liebig, Heidelberger RK), 15 Raphael Hackl (Berliner RC)



        Punkte: 5:0, 7:0 (12.), 12:0, 14:0 (19.), 19:0, 21:0 (23.), 26:0, 28:0 (28), 33:0, 35:0 (30.), 35:3 Straftritt Kieron Davies (33.), 40:3, 42:3 (35.) – 47:3, 49:3 (47.), 54:3, 56:3 (54.), 61:3, 63:3 (68.), 68:3, 70:3 (77.), 75:3, 77:3 (80.)



        (cd)

        Advertisement
        Advertisement
        Advertisement
        Advertisement