Registrieren
FIRA 7s Grand Prix - Bukarest
Spielbericht - Vorrunde

Sonntag, 22. September 2013 - 09:22 Uhr
Frankreich Deutschland

Frankreich

Deutschland


40


14


Startaufstellung
Ein- / Auswechslungen
8' ausgewechselt Hackl, Raphael (Schluss)
eingewechselt Soteras Merz, Carlos (Prop)
9' ausgewechselt Liebig, Steffen (Schluss)
eingewechselt Hittel, Robert (Prop)
10' ausgewechselt Mathurin, Pierre (Gedrängehalb)
eingewechselt Himmer, Bastian (Verbinder)

Ereignisse

  • VersucheVersuche
  • ErhoehungenErhoehungen
    • Robert Hittel
    • Raphael Hackl
      • Fabian Heimpel
      • Fabian Heimpel

      Zusammenfassung


       

      Am frühen Sonntagmorgen hat das deutsche Team das letzte Vorrundenspiel gegen Mitfavorit Frankreich mit 14:40 (7:26) klar verloren. Damit beendet man die Vorrunde auf einem hervorragenden dritten Platz und spielt damit in der Plate-Runde um die Plätze fünf bis acht.

      Manuel Wilhelm: „Wir waren in diesem Spiel einfach noch nicht wach genug, und die Franzosen haben zudem richtig gut gespielt. Wir hatten zu wenig Ballbesitz, aber wenn wir den hatten, dann waren wir auch gut. Wenn uns vor dem Turnier jemand gesagt hätte, dass wir in dieser Gruppe Dritter werden, hätten wir den wohl für verrückt erklärt.“

      Die Franzosen waren von Beginn an wacher als das deutsche Team und bereits nach 20 Sekunden lief Paul Albaladejo zum ersten Versuch ins deutsche Malfeld ein, erhöhte auch gleich selbst. Und in der 2. Minute war es wieder die französische Nummer fünf, die ganz rechts zum Versuch ins Malfeld rutschte. So stand es bereits 12:0, als die DRV-Mannen überhaupt zum ersten viel versprechenden Angriff kamen. Doch der war wirklich sehenswert: Phil Szczesny bereitete den Versuch mit einem langen Sprint vor, legte im richtigen Moment auf den kreuzenden Raphael Hackl ab, der unter den Stangen den Versuch markierte. Fabian Heimpel hatte so keine Mühe mit der Erhöhung (4.). Doch die Franzosen blieben das überlegene Team Bis zur Pause legten sowohl Julien Saubade als auch zum dritten Mal Paul Albaladejo ab. Halbzeitstand: 26:7.

      Mit einem schön heraus gespielten Passangriff erhöhte Vincent Inigo kurz nach Wiederanpfiff für die Franzosen (8.). Wenn das deutsche Team einmal den Ball in den Händen hatte, wurde es auch gefährlich. Robert Hittel bewies das in der 11. Minute, als er auf der rechten Seite frei gespielt wurde und einen langen Sprint bis unter die Malstangen ansetzte. Heimpel schraubte das deutsche Punktekonto auf 14 Zähler. Doch den Schlusspunkt setzten wieder die Franzosen. Julien Candelon verbuchte den sechsten und letzten Versuch in dieser Partie und erhöhte gleich selbst zum Endstand von 40:14.

      Punkte: 7:0 (1.) Versuch & Erhöhung Paul Albaladejo, 12:0 (2.) Versuch Paul Albaladejo, 12:7 (4.) Versuch Raphael Hackl & Erhöhung Fabian Heimpel, 19:7 (5.) Versuch Julien Saubade & Erhöhung Paul Albaladejo, 26:7 (7.) Versuch & Erhöhung Paul Albaladejo, 33:7 (8.) Versuch Vincent Inigo & Erhöhung Paul Albaladejo, 33:14 (11.) Versuch Robert Hittel & Erhöhung Fabian Heimpel, 40:14 (11.) Versuch & Erhöhung Julien Candelon

      wetten auf tipico.de
      Advertisement
      Advertisement
      Advertisement